De Telegraaf

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige123Nächste »

Große Zahlen - kleine zahlen

ZAT 5, Alina für VVV Venlo am 15.02.2019, 08:40

Nicht immer bedeuten große Zahlen automatisch etwas gutes. So ist es auch bei der Zahl, die den Tabellenplatz angibt. Von zwei auf neun und direkt drin im Abstiegskampf.
Jetzt könnte man in Venlo eine Ligaleiter-Debatte starten, nach einem ZAT mit ausschließlich Auswärtsspielen. Stattdessen gerät die Trainerin ins Visier der Vereinsführung. Trotz zweiter Pokalsiege bleibt der Erfolg in der Liga aus. Experten sagten für diese Saison Abstiegskampf aufgrund der Dreifachbelastung mit Liga, Pokal und EL voraus, doch die Vereinsführung scheint endlich Erfolg ich der Liga sehen zu wollen.

"Ich weiß nichts von Unzufriedenheit der Vereinsführung. Der Verein hat die letzten Jahre stets Gewinn gemacht, aber immer wieder Leistungsträger abgegeben. Der Gewinn wurde in Strukturen nicht in Spieler investiert. Da kann man langfristigen, aber keinen sofortigen Erfolg erwarten." wehrt sich Alina.

Ihre Argumente klingen plausibel, aber könnten auch als Ausreden verstanden werden. Die Luft jedenfalls wird dünner 

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erster Verfolger

ZAT 5, SVKOWEGER für Twente Enschede am 12.02.2019, 09:39

... das klingt ja eigentlich gut, doch es täuscht doch sehr über die Tatsachen hinweg. Zwar läuft die Offensive auf Hochtouren, doch dabei kommt einfach zu wenig bei rum. Gerade auswärts ballert man oft einen raus, aber geht ohne Punkte nach Hause. 6 Spiele, 13 Tore, aber nur 3 Punkte. Das ist einfach zu wenig. Zu Hause dagegen läuft es weiter recht gut, auch Alina konnte sich ihre verdiente Niederlage abholen. Die Abwehr scheint in diesem Jahr einfach zu schwach, darauf angesprochen sagt Trainer SVKOWEGER: " Wenn wir uns gerade mit dem Tabellenführer vergleichen sehen wir deutlich, da kann keiner mithalten. 12 Spiele und nur 8 Gegentore, das ist Wahnsinn. 8 Gegentore... die holen wir uns ja an einem ZAT."
Also scheint die Marschroute klar, gegen Alkmar und Roda muss mal wieder die Abwehr das Spiel gewinnen, nicht immer nur der Angriff. 

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Haste Sch... am Schuh,

ZAT 5, Sir 007mini für Roda Kerkrade am 11.02.2019, 16:31

dann haste sch... am Schuh! So oder so ähnlich fühlt man sich derzeit in Kerkrade: Mal wieder bekommt man im heimischen Stadion die Hucke voll. Doch auch wenn ich es erneut korrekt vorhergeahnt habe, so gelang es dem Gegner (bzw. besser: der Gegnerin) diesmal leider doch, einen Punkt zu entführen.
Aber was machen? Eigentlich kann man da jetzt nur noch mehr Beton anrühren, den Kopf in den Sand stecken und auf bessere Zeiten warten. Denn irgendwann müssen es die anderen Trainer schließlich mal lernen, dass in Kerkrade keine leichten Punkte zu holen sind. In anderen Stadien versucht man es doch auch gar nicht erst, weil (fast) klar ist, dass das Heimteam nur so um sich ballert. Aber leider sind wir davon in Kerkrade noch ein gutes Stück entfernt: Mit 23 Treffern haben wir leider nur die zweitbeste Heimoffensive der Liga. Klar, dass das zum Toreschießen nur so einlädt!
Ergo muss das Ziel jetzt heißen, so schnell wie möglich Feyenoord vom Thron zu stoßen und die fehlenden Tore bis zum Rückrundenstart aufzuholen. Mit Glück werden die drei Tore sogar schon im nächsten Heimspiel gegen Venlo herausgeschossen. Und dann sollte die psychologische Wirkung auf die Gäste endlich verheerend genug sein, um weitere Attacken von vornherein abzublocken und die wichtigen Heimpunkte endlich nachhaltig abzusichern. So wie bei Feyenoord eben ...

216 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein Cup mit Skandinaviern...

ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 10.02.2019, 22:20

... "warum eigentlich nicht", so der Tenor von Marsilio Ficino. "Der Terminkalender ist eigentlich ja schon recht voll, aber für einen weiteren Wettbewerb ist sicherlich noch Platz. Zumal man auch Spieler zum Zuge kommen lassen, die angesichts der relativ großen Kadergröße eher selten spielen können. Auch für den Nachwuchs eine reizvolle Aufgabe". Warum die Belgier und Luxemburger nicht mitmachen wollen, ist nach wie vor unklar. "Es ist schade, einen historisch gewachsenen Wettbewerb nicht weiter zu betreiben. Aber vielleicht gibt es ja ein unterwartetes Revival in den nächsten Saisons". Mit dem derzeitigen Tabellenstand ist Ficino sehr zufrieden, weiß aber auch, wie vorläufig dieser ist. "Wir wollen weiter gute Arbeit leisten und alles auf uns zukommen lassen. Unser Saisonziel wird aber nicht modifiziert werden".

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein Cup gegen die Skandinavier

ZAT 4, Da_Masta für FC Groningen am 10.02.2019, 21:33

Das wäre was und ich wäre voll dafür. Wenn die Belgier keinen Zusatzcup wollen, dann nehmen wir auch gerne die skandinavischen Länder. Da Da_Masta sowieso eine besondere Beziehung zu den nordischen Ländern pflegt, wäre ein Duell gegen die nordische Konkurrenz eine schöne Bereicherung. Bleibt nur zu hoffen, dass auch die Skandinavier bock auf die Niederländer haben oder ob sie nicht jetzt schon die Hose zu voll haben.
Aber interessant wäre ja auch zu wissen, warum die Belgier einen Rückzieher gemacht haben. Gibt es zu wenige Interessenten oder einfach nur wirklich die Hose voll?
Kurzer Blick auf die Liga, Feyenoord dreht vorne so langsam einsam seine Kreise. Defensiv stark und vorne einfach unglaublich effektiv, so präsentiert sich der aktuelle Tabellenführer.
Für Groningen ging es jetzt etwas nach oben und dank des NMR von Texel, konnte man die Abstiegsränge verlassen und sogar ein 5 Punktepolster aufbauen. Nun heißt es, auf den letzten ZAT aufzubauen. 

153 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Runter...

ZAT 4, SVKOWEGER für Twente Enschede am 10.02.2019, 21:10

und wieder rauf. Von 3 auf 7 und von 7 wieder auf die 3. Nun gilt es endlich wieder kontinuität reinzubekommen. Doch der ZAT ist nicht einfach. 2 Auswärtsspiele und zu Hause gegen dieses Venlo, zumindest in der Liga ist das ja eine sichere Nummer. Konzentrieren muss man sich in Enschede jedenfalls immer auf sich selbst und das ist schwer genug. Der Trainer SVKOWEGER pendelt zwischen den Niederlanden, Belgien und Portugal hin und her, überall wird er gebraucht und steht dementsprechend unter Strom. Nun beginnt bald auch wieder der Pokal, International geht es auch bald los und die Liga kommt langsam in Fahrt. Keine leichte Zeit, doch SVKOWEGER freut sich umso mehr auf die kommenden Aufgaben. Es ist eher so, dass er bereit wäre weitere Aufgaben zu stemmen, Benelux Liga, gerne, aber aufgrund des fehlenden Interesses aus Belgien vielleicht doch eine ganz andere Möglichkeit sich mit anderen Ländern zu messen? Man wird sehen, Motivation ist reichlich da...

157 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Also

ZAT 4, MwSt. für VV Texel '94 am 09.02.2019, 17:31

Es ist müßig und nervig, sich darüber zu ärgern, aber man ärgert sich ja doch, aber das soll die Spieler nicht belasten und daher hat der Vorstand die Devise ausgegeben, das einzig und allein die LL schuld an diesem Desaster hat, den wer hat den Terminplan aufgestellt; genau die LL und wer hat den ZAT auch durchgeführt; genau die LL.

Mehr ist zu diesem Thema nicht zusagen, ob wir rechtliche Schritte einleiten oder nur ein Bier mehr trinken, wird sich demnächst entscheiden

82 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

EntscheidungsZAT

ZAT 4, Alina für VVV Venlo am 06.02.2019, 12:54

Drei Auswärtsspiele an einem ZAT, das ist nicht optimal, entsprechend schraubt Alina die Erwartungen für die nächsten Wochen erst einmal zurück: "Wir müssen jetzt sehen, die schweren Woche unbeschadet zu überstehen. Vielleicht fallen mir ja auch ein paar taktische Kniffe ein"

Auf die Frage wie es um die Rivalität mit SVKOWEGER und das anstehende Duell mit Twente bestellt ist, meint Alina lässig:
"Ach wissen Sie, die Pokalbilanz geht an uns, die Ligabilanz an Twente und SVKOWEGER. Er feiert in der Liga Siege gegen uns, wir feiern Pokalsiege, ganz egal ob gegen ihn oder andere. Am Ende steht die Mehrzahl der Trophäen bei uns."
Es scheint so, alsob Alina durchaus Lust auf weitere Reibungspunkte mit ihrem Kollegen aus Enschede zu haben scheint. Aber vielleich hat sie auch gelesen, dass es den Kollegen durchaus den Fokus raubt und sie daher zum Mittel der Mindgames greift. Der Vorteil des Heimspiels bleibt aber in Enschede...

