SC Heerenveen

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:
Kein Trainer

Aktuelle Platzierung:
Platz 12

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
12 12 SC Heerenveen 44 12 8 24 44 56 93 -37 10.4
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige123Nächste »

Vielen Dank an unsere Ligaleitung und auf Wiedersehen!

Saison 2017-2, ZAT 15, TheMcLusky für SC Heerenveen am 14.08.2017, 19:56

Es hat wirklich Spaß gemacht in der Liga. Die Meisterschaft war jedes Jahr spannend, auch wenn es bei mir leider nicht zum Titel gereicht hat. Die beiden Pokalsiege waren dafür umso schöner.

In der letzten Zeit, war die Lust leider nicht mehr da. Daher verabschiede ich mich um etwas Abstand zu bekommen. Euch weiterhin viel Spaß und vielleicht komme ich ja wieder.

Zu guter Letzt noch einen großen Dank an unseren Ligaleiter. Du hast die Liga immer wieder spannend gemacht und mich zum weitermachen animiert. Deine Berichte waren bzw. Sind immer Klasse. Ich hoffe, dass das Feuer bei dir auch weiterhin lodert. :)

102 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Ganz nach oben? Der SCH doch nicht...

Saison 2017-1, ZAT 13, TheMcLusky für SC Heerenveen am 06.04.2017, 10:52

Na was ist denn das? Es ist die zweite Saisonhälfte und der SCH hat immer noch Chancen auf die Meisterschaft. "Das kenne ich hier ja gar nicht und es ist echt ungewohnt, dass wir immer noch Chancen haben. Unseren gewohnten Einbruch gab es bis jetzt noch nicht. Hoffen wir, dass es dabei bleibt."

In der Tat sieht es schwierig aus. Drei Punkte müssen aufgeholt werden und die kommenden Spiele haben es in sich. Es geht in zwei direkte Duelle gegen Ajax und Achilles. Eine Prognose ist sehr sehr schwer. Ajax muss auch noch gegen den Tabellenführer ran. Da ist noch alles möglich und eine Prognose ist mehr als schwer. Der SCH muss sich strecken um zu schauen was wirklich noch zu schaffen ist.

Ich hoffe, dass sich der SCH oben festbeißt um am letzten Spieltag noch alle Chancen zu haben. Es wird mehr als Spannend! 

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der SCH meldet sich zurück...

Saison 2017-1, ZAT 4, TheMcLusky für SC Heerenveen am 31.01.2017, 12:08

...und zwar im De Telegraaf. Lange Zeit war es sehr ruhig um den Trainer TheMcLusky. Als Antwort auf die Frage nach der großen Abstinenz gab es nur ein kurzes Statement: "Die letzte Zeit war einfach sehr stressig. Ich habe alles daran gesetzt die Mannschaft auf Vordermann zu bringen, damit wir eindlich eine gute Hinrunde und eine gute Rückrunde spielen können. Zudem war ich auf Grund besonderer Umstände im privaten sehr stark eingebunden. In dieser Saison werde ich aber versuchen mich vermehrt zu Wort zu melden."

Die Presse hofft sehr darauf, denn ohne den guten Input aus dem inneren Führungszirkel bleibt uns nichts anderes als spekulieren und alternative Fakten zu erspinnen... ;)

Zurück zum sportlichen: Der SCH ist gut in die Saison gekommen und hat nach zehn Spielen bereits 19 Punkt auf dem Konto. Die beiden Heimsiege wurden sehr verdient und clever eingetütet. Diese Cleverness fehlte dann aber im Auswärtsspiel bei Almelo. Wenn auswärts schon vier Tore erzielt werden, muss man auch die drei Punkte mitnehmen!

164 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Heerenveen hardert

Saison 2016-3, ZAT 12, TheMcLusky für SC Heerenveen am 01.12.2016, 19:43

"Das gibt es doch nicht! Warum müssen wir wieder so knapp scheitern!" So oder so ähnlich konnten man viele Fans nach dem letzten ZAT stönen hören. Das 2:2 in Kerkrade war am Ende leider viel zu wenig. Die Mannschaft muss aufpassen, dass der europäische Wettbewerb nicht in Gefahr gerät. "Wir müssen fighten, denn seit der Winterpause ziehen alle an uns vorbei und wir dürfen nicht mehr tatenlos zusehen!" ließ ein optimistischer Trainer TheMcLusky verlauten.

Neben dem alltäglichen Geplänkel gibt es auch gute Nachrichten in Heerenveen. Trainer TheMcLusky hat seinen Vertrag um zwei weitere Saisons verlängert. "Ich bin froh hier gelandet zu sein und es macht mir einfach Spaß mit der Mannschaft und in der Liga sowieso. Auch wenn wir zuletzt nicht mehr ganz so erfolgreich waren bin ich doch guter Dinge, dass wir irgendwann ganz oben stehen können!" Wenn das mal keine Ansage ist! :O  

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was passiert denn hier?

Saison 2016-3, ZAT 11, TheMcLusky für SC Heerenveen am 25.11.2016, 10:40

"Uff. Das war ein hartes Ding. Bei Achilles haben wir uns nicht viel erhofft und genauso ist es gekommen. Bei DEM Meisterfavoriten sahen wir richtig schlecht aus. 0:5 verliert man nicht alle Tage. Das Match gegen Cambuur war eng und glücklich für uns. Das hat uns dann aber gegen Nijmegen wiederum gefehlt." So blickte Coach und Manager TheMcLusky auf die vergangene Woche zurück. 

Insgesamt muss man festhalten, dass der SCH nach einer sehr erfolgreichen Rückrunde langsam durchgereicht wird. Rotterdam steht ganz oben und ist schon mit 5 Punkten enteilt. Der Blick sollte aber viel eher auf Achilles'29 liegen. Das ist die Mannschaft der Stunde und Strahler stimmt seine Mannschaft perfekt ein.

Die Meisterentscheidung geht nur über ihn. Ich lege mich fest: Achilles holt den Titel. Alles andere wäre eine Überraschung für mich!

Gibt es Gegenwetten und einen möglichen Einsatz? ;) :D  

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was für eine Hinrunde

Saison 2016-3, ZAT 8, TheMcLusky für SC Heerenveen am 04.11.2016, 17:02

puhhhh. Endlich einmal durchatmen in Heerenveen. Was war das für eine geile Hinrunde. Nachdem der Start sehr schleppend lief konnten die Herzchen zum Ende noch einmal richtig anziehen und haben den ein oder anderen Gegner sehr überrascht. "Das war eine klasse Leistung. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir vor zwei Saisons noch fast in die Zweitklassigkeit abgerutscht wären." gibt ein sehr zufriedener TheMcLusky von sich. 

Eine gute Hinrude ist aber das eine. Nun muss die Leistung aber auch in der Rückrunde gezeigt werden. Wie schwer es wird weiß der SC Heerenveen aus eigener Erfahrung. Schon einmal haben sie eine gute Hinrunde gespielt und diese als zweiter abgeschlossen. Danach kam der große Fall und am Ende stand nur Platz Sieben oder Acht. Das soll nicht noch einmal passieren. Daher heißt es kämpfen um die Position zu halten. Das wäre die absolute Sensation. 

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht endlich wieder los.

