De Telegraaf

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12Nächste »

Feyenoord scheint sich zu stabilisieren

ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 13.06.2021, 19:57

Es ist noch früh in der Saison, aber bisher steht Feyenoord ordentlich da. Ist das gegenüber den letzten beiden, sehr unerfreulich verlaufenen Saisons bereits eine Stabilisierung. "Das zu sagen, ist noch viel zu früh. Bisher läuft es gut, ohne allerdings euphorisch zu werden. Unser Ziel sind die Internationalen Plätze", so Ficino noch etwas defensiv. Noch ist Feyenoord nicht über den Berg, sondern man wird die nächsten Spieltage abwarten müssen. Die Stimmung in Rotterdam steigt allmählich wieder, die Mannschaft trainiert eifrig. All dies ist noch lange kein Erfolgsgarant, aber Fexenoord scheint auf einem guten Weg zu sein, die beiden letzten Saisons wenn auch nicht vergessen zu machen, so doch zumindest die aus ihnen resultierenden Hypotheken hinter sich zu lassen.

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jubel und Heiterkeit

ZAT 3, PolishOracle für SC Heerenveen am 13.06.2021, 19:25

Am vergangenen Spieltag gelang dem SC HEERENVEEN fast ein perfekter ZAT. Man konnte 7 Punkte ergattert und das mit nur einem Auswärtsspiel. 
Allerdings spiegeln diese 7 Punkte nicht den wahren Ablauf dar. So konnte man  zwar sein Heimspiel wieder einmal souverän gewinnen, aber die 4 Auswärtspunkte waren für Heerenveen mehr als ein Geschenk. 
Man spielte in Zwolle 0:0 und hatte in diesem Spiel einfach nur Glück, dass der Ball nicht in unser Tor wollte. 5 Aluminiumtreffer standen auf der Habenseite von Zwolle bei nur zwei mageren Schüsschen der Gäste im ganzen Spiel.
Aber so ist halt der Fussball und man muss halt seine Chancen nutzen und auch mal glücklich punkten.
Dies gelang dem SC HEERENVEEN auch in Nijmegen und zwar dreifach. Man sah nach dem ersten ZAT dass Nijmegen momentan Probleme hat das Tor zu treffen und entschied sich auf eine Mauertaktik, welche vollends aufging und Heerenveen die Punkte mit einem simplen Konter mit nach Hause nahm.
Leider muss man befürchten, dass die Karriere des Florian Görlitz  in Nijmegen so gut wie zu Ende ist, was PolishOracle persönlich die heitere Stimmung etwas betrübt.

Nun kommen sie nächsten schweren Aufgaben auf uns zu. Cambur, Neuling in der Liga und schwer einzuschätzen.
Dann noch 2 mal Rotterdam, erst das wiedererstarkte Feyernoord und dann das unberechenbare Sparta.
Ob Heerenveen die Spitze halten kann, ist mehr als fragwürdig, aber man werde wieder einmal sein Bestes geben. 

248 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nun ja, ist ok!?

ZAT 3, FeelmyPain für AZ Alkmaar am 13.06.2021, 17:21

Der Start für den AZ in die neue Saison kann man nach den ersten beiden Spieltagen soweit als in Ordnung betiteln, ließ der Verein nach Anfrage vom Telegraaf verlauten. Souveräne Heimsiege und zudem wiederholt eine Auswärtsniederlage, das war der hinter sich gebrachte Spieltag. So konnte der AZ auch in der Tabelle ein bisschen Boden gut machen, wobei es natürlich allen klar ist, dass die Situation nach 2 Spieltagen quasi nichts aussagt.

Generell konnten wir vom Telegraaf aber auch beobachten, dass der AZ und Trainer FeelmyPain in dieser Saison öfter aufgetaucht sind als in den letzten Saisons. Dies freut uns als Reporter natürlich auch, da dies unser täglich Brot ist und gerade in den vergangenen Saisons alles sehr still um den Verein wurde.

