Feyenoord Rotterdam

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:
Marsilio Ficino

Aktuelle Platzierung:
Platz 4

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
4 5 Feyenoord Rotterdam 37 19 3 15 60 75 58 17 17.2
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige1234567Nächste »

Zufrieden mit Situation und Ligamanagement

Saison 2018-3, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 19.11.2018, 13:41

So könnte man die Stimmung bei Feyenoord derzeit beschreiben: "Wir sind momentan wirklich zufrieden. Das Ziel kann nicht die Titelverteidigung sein, sondern das Internationale Geschäft. Und das ist derzeit nicht in unerreichbare Ferne gerückt. Insgesamt ist die Auswärtsschwäche doch auffallend, aber da sind wir in den Niederlanden nicht allein", so Ficino. Mit der Ligaverwaltung ist man sehr zufrieden, Neuerungen haben die Verantwortlichen von Feyenoord nicht unbedingt auf dem Schirm. "Wenn das alles so harmonisch und zuverlässig weiterläuft, ist alles mehr als im grünen Bereich. Wir können mit unserem Ligaleiter sehr zufrieden sein". Ficino steht gerade in Vertragsverhandlungen mit Feyenoord, aber die Zeichen stehen klar auf Verlängerung. "Warum sollte ich nicht hierbleiben wollen. Auch wenn wir dieses Jahr nicht Meister werden, wovon auszugehen ist, sieht die Bilanz bei Feyenoord doch recht gut aus", sagte Ficino auf der letzten Pressekonferenz vor dem heutigen ZAT.

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Teilnahme an der Benelux-League ist beschlossene Sache

Saison 2018-3, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 29.10.2018, 09:38

Ein einziges Mal hat Feyenoord unter Marsilio Ficino an der Benelux-League teilgenommen, und der Erfolg war mit einem Ausscheiden in der Vorrunde sehr überschaubar. Nun hat man sich von Vereinsseite für eine erneute Teilnahme ausgesprochen. Ficino selbst ist etwas zweigespalten, bedeutet die Benelux-League doch eine zusätzliche Belastung in einer schon belastungsreichen Saison. Aber es bringt auch einen zusätzlichen Erfahrungsschub und diese Überlegung hat Ficino dann endgültig überzeugt. Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist Ficino nicht unglücklich. "Einen Fehlstart haben wir abgewendet, und das war die Hauptsache. Denn wenn man einmal unten drin ist, kommt man schwer wieder nach oben. Allerdings ist die Ausgeglichenheit in dieser Saison schon bemerkenswert. Von daher können wir Stand jetzt auch noch nicht sicher sagen, wohin die Reise für uns geht", so der Meistertrainer.

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Favoriten?

Saison 2018-3, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 07.10.2018, 23:37

Ein wenig nachdenklich wurde Ficino schon, als er die "Frage der Woche" in der freitäglichen Pressekonferenz vorgelegt bekam: "Favoriten? Wirkliche Favoriten gibt es bei Torrausch selten, zumindest in der Ehrendivision. Man könnte jetzt die üblichen Verdächtigen nennen, aber das würde die Frage auch nicht beantworten. Nein, direkte Favoriten existieren hier nicht. Natürlich sind Trainer wie Demis oder Sir 007mini aufgrund ihrer großen Erfahrung mit ihren Mannschaften immer im Favoritenkreis, aber wer sich nun am Ende durchsetzt, das ist von so vielen Faktoren abhängig, die keiner von uns in der Hand hat. Ich würde persönlich auf Roda tippen, nachdem sie nun zweimal Vizemeister waren, letzte Saison so hauchzart, dass sie endlich mal an der Reihe wären". Wo sieht Ficino denn Feyenoord: "Das Ziel ist die Qualifikation für das Internationale Geschäft. Als Titelverteidiger hat man meist keine bis sehr geringe Chancen. Man wird halt von allen erbarmungslos gejagt".