Saison 2016-3, ZAT 1, TheMcLusky für SC Heerenveen am 10.09.2016, 16:22

Die neue Saison geht los und die endet hoffentlich mit einem schönen Weihnachtsgeschenk für die Herzchen. Auf Rückfragen geben sich die Verantwortlichen aber sehr zurückhaltend, wie diese Überraschung denn auszusehen hat. Hinter vorgehaltener Hand wird von der Meisterschaft geträumt, aber Trainer TheMcLusky verneint diese Träumerei vehement. Die Liga ist verdammt stark und es kann hier wirklich jeder jeden schlagen. Wenn wir unsere Leistung aus der vergangenen Saison bestätigen können, kann man in 2-3 Saisons gerne von der Meisterschaft reden. Bis dahin ist es reine Träumerei!

Der Blick auf die Liga bestärkt in nur in der Meinung. Hier die Tipps der Verantwortlichen:

1. Ajax Amsterdam - die letzten beiden Saisons verdammt stark und für mich die Nummer 1
2. FC Oss - Das Comeback wird gelingen 
3. AZ Alkmaar - Die Mittelklasse ist vorbei für Feelmypain. Es geht wieder nach oben. 
4. SCH
5. Winterswijk - Nach der Meisterschaft kommt der halbe Einbruch 
6. PSV Eindhoven - Die Mannschaft gehört in Liga 1 und bestätigt es mit einem guten 6. Platz
7. Texel - Auch dieses Mal werden die europäischen Ränge knapp verpasst.
8. Roda Kerkrade - Warum weiß ich nicht, aber mein Gefühl sagt mir Nummer 8, aber mit Luft nach unten und leider nach oben.
9. Achilles 29 - weiter mit Anlaufschwierigkeiten .
10. Feynoord- es wird ganz eng
11. NEC - Dieses Mal geht es runter 
12. SC Cambuur - mehr kann ich dem Rivalen aus dem Norden nicht gönnen ;) 


Am Ende der Saison dürft ihr mich steinigen :)  

249 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Spektakulär aber leider nicht genug.

Saison 2016-2, ZAT 14, TheMcLusky für SC Heerenveen am 10.08.2016, 21:36

Was für ein Spieltag war das denn? Winterswijk spielt entfesselt auf und der SC Heerenveen kommt in einem spektakulärem 3:6 ordentlich unter die Räder. Mit "Das war eine Machtdemonstration von Winterswijk. Sie stehen zurrecht dort oben und werden sich die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen. Dafür haben sie einfach zu souverän gespielt und die 6 Punkte sollten zur Meisterschaft reichen. Herzlichen Glückwunsch an Winterswijk!" richtete Trainner TheMcLusky ehrliche Worte an den Gegner. Der Unterschied war einfach zu deutlich. Der SCH wollte noch einmal alles versuchen. Bis zur Pause war bei einem 3:2 Rückstand aber noch alles offen. Dann mussten wir aufmachen um es noch zu schaffen und Winterswijk hat es eiskalt ausgenutzt. 

Besser lief es dagegen im Spiel auf der Insel. Nicht weniger spektakulär ging das Spiel dieses Mal aber mit 5:4 gut für die Herzen aus. Das Texel aber gleich alle drei Spiele verliert war nicht vorherzusehen. 

Es klang schon in der vergangenen Woche durch, aber der SCH ist zufrieden mit seiner Saison. Bei bis dato 85! Gegentreffern ist einfach nicht mehr drin. Das sind fast so viele Gegentore wie bei den Abstiegskandidaten. Damit aber auf Platz 5 zu stehen und noch die Chance auf die EL zu haben ist aller Ehren wert. Auch wenn es nicht klappt war es eine gute Saison! 

217 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Reicht es für den großen Sprung?

Saison 2016-2, ZAT 13, TheMcLusky für SC Heerenveen am 09.08.2016, 08:39

Beim SC Heerenveen ist zur Zeit gute Stimmung. Nach der Schmach in der letzten Saison können wir zur Zeit wirklich zufrieden sein. Der momentan vierte Platz ist eine Klasse Leistung und wenn es nicht für den internationalen Wettbewerb reichen sollte wird das auch kein Beinbruch. Wir stehen in der Liga so gut da, wie noch nie unter Trainer TheMcLusky. Am besten bleibt es aber wie es ist, gab der Präsident mit einem Schmunzeln zu bedenken.

Dennoch muss man festhalten, dass es hätte besser laufen können. Die Mannschaft hat lange an der Tabellenführung gekratzt und mit ein bisschen mehr Glück und auch Anstrengung wäre mehr drin gewesen. Nichtsdestotrotz kann die Mannschaft zufrieden auf die Saison zurückblicken. Es gab gute Spiele und mit dem Abstiegskampf sind sie nicht einen ZAT in Berührung gekommen. Es heißt also witer darsuf aufbauen! 

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erholung ist alles...

Saison 2016-2, ZAT 9, TheMcLusky für SC Heerenveen am 16.07.2016, 13:44

Bereits in der letzten Woche wurde die ultimative Erholungsvorbereitung angekündigt. Geglaubt hat es niemand, denn so etwas macht man einfach nicht. Es ist sozusagen sportlicher Selbstmord nur am Strand zu liegen und die Liga, Liga sein zu lassen. 

Doch was sahen wir am Montag? Richtig, gar nichts. Die Mannschaft war nicht am Trainingsgelände anzutreffen. Nachdem es den ganzen Vormittag ruhig blieb trudelten auf Instagram und Twitter die ersten Vorbereitungsbilder ein. Trainer TheMcLusky zeigte auf Instagram schöne Fotos aus dem sehr sonnigen Kroatien. Gar nichts im Vergleich zum kalten und regnerischen Heerenveen. Spieler de Bruin kommentierte seine Fotos mit "Beste Spielvorbereitung ever! #SCH #fun #coachidea"

Nun ist die komplette Liga gespannt was diese Vorbereitung wirklich bringen wird. Vielleicht werden sich dann wirklich Nachmacher finden...

123 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Urlaubszeit?!? Wie das denn?

Saison 2016-2, ZAT 8, TheMcLusky für SC Heerenveen am 08.07.2016, 20:18

Alle sprechen hier von Urlaub, frei machen und wegfahren. Wie passt das denn mit dem Kampf um internationalen Plätze zusammen?!? 

In der Tat fährt der SC Heerenveen eine interessante Taktik zur Mitte der Saison, denn Trainer TheMcLusky und seine Spieler machen zur Zeit Home-Office de luxe. Der Trainer hat seinen Spieler etwas Erholung versprochen und hält sein Wort. Alle Spieler müssen in dieser und der nächsten Woche nicht zum Training erscheinen und zu Hause oder wo auch immer etwas relaxen. Einzig ihren Trainingsplan müssen die Spieler auch in ihrer Freizeit einhalten.

Auf ungläubige Rückfragen antwortete Trainer TheMcLusky das das schon alles mit rechten Dingen zugeht. Er selber will ja auch etwas Zeit mit der Family im sonnigen Süden Europas verbringen. Gleichzeitig versicherte er allen, dass die Spieler damit nur gewinnen können und eine professionelle Vorbereitung auf die kommenden Spiele keineswegs gefährdet ist.

