De Telegraaf

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12345Nächste »

eine interessante Saison

ZAT 12, Florian Görlitz für NEC Nijmegen am 15.08.2019, 14:52

Die Saison geht zu Ende und auf der Zielgeraden wird es nochmal richtig spannend. Nachdem die erste Hälfte der Saison richtig gut aussah, ging es dem NEC Nijmegen wie manch anderem Vertreter aus der Bundesliga... ihm ging die Luft aus. Wobei man das gar nicht unbedingt sagen kann. Die Liga ist so eng und der Kampf um die ersten Plätze so hart, dass schon kleine Ausrutscher reichen, um am Ende das Nachsehen zu haben. So kommt man nun wohl im Mittelfeld ins Ziel, für einen internationalen Platz sollte es am Ende reichen. Der Mannschaft ist es zumindest gelungen, sich bei Ajax für die Heimniederlage zu revanchieren. Ich denke auch im nächsten Jahr, wird das Team in solchen Fällen besonders motiviert sein. Auch, wenn es gegen Roda nicht gelang, hat es Kerkrade alle Kräfte gekostet, den Sieg im heimischen Stadion zu behalten und so wird sich am letzten Spieltag zeigen, ob sich dieser Einsatz gelohnt hat. Texel und Feynoord wird es freuen, können sie nun ja ohne Aufwand Punkte im Kampf um den internationalen Wettbewerb einfahren. Allemahl eine fragwürdige Strategie.

Versöhnlich stimmt natürlich der Titel im Pokal, deer für die nächste Saison ein bisschen Auftrieb geben sollte. 

196 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verzockt

ZAT 12, Sir 007mini für Roda Kerkrade am 13.08.2019, 11:39

Tja, da habe ich mich dann wohl am vorletzten ZAT etwas verzockt. Zwar konnte Nijmegen noch auf Distanz gehalten werden, aber demis roch den Braten und ließ sich im Heimspiel nicht die Butter vom Brot nehmen. Somit wird es für Kerkrade also am Ende definitiv nicht mehr zum erhofften dritten Platz reichen, sondern wir werden auf Rang 4 oder 5 durchs Ziel trudeln, da Feyenoord noch vorbeiziehen wird. Sowie - eventuell - auch noch Nijmegen. Somit ist aber zumindest der EL-HR-Platz sicher (dank des Pokalsiegs von Nijmegen rückt da ja der Fünfte ggf. nach). Womit man in Kerkrade den letzten ZAT (leider) ganz entspannt betrachten kann ... muss man aber auch, denn TK ist ja quasi keins mehr vorhanden (eigentlich gar nicht meine Art - aber bei dem Restprogramm mit Duellen gegen die härtesten Konkurrenten am vorletzten ZAT bot es sich einfach an, das mal zu versuchen).

Dass Groningen jetzt der große Titelfavorit ist, sehe ich übrigens noch nicht so. Im Gegenteil, mein persönlicher Favorit am Ende heißt Ajax Amsterdam! Und zwar nicht nur, weil sich demis mit dieser meisterlichen Leistung am vorletzten ZAT gegen Kerkrade den Titel wie ich finde mehr als verdient hätte. Und ich hier nicht auch noch einen Titel-Hattrick von DaMasta erleben möchte (das Grinsen wäre ja gar nicht mehr zu ertragen ;-)).
Aber die Chancen für Ajax sehe ich persönlich auch ohne diese "rosaroten Brillen" bei über 50%. Denn "billig" wird ein Heimsieg im Spitzenduell für DaMasta wohl kaum, da Ajax bei seinem sonstigen Restprogramm ja durchaus noch einige Körner hierfür erübrigen könnte. Womit Groningen wiederum in den anderen beiden Spielen trotz gutem Rest-TK anfällig für gegnerische Attacken wird. Ob dann unterm Strich mehr als die benötigten 6 Punkte herausspringen, ist somit keineswegs sicher. Es kommt also bei beiden darauf an, gut zu rechnen und das "richtige" Händchen zu haben. Und natürlich auch darauf, was die Gegner so setzen. Schlussendlich gilt: Irgendwo müssen beide Risiko gehen, für todsichere Siege, mit denen sicher die Meisterschaft eingefahren werden kann, reicht das TK bei beiden nicht aus.