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schlechtester Saisonstart unter Ficino

Saison 2018-3, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 24.09.2018, 14:52

Man muss lange in der Vereinsgeschichte zurückgehen, um einen noch schlechteren Saisonstart zu entdecken. Fündig wird man ind er Saison 2012/2, in der Feyenoord sogar mit drei Niederlagen am Stück startete. Ganz so arg war der Start diesmal nicht, aber die magere Ausbeute von 2 Punkten verbunden mit einer wahren Gegentorflut ist der schlechteste Saisonstart, seit Marsilio Ficino 2014/2 das Ruder übernommen hat. "13 Gegentore sind nicht nur für einen amtierenden Meister viel zu viel. Wir wussten ja, dass es schwer werden wird, aber damit konnte man dann doch nicht rechnen. In zwei aufeinanderfolgenden Spielen ein Ergebnis von 4:4 zu bekommen, steht auch nicht an der Tagesordnung. Wir werden uns nicht verunsichern lassen und konsequent weiterarbeiten. Nur müssen jetzt unbedingt Siege her, denn wir wollen nicht unten hineinrutschen. Unser Ziel bleibt das Internationale geschäft, nicht mehr und nicht weniger. Aber um dieses zu erreichen, müssen wir die Abwehr stabilisieren", so Ficino.

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf ein Neues

Saison 2018-3, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 16.09.2018, 21:50

Die letzten Siegesgesänge der Fans sind lange verklungen, der Alltag hat längst Einzug gehalten in Rotterdam. Als Saisonziel wird wie eigentlich immer der Einzug ins Internationale Geschäft vorgegeben. "Die Liga ist so ausgeglichen, dass man auf eine Titelverteidigung kaum zu spekulieren vermag. Lange ist es her, dass es in den Niederlanden eine solche gegeben hat. Wir wollen wie immer vorne mitspielen, aber selbst das ist nicht planbar". Ficino steht momentan in Verhandlungen, da sein Vertrag am Ende dieser Saison ausläuft. "Über schwebende Verfahren sollte man nicht reden", so Ficino. Aus gutunterrichteten Kreisen kann man hören, dass im Verein großes Interesse an einer weiteren Verpflichtung von Ficino besteht. Durch den Meistertitel dürfte es etwas teurer werden für Feyenoord, den Trainer zu halten...

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Da ist das Ding!!!

Saison 2018-2, ZAT 13, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 19.08.2018, 21:44

Nach dem Schlusspfiff in Nijmegen brach es aus Trainer und Mannschaft heraus, die Anspannung einer ganzen Saison fiel ab. Das Spiel hatte man zwar unglücklich verloren, die Meisterschaft aber gewonnen. Nach drei Vizemeisterschaften, wo jeweils Nuancen zum großen Wurf gefehlt haben, steht man nach der Saison 2015/2 wieder auf Platz 1 am Ende einer langen Saison. Es hat sich für Feyenoord ausgezahlt, an Marsilio Ficino immer festzuhalten, obgleich es zeitweise eng geworden zu sein schien für den langjährigen Trainer in Rotterdam. "Wahnsinn, ich freue mich sehr für meine Mannschaft. Sie hat in dieser Saison alles gegeben, am Ende aber auch das nötige Glück gehabt, das uns in den letzten Saisons oft gefehlt hat. Respekt und Wertschätzung möchte ich in der Stunde des Triumphes aber meinem Kollegen Sir 007mini und Roda Kerkrade zollen, die uns einen großartigen Kampf geliefert haben. Wir wissen selbst nur allzu gut, was jetzt in Sir007mini und seiner Truppe vorgeht. Sie waren dicht davor. Großen Dank auch an Venlo und Amsterdam. Um ihre Saisonabschlussparty brauchen sie sich keine Gedanken machen, das übernehmen wir. Großen Respekt, dass beide Teams alles gegeben haben". Für Feynoord ist es der fünfte Meistertitel insgesamt, für Ficino selbst die zweite in diesem Torrauschuniversum.

200 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jetzt gilts...