Der Trainer zum Schluss: "Wir werden uns voll reinhängen und weiterhin alles geben. Den zweiten Platz wollen wir definitiv halten!" 

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der SCH ist weiter auf Kurs

Saison 2016-2, ZAT 5, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.06.2016, 17:38

Der SC Heerenveen ist wieder auf Kurs. Nach dem grandiosen Ausrutscher im letzten Jahr scheint der SCH wieder auf Kurs zu sein. Das ausgegebene Zeil einer ruhigen Saison mit Blick nach oben scheint wirklich ralistisch zu sein. Nun böeibt es spannend ob die Mannschaft diese Spannung eine ganze Saison hochhalten kann.

In Europa scheint der Motor zu stottern. Eine klare Auswärtsniederlage folgte ein enttäuschendes Unentschieden vor heimischer Kulisse. Das war leider gar nichts. Das muss in den verbleibenden Spielen besser werden. Ansonsten würde wieder einmal ein enttäuschendes Aus in Europa bevorstehen. Dazu sagt der Trainer TheMcLusky: "im Auswärtsspiel haben wir mit einem schweren Spiel gerechnet, daher kam die Niederlage nicht überraschend. Daheim sind wir an unserer schwachen Abwehr gescheitert. Drei Tore sind zu viel. In der Liga zeigen sie das sie es können." 

Auf gehts SCH. Zeigt Niederlande und Europa was in euch steckt! 

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vorwärts nach weit

Saison 2016-2, ZAT 4, TheMcLusky für SC Heerenveen am 07.06.2016, 11:56

Jetzt geht es so langsam los in Heerenveen. Die Saison ist bereits 3 ZAT alt und die Mannschaft um Trainer TheMcLusky scheint gefestigt. In den zehn gespielten Spielen gabe es 6 Siege und 4 Niederlagen was zur Zeit einen guten 4. Platz bedeutet. "Trotz des gelungenen Startes sehe ich keinen Grund unsere Zielsetzung zu überdenken. Die Saison ist noch lang und unser Ziel war bzw. ist es eine ruhige Saison zu spielen. Das machen wir zur Zeit sehr gut und daher belassen wir es beim Saisonziel" gabe der Trainer auf Rückfragen nach einem zu niedrig angesetzen Saisonziel zu bedenken.

Nun geht es aber richtig los für die Mannschaft. Die Belastung in der Liga bleibt gleich und gleichzeitig startet die Europa League Saison für die Nordholländer. Zu Beginn kommt es im Heimspiel gegen Bröndby aus Kopenhagen gleich zu einem sehr interessanten Duell. "Da wollen und müssen wir auf der Höhe sein. Wir wollen weiter kommen als im letzten Jahr!" betonte der neue Abwehrchef van Smit. Es bleibt insgesamt spannend zu sehen, wie sich der SCH in Europa und Liga gleichzeitig machen wird.  

181 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Aber Currywurst schmeckt doch...

Saison 2016-2, ZAT 3, TheMcLusky für SC Heerenveen am 30.05.2016, 23:39

Beim kurzen Stöbern was denn über die Konkurrenz geschrieben wird bin ich dann doch bei der Wurst hängen geblieben und kann jetzt an gar nichts anderes mehr denken. mmmm Currywurst mmmm 

Aber als höchstneutrale Instanz werde ich es doch versuchen...

Der Start in die Saison ist geglückt und nach vier Siegen und drei Niederlagen sehen die Verantwortlichen den SC Heerenveen voll im Soll. Nach der letzten Saison soll es endlich wieder ruhig zugehen und danach sieht es im Moment aus. Von vielen aus dem Club ist zu hören, dass das auch gefälligst so bleiben soll.

Der kommende ZAT wird zumindest spannend für den SCH. Gegen Alkmaar und Oss weiß man nie so recht was da kommen mag. Das ist immer in alle Richtungen offen. Zum Abschluss geht es gegen Kerkrade. Bei denen herrscht momentan Ladehemmung. Aber das wird nicht so bleiben, da ist sich Trainer TheMclusky ziemlich sicher. Die werden wiederkommen.

Wir sind gespannt was da kommen mag und genehmigen uns derweil ne leckere Currywurst.  

165 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich geht es wieder los!

Saison 2016-2, ZAT 1, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.05.2016, 11:36

Ufff! Die Pause war bitte nötig für die Mannschaft um Trainer TheMcLusky. Was war das für eine Saison. Die Manschaft spielte sich in der Liga einen Mist zusammen, der nicht mehr feierlich war. Gleichzeitig brillierten sie im Pokal, als ob sie eine Übermannschaft wären. Im Europapokal haben sie sich ebenfalls achtbar geschlagen und sind nur knapp ausgeschieden. Letztendlich sind sie nur durch die Sonderregelung, dass der Pokalsieger die Klasse automatisch hält drin geblieben. Ansonsten wären sie sang- und klanglos abgestiegen.

Trainer TheMcLusky zur aktuellen Situation: "Es war in der Tat eine sehr turbulente letzte Saison und die Pause war bitte nötig. Wir haben uns nach dem Pokalsieg zusammengesetzt und intern einige Prozesse in Gang gesetzt, die den SC Heerenveen noch vorne bringen sollen. In der Mannschaft hat sich auch so einiges getan. Vor allem in der Abwehr haben wir Verbesserungsbedarf gesehen. Daher kann ich hiermit die Verpflichtung von drei neuen Telenten Anton, van Smit und Arkenberg vermelden, die die Liga ordentlich durcheinander wirbeln werden."

Wir sind gespannt ob es noch weitere Verpflichtungen geben wird. Insgesamt macht die Mannschaft einen guten Eindruck. Und gelernt haben sie scheinbar doch. Das Saisonziel lautet nicht mehr großspurig Europapokal sondern gesichertes Mittelfeld mit Tendenz nach oben. Wir sind gespannt. 

204 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wie geht es weiter in Heerenveen?

Saison 2016-1, ZAT 12, TheMcLusky für SC Heerenveen am 29.03.2016, 12:56

Es war die Woche der Wahrheit, denn die Mannschaft um Trainer TheMcLusky ist in die Vollen gegangen. Aber wie so oft in dieser Saison hat es nicht sollen sein. Der Sturm erfüllt seine Pflicht, die Abwehr aber leider nicht. Da kommt einfach zu wenig und die Reihen sind zu durchlässig. Aus diesem Grund steht der SCH leider auch verdient auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Etwas neues gibt es nun aber auf der Trainerposition zu berichten. Ein sichtlich angeknackster Trainer TheMcLusky antwortete ein erstes Mal auf die anhaltenden Gerüchte rund um seinen Wechsel zum PSV Eindhoven: Ich liebe den Verein Heerenveen und will hier unbedingt weitermachen. Es macht Spaß, das Umfeld ist klasse und Titel haben wir ebenfalls errungen. Ich werde weiterhin alles für den Verein geben und versuchen den Klassenerhalt zu erringen. Egal ob in Liga oder Pokal, denn ich will hierbleiben. Sollte dieses nicht klappen stelle ich meine Position zur Verfügung."

WOW. Ein dicker Kracher zum Ende der PK. Mit so deutlichen Worten hatte niemand gerechnet.  

166 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hilft das Orakel auch dem SC Heerenveen?