Generell ließ das Umfeld des AZ verlauten, dass sich Trainer und Mannschaft sicherlich auch mal wieder persönlich zu Wort melden werden, wenn es die Situation ergeben sollte.

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Novakovic und Werker verlassen Kerkrade

ZAT 3, Bendor für Roda Kerkrade am 07.06.2021, 22:46

"Sportlich wie menschlich schmerzt uns diese Entscheidung sehr", wird Bendor, Trainer von Roda Kerkrade, auf der vereinseigenen Homepage zitiert. "Mit Blick auf die derzeitige Budgetstruktur - all die bekannten und öffentlich diskutierten Corona bedingten Herausforderungen - war sie alternatives. So ehrlich müssen wir sein".
Heißt: Die Finanzen lassen eine weitere Beschäftigung von Radomir Novakovic und Daryl Werker schlicht nicht zu. "Wir sind aufgrund der fehlenden Zuschauer Einnahmen gezwungen Transfer Erlöse zu erzielen", so Bendor. Durch die beiden Abgänge werden 6,3 Mio Euro in Roda's Kassen gespült. Gleichzeitig kommen Amir Absalem (Groningen) und Niek Vossebelt (Almere) ablösefrei zum amtierenden Pokalsieger. Nun gilt es die beiden Neuzugänge so schnell wie möglich in die Mannschaft zu integrieren, um die entstandene Lücke zu schließen.

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Durchwachsener Start!

ZAT 2, FeelmyPain für AZ Alkmaar am 06.06.2021, 17:12

3 Spiele, 2 Niederlagen und 1 Sieg. Das ist die Bilanz aus dem Saisonstart des AZ aus Alkmaar.

Staff und Team schienen nach den Spielen nicht sonderlich beunruhigt oder enttäuscht zu sein. Sicherlich kann man dies auch dem Erfahrungsschatz von Trainer FeelmyPain zuschreiben, der ja bekanntlich seit vielen Jahren an der Seitenlinie steht und somit auch schon einige Saisons hinter sich hat.

Das Heimspiel wurde (erwartungsgemäß) gewonnen, auswärts gab es gegen Zwolle eine relativ unspektakuläre Niederlage, gegen Heerenveen kam man dann aber doch ziemlich unter die Räder.

Auch wenn natürlich Niederlagen keine Seltenheit sind im Laufe der Saisons, sind solche Spiele dann doch schmerzhaft. Denn auch das Torverhältnis kann dann in entscheidenden Momenten natürlich ein Thema werden. Jetzt stehen für den AZ erstmal die nächsten Spiele an, diese Woche genau anders rum von der Verteilung mit 2 Heim- und einem Auswärtsspiel. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Mannschaft schlagen wird.

160 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Guter Saisonstart

ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 06.06.2021, 16:23

Mit dem Start in die Saison konnte Ficino zufrieden sein. Gerade nach den letzten beiden Saisons, die insgesamt sehr unerfreulich verliefen, war ein ordentlicher Saisonstart nicht unwichtig. "Es ist natürlich nur eine Momentaufnahme, aber bisher lief es wirklich gut. Wir konnten in der Pause keine wesentlichen Verstärkungen verpflichten, aber da geht es uns nicht anders als den übrigen Mannschaften". Das Betriebsklima bei Feyenoord ist nicht das beste, es ist eher geprägt vom Misserfolg der letzten beiden Saisons. Platz 7 ist nicht das, was sich die Vereinsgewaltigen vorstellen. Von daher gibt es immer wieder Gerüchte um Ficino, zuletzt wurde ihm ein heftiges Flirten mit den Grashoppers aus Zürich nachgesagt, die ihrerseits einen Trainer suchen. Hier könnte Ficino wieder etwas Neues aufbauen. Aber noch ist Ficino Trainer und wird dies zumindest diese Saison auch bleiben, sofern sich nicht dramatische Ereignisse einstellen sollten.