Saison 2018-2, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 18.08.2018, 20:40

"Dem habe ich nichts hinzuzufügen", sagte Ficino, als er zur Analyse von Sir 007mini gefragt wurde. "Roda ist jetzt Favorit. Wir haben den Matchball vergeben, als wir in Kerkrade viel zu zögerlich aufgetreten sind. Dort war mehr drin, Krekrade hatte nicht seinen besten Tag und das hätten wir ausnützen müssen, dann wäre alles im Grunde gelaufen. Ich gebe zu, dass ich mich da vercoacht habe und nehme die Niederlage auf meine Kappe. Das Restprogramm spricht für Roda. Es wird davon abhängigen, was Amsterdam und Texel noch zu leisten im Stande sind. Auf Venlo können wir leider nicht mehr setzen. Aber wir hoffen, dass Amsterdam und Texel noch bis zuletzt mitspielen. Verdient hätten wir nach unzähligen zweiten Plätzen endlich mal wieder die Meisterschaft. Aber danach wird es morgen nicht gehen. Auf jeden Fall würde Feyenoord die Saisonabschlussparty in Amsterdam und Texel komplett übernehmen, wenn Punkte gegen Roda geholt werden". Auf seine eigene Zukunft angesprochen, sagte Ficino: "Ich habe noch eine Saison Vertrag und die gedenke ich zu erfüllen. Allerdings bin ich zu lange im Geschäft als dass ich nicht wüsste, wie brüchig das ganze sein kann. In der Saisonpause werden Gespräche zwischen mir und der Vereinsleitung stattfinden. Ich fühle mich in Rotterdam wohl und würde gerne länger hier bleiben".

208 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endspurt

Saison 2018-2, ZAT 11, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 12.08.2018, 16:31

Auf in den Endspurt. Sechs Spiele entscheiden über Erfolg und Misserfolg einer ganzen Saison. Feyenoord ist gut aufgestellt, hat die Dinge noch selbst in der Hand. Es ist zu erwarten, dass es am Ende eine ganz knappe Entscheidung wird, egal, wer Meister werden wird. Ficino äußerte sich zur Frage der Woche recht lakonisch: "Vielleicht würde eine Reform des Pokals unsere Chancen, den Pokal endlich wieder einmal zu gewinnen, erhöhen. Aber im Ernst: Ein Pokal ganz ohne KO-Modus würde den typischen Pokalflair verlieren". Positiv äußerte sich Ficino zu Alinas Vorschlag, einen Supercup einzuführen: "Das wäre schon eine interessante Sache. Der Supercup spielt bei Torrausch insgesamt keine Rolle und die Niederlande könnten hier Vorreiter werden. Auch der Modus klingt brauchbar, wenngleich ich dafür plädieren würde, ihn als eine Vierergruppe auszuführen".

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Feyenoord mischt mit

Saison 2018-2, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 05.08.2018, 14:26

Zufrieden lehnt Ficino sich zurück: "Das 5:4 gegen NEC war ein großes Spiel mit viel Dramatik und Torszenen. Ein Fest für die Zuschauer. Dass wir am Ende das bessere Ende für uns hatten, war glücklich, aber nicht unverdient. Der Sieg hält uns weiter im Rennen um die Meisterschaft. Dass wir unser Minimalziel erreichen, die Qualifikation für das Internationale Geschäft, ist wahrscheinlicher geworden. Die Meisterschaft ist indes noch weit weg, da kann noch viel passieren". Und etwas nachdenklich fuhr Ficino fort: "Eigentlich hätten wir es wirklich mal wieder verdient, wir waren so oft kurz davor". Auf die Frage, wann die Auswertung des Spieltages vorgenommen werden solle, hatte Ficino eine unkonventionelle Antwort: "Früher, in einem anderen Torrauschuniversum, wurde zumindest in Dänemark die Auswertung meist am Montag publik gemacht. Ich hatte mich da sehr dran gewöhnt. Das heißt aber nicht, dass es jetzt auch wieder so sein muss".