Saison 2016-1, ZAT 11, TheMcLusky für SC Heerenveen am 22.03.2016, 20:12

Nachdem das Orakel erfolgreiche 9 Punkte für Ajax Amsterdam orakelt hat sollte es dieses doch auch einmal für den SC Heerenveen tun. "Die 9 Punkte von Ajax hätten uns auch sehr gut zu Gesicht gestanden." ließ Spieler Dick van Dout verlauten. Die Spieler und Verantwortlichen hoffen das beste und auf das Orakel. Wir hoffen, dass es uns ebenfalls bei Seite steht. 

In der Tat wäre das nötig, denn an diesem Spieltag war mehr drin. Am Ende waren es nur 4 Punkte die bedingt weiterhelfen im Abstiegskampf. Nun heißt es weiterkämpfen, denn 6 Punkte Abstand zum rettenden Ufer sind zwar schwer aber bei weitem nicht unmöglich. Es heißt fighten fighten fighten für den SCH. Dann kann es evtl noch was werden. Auf gehts!

122 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Floskelnot in Heerenveen

Saison 2016-1, ZAT 10, TheMcLusky für SC Heerenveen am 16.03.2016, 20:53

Der große Kampf in Heerenveen ist angesagt. Und die Verantwortlichen rund um den SC Heerenveen sind wirklich noch optimistisch. Denn Floskeln wie "Das Glück muss erzwungen werden!", "Die Moral ist intakt", "Wir als Team sind gefordert noch enger zusammenzurücken" oder "Man dürfe jetzt nicht auseinanderfallen" sind wirklich noch nicht zu hören. Es ist also noch Hoffnung da in Heerenveen.

Ganz unbegründet scheint diese auch nicht zu sein. Im Pokal hat die Mannschaft zwei gute Spiele geliefert und ist 180 Minuten ohne Gegentor ausgekommen. In der Europa League sind die Herzchen zwar gescheitert, aber haben sich verdammt teuer verkauft und hätten beim Spiel gegen Rapid Wien fast die Sensation geschafft und sich in letzter Minute für die Zwischenrunde qualifiziert. Der österreichische Rekordmeister war am Ende dann doch zu stark.

Zu den anhaltenden Gerüchten rund um Trainer TheMcLusky sah sich dieser gezwungen eine Stellungnahme abzugeben: "Ich bin glücklich in Heerenveen und habe erst in der vergangenen Saison den Pokal gewonnen. Wie kann ich damit denn aufhören?!? Zudem habe ich noch Vertrag in Heerenveen." Von der Ausstiegsoption bei Absteig erzählte er natürlich gar nichts...

181 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ja mei - Was ist den hier los?

Saison 2016-1, ZAT 9, TheMcLusky für SC Heerenveen am 09.03.2016, 22:26

Das und vieles mehr geht gerade in Heerenveen rum. Nach einer erneuten Niederlage ging es furios weiter. 4:0 gegen Groningen und dann ein gutes 4:3 auswärts bei Twente. Aber trotzdem nicht genug. Der Abstand auf den 11. Platz beträgt bereits satte 6 Punkte. Fanvertreter sind sich einig, dass es eine sehr harte Rückrunde wird, aber ganz aufgeben wollen sie sich natürlich nicht. Da ist immer noch was drin.

Aber was geht bei Trainer TheMcLusky vor sich. Er wirkte in der letzten Zeit reichlich abwesend. Ist er nach dem Pokalgewinn "satt und glücklich"? Diesen Eindruck bekommt man bei seinen mittlerweile seltenen Auftritten vor der Presse. Auch sonst wirkt er lasch und kommt nicht aus sich raus, was sonst schon ganz anders war. Gerüchten zufolge wird er mit PSV Eindhoven, dem souveränen Spitzenreiter der zweiten Liga und Traditionsverein in Verbindung gebracht. Aber die Verantwortlichen aus Heerenveen geben nicht viel darauf. Auf Seiten des PSV Eindhoven ist es dagegen beunruhigenderweise sehr ruhig. Wir halten diese Situation weiter im Blick. 

168 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Irgendwie ist es blöd

Saison 2016-1, ZAT 6, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.02.2016, 16:29

Bei den Herzchen aus Heerenveen stehen die Signale auf Unruhig. Irgendwie passt es nicht zusammen. Die Leistung steckt in der Mannschaft drin. Das haben die teilweise grandiosen Auftritte in der Meisterschaft (wenn auch viel zu wenige) und das bis dato gute Abschneiden in der Europa League gezeigt. Sie kann mehr ruft es aber nicht ab. 

"Die Einstellung der Mannschaft passt, sie ist gut vorbereitet und die Taktik sitzt auch im Blut. Warum wir die Leistung nicht abrufen können ist unbegreiflich. An unserem Trainer liegt es aber ganz sicher nicht. Das zeigen wir ja in der Europa League" lässt sich Verteidiger Ruud zitieren. Der Trainer hült sich derweil in Schweigen und läuft mit nachdenklicher Miene an der Schar der Reporter vorbei.

Wollen wir hoffe, dass er die kommenden Siege in Meisterschaft und Europa League plant. 

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nachlegen!

Saison 2016-1, ZAT 4, TheMcLusky für SC Heerenveen am 04.02.2016, 16:57

"Nachlegen" war das einzige Wort, was ein deutlich mitgenommener Trainer TheMcLusky nach dem letzten Spiel von sich gab. Die Situation vom SC Heerenveen ist weiterhin sehr angespannt. Die Herzen aus dem Norden konnten sich in der Tabelle leicht verbessern und rangieren nun "nur" noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. Insgesamt wartet auf alle Beteiligten noch ordentlich Arbeit.

Die beiden Siege waren ein einziger Kraftakt. Das hat mit Sicherheit ordentlich Körner gekostet, aber ein anderer Weg war scheinbar gar nicht möglich. Irgendwie musste der Trend gestoppt werden und alle Fans hoffen, dass dieses gelungen ist. Nun folgen zwei Heimspiele, in dem sich die Mannschaft nun beweisen muss.

Weiterhin geht es nun International los. Die Europa League ruft und die Herzchen hoffen auf eine gute Ablenkung vom nationalen Geschäft. Aber hier ist der Druck ungleich größer. Nicht nur eigene Belange sind hier von Interesse, sonder auch die Punkte der Niederländer in der 5-Jahreswertung.  

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ufff!

Saison 2016-1, ZAT 3, TheMcLusky für SC Heerenveen am 28.01.2016, 08:33

"Oh mein Gott! Was ist denn hier los?!?" Mehr kam dem sichtlich verärgerten Trainer TheMcLusky nicht über die Lippen. Es passte leider gar nichts. Nach einem insgesamt entäuschendem Spiel in Alkmaar welches von beiden Seiten schlecht war stand es am Ende folgerichtig 0:0. 

Da konnte es doch nur besser gehen dachten alle und es wurde zum Teil besser, aber nur in der Offensive. Die Defensive war leider erneut ein Totalausfall. 4:4 ist am Ende zu wenig für den SC Heerenveen der heute die rote Laterne übernommen hat. Mal schauen was dort noch möglich ist. So kann es einfach nicht weitergehen.