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Einmal Tabellenführung Süß-Sauer bitte

ZAT 2, PolishOracle für SC Heerenveen am 06.06.2021, 09:31

Nach der kurzen Vorbereitungszeit die PolishOracle blieb, staunte man in Heerenveen über die beeindruckende Frühform im eigenen Stadion.
Für PolishOracle ist die Heimstärke aber das A und O einer erfolgreichen Saison und so hat man saisonübergreifend nun 29 Heimsiege in Folge zu verbuchen. Letzter Punktverlust zu Hause war ein 1:4 gegen Heracles Almelo am 6 ZAT  der Saison 2020-3. So ist abzuwarten ob man beim nächsten ZAT die kleine Jubiläumszahl von 30 erreicht oder ob Stargazing und der ADO Den Haag etwas dagegen hat. Jedenfalls bringt diese Heimstärke dem SC Heerenveen wieder einmal die Tabellenführung, was jedem schmeichelt und natürlich auch das Selbstbewusstsein stärkt. Jedoch sagt die momentane Spitzenposition noch garnichts über die Saison aus. 4 Mannschaften haben jeweils 6 Punkte und es sind nur 4 Punkte zu Platz 10, also noch kein Grund um in Euphorie auszubrechen.

Die Aufgaben am nächsten ZAT werden auch nicht einfacher, so spielt man nun gegen Zwolle, Nijmegen und Den Haag.
PEC Zwolle hat 6 Punkte  und als einziges Team am letzten ZAT einen Auswärtssieg eingefahren, was schonmal auf die Saison gesehen ein Vorteil ist und natürlich das Team noch mehr motiviert. Ausserdem hat Zwolle wieder seine Pressestelle besetz, was wohl darauf hindeutet, dass auch Zwolle eine gute Rolle in dieser Spielzeit haben wird.
NEC Nijmegen hat nur 2 Punkte mit einem NMR erreicht, das zeigt aber auch wie respektvoll die Auswärtsteams nach Nijmegen  reiseen und das Schicksal ereilt uns nun auch. Wir hoffen natürlich, dassFlorian Görlitz aus seinem Tiefschlaf erwacht ist und endlich wieder an die Meisterliche Form von 2020-1 und 2020-2 anknüpft. Aber schenken tun wir hier auch nichts.
ADO Den Haag hat ebenfalls 6 Punkte und wir haben alle gesehen wozu Stargazing im Stande ist, denn er hat letzte Saison lange Zeit mit zum Favoritenkreis dazu gehört bis ihn ein NMR aus der Bahn geworfen hat. Wenn Den Haag jetzt noch ihre Pressestelle bestetzen würde, könnten sie auch dieses Jahr locker oben mitspielen.

Das Fazit nach dem ersten ZAT fällt trotz Tabellenführung etwas ernüchternd aus; man wird der Gejagte sein und immer Nummer 1 auf der Abschussliste der starken Konkurrenz in der Liga, aber bekanntlich steigert Konkurrenz das Geschäft und das wollen wir ja alle--
SPASS BEIM TIPPEN UND LESEN
Weiterhin vielen Dank an Schwanzus Longus für die zügige Auswertung und den gelungenen Startseitentext. 

411 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Und weiter geht's

ZAT 2, Keeper54 für PEC Zwolle am 31.05.2021, 14:29

Zwolle. PEC ist weit weg vom EM Fieber und konzentriert sich ausschließlich auf die Saison. Mit den erzielten sechs Zählern des ersten Spieltages zeigt sich der Trainer und auch das Team zufrieden.
Abgehakt und weiter geht es. Zunächst kommt am zweiten Spieltag Tabellenführer Heerenveen nach Zwolle, dann geht es für das Team nach Cambur, bevor NEC seine Visitenkarte abgibt. Das Team von Keeper54 will auch in der zweiten Runde punkten. Aber am Ende des Tages wird abgerechnet und es muss schon der Einsatz bei jedem auf dem Platz stimmen, um erfolgreich zu sein.
Damit erst gar nicht der Schlendrian Einzug erhält, bereitet sich das Team in der Abgeschiedenheit vor. "Weg von den Einflüssen und in Ruhe arbeiten, das war eigentlich unser Erfolgsrezept. Leider sind wir in der letzten Saison in der Hinsicht ein wenig vom Weg abgekommen. Das soll sich in dieser Spielzeit wieder änderm", so der Coach bei der montaglichen Pressekonferenz. Diese stringente Vorgehensweise der Vorbereitung kommt beim Team gut an. Wie in jedem Jahr steht erstmal der frühzeitige Klassenerhalt im Vordergrund. Alles andere wäre sschmückendes Beiwerk.