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neuer Schwung...

Saison 2018-2, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 29.07.2018, 14:01

Ein Ruck geht durch die Liga! Ist das das Werk des neuen/alten Ligaleiters? "Es scheint so", meinte Ficino. "Unser Ligaleiter hat das Talent, andere zu motivieren und mitzureißen. Es sieht wieder gut aus in den Niederlanden". Gut sieht es auch für Feyenoord aus. Man ist jetzt schon länger Tabellenführer, aber die Tabellenspitze ist wieder sehr viel enger geworden. "Wir haben gute Chancen, wie die ersten vier, fünf Mannschaften in der Tabelle aber auch. Wir sind sehr gut gestartet und müssen die bisherigen Leistungen bestätigen. Wenn wir das schaffen, haben wir gute Chancen auf die Meisterschaft. Nicht mehr und nicht weniger", so Ficino. "Die niederländische Liga ist eine der engsten und ausgeglichensten Ligen überhaupt. Seriöse Prognosen kann man da kaum geben".

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ein Stargazer mit Pep

Saison 2018-2, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 09.07.2018, 23:37

Er ist wieder da - diese Nachricht verbreitete sich am späten Montag abend rasend schnell in den Niederlanden. Nach einem relativ kurzen Intermezzo wird ab sofort Stargazing die Ligaleitung übernehmen. Trainer Ficino war noch zu einer kurzen Stellungnahme bereit: "Wir freuen uns sehr, Stargazing wieder als Ligaleiter begrüßen zu dürfen. Er hat eine überragende Arbeit geleistet und niemand zweifelt daran, dass dies auch in Zukunft sein wird. Ich bin angesichts des geradezu historischen Augenblicks überwältigt, die Krise, in die die Liga zu taumeln drohte, ist nun gebannt. Aber ich möchte ausdrücklich all denen danken, die die Liga in der Zwischenzeit geleitet haben. Danke für Euren Einsatz". Lediglich über den Namenswechsel wird in den Niederlanden heftig gerätselt. "Das geht uns aber nichts an, dass muss Stargazing selbst wissen", so Ficino. "Herzlich willkommen und ad multos annos, lieber Stargazing".

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tabellenführer

Saison 2018-2, ZAT 5, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 30.06.2018, 20:58

Dafür ist Ficino viel zu lange im Geschäft, als dass er sich von der derzeitigen Tabellenführung blenden lassen würde: "Alle im Verein wissen, dass das nichts anderes ist als ein Zwischenstand. Wir nehmen das sehr gerne mit, aber unsere Zielsetzung wird nicht verändert. Wir wollen ins Internationale Geschäft". Ficino kann sich wieder ganz auf Feyenoord konzentrieren, denn mit Armenien ist er bereits in der Hoffnungsrunde ausgeschieden. Wie schon bei der WM 2016, als er Brasilien trainierte, konnte er sich auch diesmal nicht für die WM qualifizieren. In Rotterdam ist man darüber nicht traurig. "Das Engagement in Armenien war eine tolle Erfahrung, aber wir wussten von vornherein, dass es recht schwierig werden würde, zur WM zu fahren. Am Ende haben wir uns so schlecht gar nicht geschlagen", bilanzierte ein nicht unzufriedener Ficino.

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Guter Start

Saison 2018-2, ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 17.06.2018, 16:37

Ficino kann mit dem Start seiner Mannen sehr zufrieden sein: "15 Punkte ist eine gute Ausbeute, nicht überragend, aber solide. Darauf können wir aufbauen". Dass Feyenoord nicht international spielt, ist ein ziemlicher Stachel im Fleisch. "Natürlich, es ist der Anspruch von Feyenoord, möglichst immer internationel dabei zu sein. Wir werden alles dafür tun, dass dies in der nächsten Saison wieder der Fall ist", so Ficino. "Vom Potential her müsste das auch klappen". Als Coach von Armenien ist Ficino in der Hoffnungsrunde gelandet. "Das ist mit Armenien schon ein ordentliches Ergebnis. Ob wir es schaffen, zur WM zu fahren, steht natürlich in den Sternen". Dass Feyenoord unter dem Projekt "Armenien" nicht zu leiden hat, ist für Ficino selbstverständlich: "Es ist alles mit der Klubführung abgesprochen. Der Klub trägt meine Tätigkeit in Armenien voll mit, sonst wäre ein solches Doppelengagement gar nicht möglich".