Das 1:3 gegen Feynoord setze dem Ganzen die Krone auf. In der Mannschaft der Herzchen passt es momentan leider vorne und hinten nicht. Aus einigen Ecken kommt mittlerweile sogar ganz leise Kritik am Trainer. Jetzt liegt es am Team ob diese Kritik laut wird oder sofort verstummt. Auf gehts SCH! 

153 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ufff! Was war denn das?

Saison 2016-1, ZAT 2, TheMcLusky für SC Heerenveen am 21.01.2016, 09:32

Harter Start für den mit soviel Optimismus gestarteten SC Heerenveen. Zwei klägliche verschenkte Heimspiele mit einer katastrophalen Ausbeute von 0 Punkten und dazu zwei Auswärtsspiele bei denen die Abwehr einfach mal komplett versagt hat. 

"Das war einfach Sch**** heute! So kann man nicht auftreten. Das macht die ganze Euphorie im Umfeld kaputt." diktierte der aufgebrachte Trainer TheMcLusky in die Mikros. Über die Wortwahl lässt sich sicherlich streiten, dass es aber ein Horror-Start für den Pokalsieger war ist richtig. Da passte einfach noch nichts. Wir sind gespannt wie die Jungs vom SCH auf diesen Rückschlag reagieren. Jetzt ist die Mannschaft gefragt.

Spieler Ruud fand aus diesem Grund auch wichtige Worte für die Mannschaft: "Der erste ZAT war einfach nichts. Das haben wir als gesamte Mannschaft verbockt. Nun heißt es das wir gemeinsam aus der Sache rauskommen. Wir können und wollen mehr. Da geht was!" Mehr ist auch nicht zu sagen. 

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

So! Jetzt aber wirklich!

Saison 2016-1, ZAT 1, TheMcLusky für SC Heerenveen am 14.01.2016, 16:15

Diese und andere Schlagworte hört man zur Zeit vermehrt auf den Straßen in Heerenveen. Die Fans und Verantwortlichen vom SCH sind optimistisch was die kommende Saison angeht. In der vergangenen Saison haben die Herzchen definitiv gezeigt was in Ihnen steckt. Zum Anfang haben sie ganz vorne mitgespielt, mussten dann zur Winterpause und Rückrunde aber etwas zurückstecken, da die Belastung mit Pokal und Meisterschaft dann doch zu hoch war. Letztendlich reichte es in der Liga nur zum Mittelmaß.

"Diese Saison wollen wir Platz 4 in der Liga angreifen. Im Pokal zeigen wir es jede Saison, in der Liga aber nur zum Teil. Das muss aufhören und aus dem Grund haben wir uns v.a. in der Defensive verstärkt. Die Jungs brennen darauf die Liga auzumischen!" gibt sich Trainer TheMcLusky kämpferisch. Wir sind gespannt ob den Worten auch Taten folgen können, denn eins ist sicher: Die Liga ist unberechenbar! 

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Oh! Mein! Gott!

Saison 2015-3, ZAT 9, TheMcLusky für SC Heerenveen am 10.11.2015, 12:16

Fassungslosigkeit beschreibt die derzeitige Situation in Heerenveen sehr gut. Nach dem Spiel gegen Ado den Haag schauten alle Spieler der Herzchen aus Heerenveen sehr bedröppelt aus. Sie alle sind fassungslos, wie die Mannschaft, die zur Mitte der Hinrunde souverän an der Spitze stand, so abstürzen konnte. "Es mag Pech dabei sein, dass wir so abgestürzt sind.Dder größte Teil ist aber absolutes Unvermögen. Ich will keinen einzelnen herauspicken und ihn kritisieren. Die komplette Mannschaft inkl. mir und den Trainerstab haben versagt" brachte ein sichtlich enttäuschter Trainer TheMcLusky über die Lippen. 

Die harschen Worte überraschen sehr, denn normalerweise ist der Trainer und die komplette Führungsmannschaft eher ruhig unterwegs. Es wird spannend anzusehen, ob es der Mannschaft gelingt den Schalter umzulegen. Oder rutscht der SC Heerenveen nun sogar in den Abstiegsstrudel. Es ist immer wieder interessant wie schnell von Selbstgefälligkeit der tiefe Fall folgt.

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sieg im Spitzenspiel

Saison 2015-3, ZAT 5, TheMcLusky für SC Heerenveen am 13.10.2015, 21:49

Nach einer sehr durchwachsenen Woche mit zwei torreichen Unentschieden konnte sich der SC Heerenveen im Spitzenspiel gegen Ajax Amsterdam mit 5:3 durchsetzen.

"Das war astreiner Fussball, den wir in Amsterdam gezeigt haben. Ich denke, dass es unseren Anspruch an eine Platzierung unter den Top 4 unterstrichen hat." diktierte Trainer TheMcLusky nach dem Spiel in die Mikros. Zudem merkte er an, dass "wir an den letzten beiden und am kommenden Spieltag jeweils zwei mal Auswärts ran müssen bzw. mussten. So gesehen muss der aktuell erste Platz sehr hoch eingeschätzt werden".

In der Tat überrascht der SC Heerenveen weiter die Liga. Sie wurden stark eingeschätzt, aber der jetzige Vorsprung zusammen mit Ajax Amsterdam ist schon überraschend. Die Mannen rund um TheMcLusky sind sich aber im Klaren, dass die bisherige Saison Kräfte zehrt und es schwer wird, dieses Niveau bis zum Saisonende zu halten.

Wir sind gespannt. 

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es läuft...

Saison 2015-3, ZAT 3, TheMcLusky für SC Heerenveen am 30.09.2015, 18:26

Es läuft momentan im Norden beim SC Heerenveen. Bei 7 Spielen gingen die Herzchen aus Heerenveen 6 mal als Sieger vom Platz. Das komplette Umfeld ist absolut begeistert auf Grund des hervoragenden Saisonstarts. Trainer TheMcLusky ist verständlicherweise sehr zufrienden. "Meine Mannschaft hat es einfach perfekt gemacht. Sie stehen vor heimischer Kulisse absolut sicher, was 4 Siege bei 10:0 Toren auch beweisen. Auch Auswärst läuft es bei uns. Dieses Mal gab es ein spektakuläres 5:3 in Eindhoven. Wahnsinn! Wenn unsere Abwehr auch auswärts steht..." ließ es der Trainer am Ende offen.

Insgesamt bleibt es abzuwarten ob der SC Heerenveen dieses Tempo durchhalten kann. Denn dieses ist sehr hoch und es bleibt spannend ob es weiter gehalten werden kann. Am kommenden Wochenende sehen wir hoffentlich schon die positive Reaktion, dass der Höhenflug noch lange nicht vorbei ist.

Wir sind gespannt.

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der SC Heerenveen kann ja doch Saisonstart

Saison 2015-3, ZAT 2, TheMcLusky für SC Heerenveen am 25.09.2015, 09:49

Puhh. So stand es in vielen Gesichtern geschrieben. Das war ein hartes Stück Arbeit zu Saisonbeginn für die Herzchen aus Heerenveen. Einem grandiosen Auftakt gegen Ajax folgte eine sehr ernüchternde Pleite beim Aufsteiger aus Nijmegen. Zu dieser Zeit schrillten bei einigen schon wieder die Alarmglocken und die Erinnerungen an die letzten beiden durchwachsenden Spielzeiten kamen wieder hoch. "Das ist nur eine Momentaufnahme" versuchte Trainer TheMcLusky zu beschwichtigen.