338 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endspurt

ZAT 11, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 11.08.2019, 22:02

Auch für Feyenoord beginnt der Endspurt, wenngleich es auch nicht mehr um den Platz an der Sonne gehen wird. Auf die Frage, wer denn Meister wird, antwortete Ficino recht launig: "Wir werden es sicher nicht, von daher kann uns das egal sein. Ob es der FC Groningen schafft, der jetzt sicherlich Topfavorit ist, wird einzig davon abhängen, mit wieviel Engagement die künftigen Gegner in ihr Spiel gegen Groningen hineingehen werden. Es klingt komisch, aber im Grunde haben es bis zu einem gewissen Grad die Gegner von Groningen selbst in der Hand, ob aus dem Hattrick etwas wird. Aber wie gesagt, uns betrifft diese Frage nicht, dafür haben wir zuviele Punkte liegengelassen. Ob es gleich eine schlechte Saison werden wird, wie die Ligaleitung vermutet, werden wir vorerst noch offen lassen. Aber eine überragende wird es in der Tat nicht mehr werden. Warten wir die letzten sechs Spiele einfach mal ab". In der Championsleague könnte es für Feyenoord mit der Qualifikation für das Achtelfinale der Championsleague klappen, was ein großer Erfolg wäre...

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der Trainer

ZAT 11, MwSt. für VV Texel '94 am 11.08.2019, 16:45

treibt sich auf Rügen rum und nun scheint das Team Führunglos!
Aber dank der Inselbonus Punkte kann die Mannschaft noch was reißen, aber wir werden es sehen.
Immerhin bestimmt diesmal nicht nur das Thema Bier die Gazette, was auch daran liegen mag, dass der neue Sponsor nur Milchgetränke vertreibt. Eine Geschichte, die für viele Diskussionen im Clubhaus gesorgt hat.

Angeblich hat der Trainer aus der Ferne, sehr detailliert Anweisungen für den kommenden Spieltag erteilt und insbesondere auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Fisch geachtet

84 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Schmeichelnde Worte

ZAT 11, Da_Masta für FC Groningen am 09.08.2019, 06:18

Der FC Groningen steht weiter auf Platz 2 der Tabelle. Damit bleibt man weiter im Titelrennen und nun beginnt dann auch endgültig die heiße Phase. Wird es Groningen schaffen, den dritten Titel in Serie einzufahren? Schafft Da_Masta damit etwas bisher einmalige in der niederländischen Liga? Die nächsten beiden Wochen werden es zeigen. Für die meisten ist Groningen jetzt sicherlich zum ganz großen Favoriten aufgestiegen. Somit ist der Druck auf Da_Masta ziemlich hoch und wie gut ich mit Druck umgehen kann, dass weiß man ja. Nämlich überhaupt nicht.

Und dann kommen auch noch diese Worte der Ligaleitung hinzu. Diese sind wirklich nett und unfassbar. Doch damit setzt sich ich mich dann auch selbst weiter unter Druck. Wobei man die ganze Sache schon etwas relativieren muss. Denn, hätte Groningen in den letzten Saisons ähnlich viele Gegentore wie Kerkrade geschluckt, dann würde man ganz sicher nicht die Chance haben um den 3. Meistertitel in Folge zu spielen. Und wie es Sir mini schon sagt, lasse ich ständig zu viele Möglichkeiten liegen. Also zu einem Topspieler fehlt mir dann doch etwas die Klasse. Diese Klasse sehe ich persönlich dann doch eher bei mini und Kerkrade. Wenn Kerkrade mal weniger Gegentore bekommt, dann sind sie nicht zu schlagen.

Mal nochmal kurz nach Europa geguckt. Für mich wird es hier ziemlich eng. Hab mich doch ziemlich verzockt, obwohl ich mit diesen Ergebnissen gerechnet habe, aber ich wollte trotzdem das Risiko gehen. Naja, nun brauche ich schon was außergewöhnliches um Platz 3 zu erreichen.