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ungewisse Zukunft

Saison 2018-1, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 21.04.2018, 09:07

Schafft Feyenoord die erneute Qualifikation für das Internationale Geschäft? Es sieht aufgrund eines sehr schweren Restprogramms nicht sonderlich gut aus. "Wir werden noch mal alles geben, aber die Saison war lang und uns gehen langsam aber sicher die Kräfte aus", so Ficino. International steht man im Achtelfinale der Europa-League und das würde man im nächsten Jahr gerne wiederholen. "VIelleicht schaffen wir das Viertelfinale, das wäre bereits ein Riesenerfolg". Im Pokal ist man bereits im Viertelfinale raus, und heute droht weiteres Ungemach. Ob Ficino nach einem Verfehlen des Internationalen Geschäftes noch haltbar wäre...

92 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Es wird schwer...

Saison 2018-1, ZAT 11, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 14.04.2018, 13:37

... dieses Jahr das Internationale Geschäft zu erreichen für die Truppe von Marsilio Ficino. "Die Saison ist nicht optimal verlaufen, und es kann durchaus sein, dass wir am Ende mit ganz leeren Händen darstehen", so Ficino. Zwei Saisons hat er noch Vertrag, aber es mehren sich die Stimmen in der Vereinsführung, die für einen Neuanfang bei Feyenoord plädieren. Die Erfolge sind ausgeblieben in den letzten Jahren. Man hat sich zuletzt im Mittelfeld der Tabelle eingependelt, hat meist mit dem ABstieg ebensowenig zu tun wie mit der Meisterschaft. Von daher wird bei Feyenoord derzeit alles auf den Prüfstand gestellt. Sollte Ficino das Internationale Geschäft verpassen, könnten relativ schnell die üblichen Mechanismen der Branche greifen. Das einzige, was die Verantwortlichen von einem Trainerwechsel abhält, ist das Fehlen geeigneter Kandidaten. Der Markt ist recht dünn...

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verlängerung für drei Saisons

Saison 2018-1, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 09.02.2018, 20:37

Feyenoord hatte es verpasst, rechtzeitig vor Saisonstart die Unterschrift von Marsilio Ficino bekannt zu geben. Dies wurde nach dem Saisonauftakt nun nachgeholt. Marsilio Ficino hat seinen Verträg für drei weitere Saisons verlängert. Die Verhandlungen gestalteten sich entspannter als gedacht, da Ficino sich in Rotterdam richtig wohlfühlt und am Aufbau einer schlagkräftigen Truppe mitwirken möchte. Der Vereinsführung von Feyenoord Rotterdam imponierte, dass Ficino nach einem vorübergehenden Absturz auf Platz 8 nicht aufgegeben hat, sondern den Club wieder in die Spitzengruppe der Liga zurückgeführt hat. Das einzige, was man krititisierte, war die sehr magere Titelausbeute von Ficino. Dennoch hat man sich einstimmig für Ficino ausgesprochen. Das Ziel ist wiederum der Einzug ins Internationale Geschäft. Der Titel ist traditionell kein offizielles Ziel, wird aber insgeheim herbeigesehnt. Denn der letzte Titelgewinn liegt nunmehr lange zurück, Saison 2015/2.