Und er sollte Recht behalten. Ein stark umkämpftes, aber am Ende hochverdientes 1:0 daheim gegen die Spitzenmannschaft aus Oss war eine top Reaktion auf die Klatsche in Nijmegen. Der Höhepunkt folgte aber noch. Im Derby gegen den SC Cambuur folgte ein grandioses 4:3. Trainer und Spieler fielen sich nach dem Spiel in die Arme. "Ich weiß, dass meine Mannschaft gut ist, aber so einen guten Auftakt habe ich nicht erwartet. Gerne mehr davon. Wir haben Blut geleckt!" fasste Trainer TheMcLusky den Spieltag zusammen.

Wir sind gespannt was als nächstes passiert. 

159 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neue Saison, neues Glück?

Saison 2015-3, ZAT 1, TheMcLusky für SC Heerenveen am 20.09.2015, 09:18

Die neue Saison in der Ehrendivision startet und bei vielen Teams ist erkennbar in welche Tabellenregionen es gehen wird. Beim SC Heerenveen ist dieses allerdings nicht der Fall. Der Anführer der ewigen Tabelle schwimmt in den letzten Saisons bestenfalls nur mit. Mal kommt man den Abstiegsrängen näher, mal den EL-Plätzen. So richtig eng oder hoffnungsvoll wurde es leider nicht.

Aus dem Grund muss sich Trainer TheMcLusky auch vermehrt Kritik anhören. Die Fans dürsten nach mehr und wollen wieder internationale Spiele in ihrem Stadion sehen. Dies ist dem Trainer bekannt, der auf die Kritik wie folgt reagierte: Ich kann absolut nachvollziehen was die fans momentan emfpinden. Ich selbst bin mit den letzten Saisons nicht zufrieden. Wir haben teilweise sehr gut gespielt, dann aber auch Totalaussetzer gehabt. Das müssen wir besser machen. Auch wenn es im Pokal nun schon zweimal nicht zum Sieg gereicht hat konnte man hier sehr deutlich sehen, was in der Mannschaft steckt. Mit unseren Neuzugängen, die vor allem die Defensive gestärkt haben, wollen wir die EL-Plätze angreifen.

An diesen Worte muss sich TheMcLusky messen lassen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie der erste Spieltag verlaufen wird. 

189 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Herzen auf dem Weg nach oben?

Saison 2015-2, ZAT 3, TheMcLusky für SC Heerenveen am 08.06.2015, 16:05

Nachdem sich die Mannen um Trainer TheMcLusky ziemlich abgeschotten haben über die vergangenen Tage kam der Trainer nun doch für ein kurzes Interview vor die Presse.

DeTelegraaf: Herr Trainer, wie beurteilen Sie den Saisonbeginn?
Trainer: Im Prinzip sind wir sehr zufrieden. Trotz des eher mittelmäßigen Platzes sind wir nur zwei Punkte von der Spitze weg. Ich bin auch sehr gespannt was der kommende Spieltag bringt. Bei 3 Heimspielen wollen wir ganz oben mitmischen.

DeT: Gab es intern auch kritische Töne?
T: Nicht wirklich. Wir waren nach der letzten Saison etwas enttäuscht, da wir die EL so knapp verpasst haben. Die Mannschaft ist aber eine Einheit und daher spielt auch das knapp 4:4 auswärts keine große Rolle mehr bei den Mannen.

DeT: Ihr Ziel für die kommenden Wochen?
T: Oben festbeißen und dann mal schauen was geht. Ich muss nun aber los. Bis die Tage!

DeT: Vielen Dank für das kurze Interview! 

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf nach Europa!

Saison 2015-2, ZAT 1, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.05.2015, 09:47

Es war eine turbulente Saison für die Mannen um Trainer TheMcLusky. Nach den ersten Spielen sah es gar nicht gut aus und die Mannschaft steckte im unteren Tabellendrittel fest. Durch Kampf gelang es aber noch ins gesicherte Mittelfeld vorzustoßen. Am Ende war es sogar möglich die Qualifikation für die Europa League zu schaffen. Für diese hat es dann am Ende doch nicht gereicht. Daher wurde mit hängenden Gesichtern und schlechter Laune gerechnet.

Ganz anders war es der Fall. Beim Trainingsauftakt waren insgesamt 2.500 Fans anwesend und feuerten die Mannschaft und vor allem Trainer TheMcLusky an. Diese fühlte sich bestärkt und motiviert und tauschten sich mit den Anhänger über die kommende Saison aus. Am Ende trat Trainer TheMcLusky vor die Mikros und sagte, dass sie auf jeden Fall in die Europa League wollen. Wir haben Geschmack daran gefunden und wollen an die Rückrunde der letzten Saison anknüpfen. "Auf nach Europa!"

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was geht noch für den SC Heerenveen?

Saison 2015-1, ZAT 11, TheMcLusky für SC Heerenveen am 25.03.2015, 09:19

Die Saison nähert sich dem Ende. Die Mannen um Trainer TheMcLusky haben sich in den letzten Wochen eine gute Position für den Endspurt um die Europa League erarbeitet. Damit hatte nach dem schleppenden und unglücklichen Beginn der Saison eigentlich niemand mehr mit gerechnet. Nun hat der SC Heerenveen nur zwei Punkte Rückstand auf den Dritten Vitesse Arnheim und einen auf den Vierten Texel. Die Herzen sind aber nicht allein im Kampf um diese beiden Plätze. Twente und Cambuur-Leeuwarden sind ebenfalls im Rennen um die Europaqualifikation. 

"Es wird ein hartes Stück Arbeit in den letzten sechs Spielen. Unsere Mannschaft hat bisher hart gekämpft und ist weiterhin kampfeslustig um die Qualifikation doch noch zu schaffen" diktierte der TheMcLusky in die Mikrofone. Es bleibt abzuwarten ob es auch wirklich gelingt. Von allen Mannschaften im EL-Rennen hat der SC Heerenveen das geringste TK-Konto. Mal schauen was geht. 

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Im Mittelmaß angekommen - Reicht das?!?

Saison 2015-1, ZAT 9, TheMcLusky für SC Heerenveen am 11.03.2015, 18:23

Der SC Heerenveen kann den positiven Trend der vergangenen Spiele bestätigen und ist mit dem aktuellen ZAT zufrieden, auch wenn es mit ein bisschen mehr Glück besser hätte laufen können. Im Moment stehen die Herzchen auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und haben einen beruhigenden Abstand auf die Abstiegszone. In Sicherheit sind die Mannen aber weiterhin nicht. Da muss noch mehr kommen um sicher für die kommende Saison zu planen.

Bei mehr stellt sich auch die Frage ob mehr drin ist für die Mannen um Trainer TheMcLusky. Der Rückstand auf die Europa League ist nicht riesig aber doch groß genug um den Rückstand nicht im vorbeigehen aufzuholen. Vor allem am nächsten ZAT wird nicht viel gehen. Der SC Heerenveen ist auswärtsschwach und muss gleich drei Auswärtsspiele bestreiten. Mal schauen ob es nach oben oder unten geht.  