251 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hart erkämpft

ZAT 11, Sir 007mini für Roda Kerkrade am 05.08.2019, 18:54

Platz 3 steht kurz vor dem Saisonfinale für Kerkrade zu Buche. Eine Position, die nach dem Absturz am letzten ZAT hart erkämpft werden musste. Denn dass in Groningen nicht noch einmal ein solches Husarenstück wie zum Saisonbeginn gelingen würde, das war selbst den größten Optimisten im Kerkrader Trainingsstab klar. Folgerichtig ging man dann auch in Groningen diesmal mit einem 0:4 völlig unter.
Doch in den anderen beiden Spielen sah es dafür schon etwas besser aus: 2 Spiele, 6 Punkte. Eigentlich eine gute Ausbeute für diesen ZAT! Doch darunter litten (mal wieder) die Reserven, denn wie schon so oft in dieser Saison musste man in Kerkrade wieder etliche Gegentore einstecken. 7 an der Zahl waren's diesmal, eigentlich schon eine deutliche Verbesserung, aber immer noch genauso viele wie Ajax, Groningen und Nijmegen an diesem ZAT zusammengerechnet einstecken mussten. Und somit verwundert es auch nicht, dass man sich mit diesen 6 Punkten nicht verbessern konnte - denn auch alle drei anderen Titelanwärter haben genauso stark gepunktet. Wobei für alle drei sogar noch mehr drin gewesen wäre - aber Ajax hat sich ja netterweise von Nijmegen düpieren lassen, Nijmegen wiederum von Texel und DaMasta verschmäht ja sowie jede Chance vorzeitig den Titel unter Dach und Fach zu bringen, um die Meisterschaft (zumindest scheinbar) bis zum letzten ZAT offen zu halten.
Unterm Strich wird es für Roda also in dieser Saison wohl nichts mehr mit der Meisterschaft werden, auch wenn die Ligaleitung mal wieder durch die rosarote Brille schielt und uns netterweise immer noch eine gewisse Chance einräumt. Aber damit das noch was werden könnte, müssten sich genau genommen gleich alle drei neben Roda am Titelkampf beteiligten Trainer schon selten dämlich anstellen, was angesichts der Klasse der beteiligten Personen wohl kaum zu erwarten ist! Ergo geht es für Roda jetzt "nur" noch darum, den 4.Platz zu verteidigen, sodass man sich nächste Saison wenigstens nicht durch alle Qualifikationsrunden in der EL kämpfen muss.

319 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gut erholt ...

ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 04.08.2019, 23:18

... hat sich Feyenoord nach dem katastrophalen letzten ZAT gezeigt, an dem man eine 0 Punkteausbeute einfuhr. Für die angestrebte internationale Qualifikation war es ein wichtiges und positives Zeichen. Im Pokal hatte man nicht ganz so viel Glück und kassierte schon wieder 6 Heimgegentore. "Da ist der Wurm in dieser Saison drin", meinte Ficino. Für ein ansonsten so starkes Heimteam bereits die zweite Heimniederlage in dieser Saison, die den Einzug in das Halbfinale kostete. Dafür läuft es international bisher sehr gut, man startete mit 6 Punkten. Die nächste Runde scheint machbar zu sein, zum ersten Mal unter Ficino könnte Feyenoord die KO-Runde in der Championsleague erreichen. Aber soweit ist es noch nicht. Wie die Zukunft von Ficino aussieht, ist nach wie vor völlig unklar. Kiew hat ein fertiges Angebot vorgelegt, und jetzt liegt es an Ficino. Wird er nach vielen Jahren Feyenoord verlassen? Möglich scheint es allemal ...

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die heiße Phase

ZAT 10, Da_Masta für FC Groningen am 04.08.2019, 21:27

Spannende ist es in der Liga, mal wieder. In der letzten Saison spielten zu dieser Zeit mit Groningen und Feyenoord nur noch 2 Teams um die Meisterschaft, so sind es in dieser Saison mal locker 5-6 Teams. Somit hat die halbe Liga noch die Chance auf den Meistertitel. Und mittendrin ist auch wieder der FC Groningen. Mittlerweile kommen auch wieder Stimmen auf, die behaupten, dass Groningen sogar der Topfavorit auf den Titel ist. Soweit würde ich jetzt mal nicht gehen.