Spannend wir auch das Duell gegen Texel, ist MWST. doch angezählt und ein zweiter NMR nicht auszuschließen. Setzt der Trainer? Und wenn ja, was? Die Möglichkeiten erscheinen zahlreich.

Mit Alkmaar eröffnet Venlo als Gast die Rückrunde. Nach einem 0:3 im Hinspiel brennt Alkmaar sicher auf Revance... 

Wo es für Venlo diese Saison hingeht wird vielleicht schon dieser ZAT zeigen! Erfolglos Tore verballern und abstürzen? Coups landen und vorn dabei bleiben? Sparsam sein, zurückfallen aber Chancen wahren? Alles scheint denkbar für das Team an der Maas...

237 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schiessbuden unter sich

ZAT 4, Sir 007mini für Roda Kerkrade am 05.02.2019, 15:52

Na, das hat doch mal was ... am nächsten ZAT kommen Groningen und Tilburg nach Kerkrade. Was bedeutet, dass das Team mit den zweitmeisten Gegentreffern die beiden Teams mit den derzeit meisten und drittmeisten Gegentreffern zu Gast hat. Eine wahre Freude für die Fans einerseits, die totale Nervenprobe für die Hampelmännchan an den Seitenlinien andererseits. Denn ob solch desolater Verteidigungsreihen dürften ja torreiche Spiele (fast) garantiert sein!
Zumal insbesondere DaMasta immer noch daran zu knabbern hat, dass Roda weiterhin genau einen Platz vor seinen Groningern steht - und das, obwohl Groningen immerhin den Abstand zu Kerkrade am letzten ZAT nochmals halbieren konnte (von zwei auf jetzt ein weniger geschossenes Tor). Ich bin ja mal sehr gespannt, ob DaMasta am nächsten ZAT dasselbe Kunststück nochmal gelingt, den Abstand zu verkürzen, aber trotzdem in der Tabelle hinter Kerkrade zu verharren ... denn diese Position scheint ihm ja zu gefallen. Ist aber zugegebenermaßen auch nicht das Allerschlechteste, wenn man durch das Segeln im Windschatten eines anderen Teams gleich mal satte 5 Plätze in der Tabelle gutmacht. Und ich kann mir vorstellen, dass er  nicht mal was dagegen hätte, das direkt nochmal zu wiederholen.
Ich übrigens auch nicht! Dafür allerdings wäre wohl ein perfekter ZAT - und somit ein Auswärtssieg gegen Ajax unabdingbar. Den dritten Gegner des nächsten ZATs. Doch deren Trainer ist für mich leider immer noch so etwas wie ein Buch mit sieben Siegeln, während ich selbst umgekehrt wahrscheinlich für demis sehr vorhersehbar sein dürfte - immerhin konnte er als mein englischer LL jahrelang ungehindert mein Setzverhalten analysieren und dürfte somit einen enormen taktischen Vorteil in diesem ungleichen Duell haben.

266 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mittelmaß

ZAT 3, SVKOWEGER für Twente Enschede am 04.02.2019, 11:20

Drei Siege, drei Niederlagen, 12 zu 12 Tore, Rang 7 und punktgleich mit Platz 4, aber auch Platz 11. Twente ist in dieser Saison bisher nur Mittelmaß. "Wenn man auswärts 4 Tore schießt, aber keinen Punkt mitnimmt, stimmt irgendwas nicht". Zu Hause reißt man keine Bäume aus und auswärts nimmt man nix mit. Dies könnte eine ganz bittere Saison für Twente werden, vor allem da die Qualität in dieser Saison scheinbar noch einmal zugenommen hat. Nun gilt es in den nächsten Wochen einen Matchplan zu erstellen und irgendwie die Quali für das internationale Geschäft zu schaffen. Nicht das bald doch noch bereut wird das sich die Wege von Twente und SVKOWEGER nicht getrennt haben. Die nächsten Wochen werden entscheidend sein, denn wenn erstmal die Doppel- und Dreifachbelastung vorhanden ist, wird es nicht einfacher. Vielleicht will man in Enschede auch nicht wieder wochenlang vorneweg rennen um am Ende eingefangen zu werden, vielleicht dreht man dieses Mal den Spieß einfach um? Wer weiß, wer weiß

163 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige123Nächste »