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht also doch auswärts

Saison 2015-1, ZAT 8, TheMcLusky für SC Heerenveen am 03.03.2015, 23:40

Die Herzen schlagen höher in Heerenveen, denn der fürs erste ist der Auswärtsfluch abgelegt. "Zum ersten Mal haben wir auswärts dreifach gepunktet. Das wurde nach so vielen knappen Spielen einfach mal Zeit und freut mich sehr. Vor allem nach der schlechten letzten Woche war dies auch bitter nötig" verriet Trainer TheMcLusky der Presse. Im gleichen Zuge entschuldigte er sich auch für das fernbleiben auf der PK  nach dem letzten ZAT. Die Spiele liefen einfach bescheiden und gesundheitlich war er angeschlagen. Da ging leider in jeglicher Beziehung mal gar nichts.

Mit den 9 Punkten aus diesem ZAT führt Heerenveen die Mittelfeldgruppe an und mit einem weiteren guten ZAT könnte sogar der Anschluss an die EL Plätze gelingen. Das wird aber ein hartes Stück Arbeit für den Verein. Insbesondere die Auswärtsschwache muss dafür nachhaltig abgestellt werden. Wird sind gespannt wie sich die Mannschaft in den nächsten Spielen macht.

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht zwar nicht voran, aber auch nicht zurück

Saison 2015-1, ZAT 6, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.02.2015, 22:32

Der letzte ZAT stand im Zeichen zweier Auswärtsspiele für den SC Heerenveen. So wurden die Kräfte geschont um für die kommenden Aufgaben noch genügend Kraft zu haben. Dies soll schon am kommenden ZAT mit zwei Heimspielen umgesetzt werden. Es bleibt spannend zu sehen, wo sich der SC Heerenveen am Ende der Hinrunde einsortieren wird. Alle im Verein hoffen den Abstand auf die Europa League Plätze zu verkürzen.

In der Tat haben alle im Verein Lust am Europawettbewerb gefunden. Es läuft sehr gut. Nach vier Spielen in den Play Off's hat der SC Heerenveen 7 Punkte auf dem Konto und steht auf einem guten dritten Platz in der Gruppe. Mit dabei war ein sehr schöner 3:2 Auswärtssieg in Wroclaw und einem unglücklichen 4:4 zum Beginn der Play Off's.

Wir sind alle gespannt wie es beim SC Heerenveen und dem Tanz auf drei Hochzeiten weitergeht. 

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich geht es los

Saison 2015-1, ZAT 5, TheMcLusky für SC Heerenveen am 12.02.2015, 18:18

Was für ein ZAT für den SC Heerenveen! Endlich konnten sich die Mannen um Trainer TheMcLusky etwas Luft verschaffen. "Ich bin außerordentlich zufrieden mit unserer Leistung in den 4 Spielen." Zur Perfektion fehlte im Auswärtsmatch beim amtierenden Meister Cambuur-Leeuwarden." ließ ein glücklicher TheMcLusky nach den Spielen verkünden.

In der Tat war es eine reine Leistungsexplosion, die die Mannschhaft gezeigt hat. So etwas hatte man ihr nach dem Beginn der Saison und einem zuletzt enttäuschendem 11 Tabellenplatz gar nicht mehr zugetraut. "Im Rückblick lief es einfach nicht so richtig rund. Die Leistung war gut, aber nicht gut genug. Wir haben genügend Tore gemacht, aber die Abwehr war zu löchrig. Das habe ich mir auch selbst zuzuschreiben" diktierte Abwerhspieler Buuuuur in die Mikros.


121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Harte Wochen für Heerenveen

Saison 2015-1, ZAT 4, TheMcLusky für SC Heerenveen am 03.02.2015, 22:06

"Hmm, wir hatten uns etwas mehr erhofft, aber insgesamt müssen wir mit den Spielen zufrieden sein." So lautet die Einschätzung von Trainer TheMcLusky zum dritten ZAT. Der Heimsieg war unumstritten und in den drei Auswärtspielen gab es ein starkes Unentschieden und zwei leider enttäuschende Leistungen.

Die Macher beim SC Heerenveen sind ratlos was überhaupt falsch gelauen ist. Bis dato sind sie mit den Leistungen der eigenen Mannschaften sehr zufrieden, aber alle anderen haben anscheinend immer einen guten Tag gegen den Klub. Dies schlägt sich auch in dem elften Tabellenplatz nieder. Insgesamt sind es nur 13 Punkte die beim SC Heereveen auf der Habenseite stehen. Das Mittelfeld ist aber noch eng beisammen. Daher heißt es nun nicht den Anschluss zu verlieren. Bei drei Heimspielen in der kommenden Woche ist eine gute Punktausbeute Pflicht.

Vielleicht bringt die Abwechslung mit dem Start der Europa League neuen Schwung in die Mannschaft. Mit den Worten "Es ist Zeit zu zeigen, dass auch in den Niederlanden ordentlicher Fussball gespielt wird, denn die bisherigen Leistungen der niederländischen Teams waren recht enttäuschend." bläst Coach TheMcLusky zum Angriff. Wir hoffen, dass es klappt.

184 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Harte Zeiten

Saison 2015-1, ZAT 3, TheMcLusky für SC Heerenveen am 29.01.2015, 23:20

Was sich am Saisonstart schon angedeutet hatte setzt sich für den SC Heerenveen am zweiten ZAT fort. Trainer TheMcLusky war folglich nicht sehr gut gelaunt nach den vier Spielen. "Vorner läuft es ja ganz gut. Tore schießen ist nicht unser Problem, aber an der Abwehrarbeit müssen wir noch feilen. Das kann und darf nicht so weitergehen." Trotz der harten Kritik an seiner Mannschaft weiß TheMcLusky um dessen Stärken und hat weiterhin vollstes Vertrauen. "Die Mannschaft kann es und das weiß ich. Umgestellt wird daher so schnell nicht".

Mit Blick auf den kommenden ZAT wird es aber auch nicht sehr einfach werden. Es stehen insgesamt drei Auswärtsspiele an und das werden keine leichten. Es geht zum Tabellenführer nach Enschede und zu den Konkurrenten im Tabellenkeller Ajax und PSV. "Das wird eine heiße Woche" ist sich TheMcLusky sicher. 

136 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Stotterstart für die Jungs von TheMcLusky

Saison 2015-1, ZAT 2, TheMcLusky für SC Heerenveen am 21.01.2015, 16:37

Die neue Saison hat mit einem holprigen Start für die Mannen von Trainer TheMcLusky begonnen. Die Mannschaft musste sich nach einem gemischten ZAT mit nur 5 Punkten mit dem 9.Platz begnügen.

Es ging von den Punkten her verhalten, von den Ergebnissen aber spektakulär zu. Im ersten Heimspiel gab es gegen die Topstarter aus Enschede eine verdientes 3:3. "Wenn man die Leistung der Enscheder in den ersten vier Spielen sieht kann man unsere Leistung gar nicht zu hoch bewerten" gabe TheMcLusky zu Protokoll. Nach dem ersten 3:3 folgte ein weiteres in Arnheim. Die Mannschaft war über das Resultat nicht glücklich. "Wenn man schon einmal drei Buden auswärts macht müssen auch drei Punkte geholt werden." ließ der Kapitän verlauten.