189 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der Ball rollt wieder

ZAT 2, Bendor für Roda Kerkrade am 30.05.2021, 21:16

Der Sommer steht vor der Tür und die Sommerpause ist vorüber. So ist das im Torrausch Universum. Der Vizemeister startet mäßig in die Saison. Zum Auftakt war Roda Kerkrade wie bereits im Vorjahr beim AZ Alkmaar zu Gast. In der vergangenen Spielzeit wurde dort der Saisonstart mit einem 2:0 erfolgreich gestaltet. In diesem Jahr kam man verdient mit 0:3 unter die Räder. Als anschließend der Doppel Meister SC Heerenveen empfangen wurde, ahnten viele das Schlimmste. Doch es kam anders. Mit einem souveränen 2:0 wurde der aktuelle Champion nach Hause geschickt und die Stimmungslage wechselte schlagartig. Am dritten Spieltag konnten Bendor's Jungs auf fremden Platz wieder kein Tor erzielen, allerdings reichte es diesmal bei NEC zu einer Punkteteilung. Somit stehen nach dem ersten ZAT 4 Punkte auf dem Haben Konto und Roda ist im Soll.

An dieser Stelle noch ein Statement aus Kerkrade zu dem Artikel aus Alkmaar:
Wir stimmen zu, dass auch wir uns von der Liga Leitung ein wenig mehr Aktivität wünschen würden. Aber vielleicht wurde aus zeitlichen Gründen genau deshalb der ZAT seit der laufenden Saison auf Sonntag Abend platziert. Zum Saison Auftakt hat Johannes auf jeden Fall einen richtig guten Job gemacht. Die Ergebnisse waren zügig online und schön formuliert. Weiter so und das Beste an alle Konkurrenten und Kollegen. 

228 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lange nichts mehr gehört...

ZAT 1, FeelmyPain für AZ Alkmaar am 30.05.2021, 12:15

Diese Überschrift passt gut zum AZ aus Alkmaar und Trainer FeelmyPain. Feelmypain? Der ist immer noch da, fragen sich sicherlich einige Journalisten und Zuschauer. Und die Antwort ist klar JA, denn der Trainer und zu seinem Glück auch der Verein will weiterhin an den Konstellation festhalten, denn es soll einfach nochmal mit einem Meistertitel klappen für Alkmaar.

Schon viele Jahre ist der letzte Titel her, auch im Pokal war seit Jahren nichts mehr zu reissen. Die letzte Liga-Saison war katastrophal, dafür lief die Champions League super und nur durch ein wenig Pech musste man sich in den KO-Runden geschlagen geben.

Nun steht die neue Saison an und FeelmyPain sowie das Team sind motiviert für neue Taten! Angesprochen auf die Wünsche für die anstehende Spielzeit sagte FeelmyPain:

"Nun, ich wünsche mir natürlich maximalen Erfolg. An mich als Aufgabe gestellt will ich mich auf jeden Fall deutlich mehr an die Presse wenden in der Saison und mehr involvieren." Und mit Blick auf die Ligenleitung merkte er noch an: "Da erhoffe ich mir auch mehr Aktivität, einfach auch für die Attraktivität der Liga. Stargazings Job war herausragend und die zu füllenden Schuhe riesig, aber von mehr Aktion profitieren am Ende ja auch alle. Allen Trainern viel Erfolg, möge der/die Beste gewinnen." 

221 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12Nächste »