Schon diese Woche wird sich wieder zeigen, wir groß die Titelchancen für Groningen sind. Mit Kerkrade und PSV, hat man zwei extrem schwere Heimspiele vor der Brust. Es sind beides Gegner, die unberechenbar agieren. Aber in der jetzigen Phase darf man sich keine Heimniederlage leisten. 

126 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Texel ... mal wieder

ZAT 10, Sir 007mini für Roda Kerkrade am 29.07.2019, 21:46

So ganz allmählich scheinen sich die Spiele zwischen Kerkrade und Texel zu echten Gassenfegern zu entwickeln. Da versucht jeder Fussballanhänger einen Platz im Stadion zu ergattern. Und wenn die letzte Karte ausverkauft ist (was angesichts des kleinen Limburg-Stadion schnell der Fall ist), so setzt man sich in die Kneipe und verfolgt dort mit Gleichgesinnten das Spiel!
Doch warum ist das so? Warum ausgerechnet Texel? Von einem Derby kann man da ja eigentlich schlecht sprechen, weiter auseinander liegen kaum zwei Orte in den Niederlanden. Und auch die Kultur ist eine ganz unterschiedliche: Hier Bergarbeiter, dort Fischer. Eine traditionelle Rivalität gibt es auch nicht ... Nun, der Grund ist ganz einfach: In keinem anderen Duell fielen in der jüngeren Vergangenheit mehr Tore! Gleich 3x hintereinander schossen beide Teams 4 Tore. Minimum! Und nicht zusammengerechnet, sondern jede (!!) der beiden Mannschaften. Tja, und solche Spiele, in denen es hoch und runter geht, sind für die Zuschauer ja immer besonders sehenswert.
Ganz anders sieht das allerdings der Trainer. Denn der wird ob solcher Ergebnisse jedes Mal fuchsteufelswild. Schließlich freuen sich nicht nur die Fans über tolle Spiele, sondern auch die Konkurrenten in der Liga. Nämlich darüber, dass zum Einen beide Teams bei solch sauteuren Remis Punkte liegenlassen. Aber noch mehr darüber, dass die 22 beteiligten Spieler anschließend so ausgelaugt sind, dass ihre Vereine als Meisterschaftsaspiranten nicht mehr ernsthaft in Frage kommen. Böse Zungen behaupten sogar schon, solange Texel und Roda in derselben Liga spielen, wird nie eine der beiden Mannschaften je eine Meisterschaft feiern können ...

249 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nach 78 Heimspielen ...

ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 29.07.2019, 12:40

... ohne Niederlage hat es Feyenoord wieder einmal erwischt. Die letzte Heimniederlage datiert vom letzten ZAT der Saison 2018/1 gegen Ajax Amsterdam (3:4). Nun hat also Texel mit einer konsequenten und eiskalten Chancenverwertung den Bann gebrochen. Für Feynoord kommt noch hinzu, dass der letzte ZAT seit langer Zeit mal wieder ohne jeglichen Punktgewinn von statten ging. "Irgendwann musste unsere gewaltige Serie ja brechen, dass es jetzt passiert ist, ist natürlich unglücklich, aber so ist halt der Fußball", so Ficino. Die Meisterschaft ist für Feyenoord erst einmal in weite Ferne gerückt. "Mit dem Pokalspiel gegen Ajax haben wir in zwei Heimspielen insgesamt 12 Gegentore kassiert, das ist Wahnsinn. An eine solche Gegentorflut zuhause kann ich mich nicht erinnern. Einen Titel werden wir so nicht erringen". Auch wenn vieles momentan gegen Feyenoord läuft, ist die Stimmung und Moral in der Mannschaft nicht schlecht. Man wird alles dafür tun, das internationale Geschäft zu erreichen ..

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12345Nächste »