Mit Wut im Bauch ging es dann in das zweite Heimspiel gegen den amtierenden Meister. Und wie! Mit 4:0 konnte dieser wieder nach Hause geschickt werden. Eine absolute Wahnsinnsleistung. "Hier hat man gesehen was meine Mannschaft leisten kann" sagte ein sichtlich erfreuter TheMcLusky. die Freude hielt aber nicht allzulange, denn am 4. Spieltag folgte eine richtig schmerzliche und unnötige Niederlage gegen den Aufsteiger aus Oss. Alle Spieler und Beteiligte des SC Heerenveen verschwanden schnell in der Kabine und erschienen nicht zum Interview. Der Stachel des 0:3 saß einfach zu tief. 

Insgesamt also eine gemischte Bilanz. Mal schauen wie es in den kommenden Spielen weitergeht. Im Heimspiel gegen Alkmaar ist zumindest die Revanche für das verlorenen Pokalspiel voll eingeplant.

240 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neue Saison, neues Glück!

Saison 2015-1, ZAT 1, TheMcLusky für SC Heerenveen am 11.01.2015, 12:08

Exklusiv-Interview mit dem Trainer des SC Heerenveen TheMclusky:

De Telegraaf: Herr TheMclusky, sie haben ihre erste Saison mit dem SC Heerenveen abgeschlossen. Wie zufrieden sind Sie mit ihrem Einstand?

TheMcLusky: Es war eine sehr schwierige Ausgangssituation in der ich den Verein übernommen habe. Es waren sechs Spiele gespielt und wir lagen abgeschlagen am Tabellenende. Es war mir und der Vereinsfürhung klar, dass wir mit den oberen Tabellenplätzen nichts zu tun haben werden. Von daher bin ich sehr zufrieden, dass wir schnell Punkte zwischen uns und dem Abstiegsplatz bringen konnten und eine ruhige Spielzeit hatten.

DT: Dazu kommt ja noch ihre respektable Pokalleistung.

TheMcL: In der Tat. Vereinsintern hatten wir beschlossen unsere Energie auf den Pokalwettbewerb zu legen, da in der Liga wie gesagt nichts mehr ging. Das hat sehr gut geklappt und wir sind erst im Finale sehr knapp an dem AZ Alkmaar gescheitert. In dem Moment war es natürlich sehr enttäuschend, aber wir sind sehr glücklich, dass es trotzdem für die Europa League gereicht hat. Mehr als wir uns alle vor meinem Einsteig erhofft hatten.

DT: Und was sind ihre Erwartungen für die laufende Saison?

TheMcL: Im Pokal wollen wir mindestens das Viertelfinale erreichen. In der Phase liegt es dann an der Tagesform um zu schauen ob es weiter gehen kann. In der Liga sind wir bescheiden. Es soll ein ruhiger und nachhaltiger Aufbau erfolgen und daher haben wir das Ziel gesichertes Mittelfeld mit Blick auf den internationalen Wettbewerb. Als absoluter Neuling im Europapokal ist jeder Gewinn schon ein Bonus. Ein Überstehen der ersten Gruppenphase wäre fantastisch.

DT: Vielen Dank für das schöne Interview und eine gute und vor allem erfolgreiche Saison!

TheMcL: Vielen Dank! 

276 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Souveräner Pokalauftritt bzw. Feel my pain

Saison 2014-3, ZAT 9, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.11.2014, 09:41

Durch den verpatzten Saisonstart und das damit verbundene rumdümpeln im Niemandsland in der Tabelle verschieben sich anscheinend die Prioritäten beim SC Heerenveen. Die Mannschaft und der Trainer sind mit den erzielten 4 Punkten bei zwei Auswärtsspielen aber mehr als zufrieden. 

Dennoch ließ Trainer TheMcLusky nach dem Spieltag
verkünden, dass sich seine Mannschaft nun auf den Pokal konzentriert. Dies wird durch die furiosen Auftritte seiner Mannschaft mehr als deutlich. Der Meisterschaftsfavorit AZ Alkmaar wurde mehr als deutlich mit einem 4:0 nach Hause geschickt und man kann erkennen warum der Manager Feelmypain heißt. Das war mehr als deutlich. Im zweiten Spiel konnte Ajax Amsterdam vor fremdem Publikum mit 3:2 besiegt werden. Zusammen mit Vitesse Arnheim hat der SC Heerenveen nun 6 Punkte und kann die beiden Auswärtsspiele in Ruhe angehen. Mit einem guten Ergebnis kann die Halbfinalqualifikation vorzeitig gesichert werden.

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht aufwärts

Saison 2014-3, ZAT 4, TheMcLusky für SC Heerenveen am 18.10.2014, 00:38

Beim SC Heerenveen ist endlich ein Aufwärtstrend zu erkennen. Nach insgesamt 8 Spielen ohne Sieg und dabei nur drei Unentschieden gelang am 9.ten Spieltag der lang ersehnte Erfolg. Das dieser mit 2:0 gegen Feynoord Rotterdam auch noch recht deutlich ausfiel, freut den ganzen Verein.

"Unser neuer Manager TheMcLusky hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Gegen den Titelverteidiger und den aktuellen Tabellenführer mehr als null Punkte zu holen war allererste Sahne. Dazu kam der langersehnte Erfolg über Rotterdam. So kann es weitergehen." ließ Präsident Arjen van Basten verlauten. Der Einstand des neuen Managers TheMcLusky ist dadurch geglückt und wir hoffen, dass die Mannschaft Mut geschöpft hat und den Schwung in die nächsten Partien mitnehmen kann. Vor allem die beiden Spiele gegen Excelsior und Ajax sind wichtig. Beide Mannschaften stecken ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte fest und ein Erfolg würde dem SC im Abstiegskampf enorm helfen.

158 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Überraschung auf dem Trainermarkt

Saison 2014-3, ZAT 3, TheMcLusky für SC Heerenveen am 08.10.2014, 17:01

Nach einem katastrophalen Saisonstart wurde in Heerenveen die Reißleine gezogen und der bisherige Manager Scud wurde entlassen. Bei nur zwei Punkten aus den letzten 6 Spielen, wobei die letzten 4 Spiele allesamt verloren wurden, blieb dem Vorstand keine Wahl. So meldete sich auch der Vorstandsvorsitzende Arjen van Basten zu Wort: „Unser langjähriger Manager Scud hat die Mannschaft leider nicht mehr erreicht. Sie hat in ihrer Entwicklung stagniert und mir als Verein blieb keine andere Möglichkeit, als Scad zu entlassen.“

Im gleichen Zuge ließ Arjen van Basten die ersammelten Reporter wissen, dass mit TheMcLusky bereits ein Nachfolger gefunden wurde. „Obwohl TheMcLusky über keinerlei Erfahrungen im Profibereich verfügt, ist er der am besten geeignete Kandidat. Seine Arbeit im Juniorenbereich des SC Heerenveen war vorbildlich und auch seine Trainerausbildung hat er mit der Bestnote abgeschlossen.“

Nun ist es abzuwarten, ob TheMcLusky die hohen Erwartungen erfüllen kann. Wir sind gespannt.

155 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige123Nächste »