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schlechte Ausgangsbasis

Saison 2017-3, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 16.12.2017, 21:21

Durch die 2:4 Heimschlappe gegen den akut abstiegsbedrohten PSV EIndhoven haben die Mannen von Marsilio Ficino die eigentlich gute Ausgangsbasis vor dem Finish eingebüßt. Man findet sich plötzlich mit zwei Punkten Rückstand zur Tabellenspitze auf Platz 3 wieder. Von daher sind die Chancen, am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, sehr gering. In den entscheidenen Momenten agiert Ficino etwas glücklos, so auch jetzt. Natürlich ist noch alles drin, aber wie groß der Glaube an die Meisterschaft noch tatsächlich bei Feyenoord ist, das weiß wohl Ficino am besten: "Wir werden von unserer Seite noch einmal alles geben, das ist keine Frage. Eigentlich wären wir nach so vielen unglücklichen Versuchen eigentlich mal an der Reihe mit dem Titelgewinn. Aber so läuft das nicht. Wir hoffen auf Ausrutscher der Konkurrenz, aber dass wir insgesamt 9 Punkte holen, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wir können nichts tun als abwarten".

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die heiße Phase der Saison

Saison 2017-3, ZAT 11, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 10.12.2017, 22:07

Zum ersten Mal seit Urzeiten (seit Saison 2014/3!) erreicht Feynoord nicht das Halbfinale des KNVB Beker, obwohl man gar nicht so schlecht war. Aber Alkmaar war eine Spur besser und zieht völlig verdient ins Halbfinale ein. Ficino und seine Mannen können sich jetzt ganz auf die Liga konzentrieren, und dort geht es um nichts weniger als den Titel. Feyenoord hat nach zwei schwächeren Saisons ganz gute Karte, aber mehr auch nicht. Die Konkurrenz ist stark und so muss man abwarten. Die Verhandlungen mit Ficino sind weit gediehen, und nachdem man Ficino eigentlich schon austauschen wollte, zeigt Feyenoord Interesse an einer Weiterverpflichtung. Insider berichten, dass die Zeichen auf Vertragsverlängerung stehen, und zwar unabhängig vom Ausgang des Meisterschaftsrennens. Die Vereinsführung zeige sich angeblich beeindruckt vom Kampfgeist Ficinos, der zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat und den Verein wieder in die Spitzengruppe geführt hat. Man wird abwarten müssen, wie sich alles entwickelt.

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Presseerklärung

Saison 2017-3, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 26.11.2017, 15:24

Der Schock bei den Verantwortlichen von Feyenoord Rotterdam saß tief, als sie vom Rücktritt des Ligaleiters Pep Master zum Saisonende erfuhren. Die Vereinsspitze hat jetzt folgende Presseerklärung veröffentlicht: "Wir können aus menschlicher Persepktive sehr gut verstehen, dass Pep Master für sich entschieden hat, neue Wege zu beschreiten und sich stärker als bisher um seine Familie zu kümmern. Der Beruf des Ligaleiters ist sehr fordernd. Gleichwohl bedauern wir sehr, dass er sich zum Saisonende zurückzieht. Er hat hervorragende Arbeit geleistet und dass sich unter ihm ein Aufschwung im niederländischen Fußball vollzog, ist sicherlich kein Zufall. Mit viel persönlichem Engagement hat er es geschafft, große Trainer nach Holland zu locken. Auch wenn die ganz großen europäischen Erfolge ausblieben, vollzog sich unter seiner Ägide ein kontinuierlicher Aufstieg in der Fünfjahreswertung. Seine Nachfolger werden an einer so starken Persönlichkeit wie PepMaster gemessen werden, wir von Feyenoord Rotterdam versichern den künftigen Ligaleitern gleichwohl jegliche Unterstützung und Mitarbeit.  Pepmaster wünschen wir für die Zukunft alles Gute und danken ihm für eine lange Zeit kontinuierlicher Aufbauarbeit in den Niederlanden".

172 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Herbstmeister ... na und?

Saison 2017-3, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 12.11.2017, 20:17

Überschwengliche Jubelszenen konnte man nicht beobachten, nachdem feststand, dass Feyenoord die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach gebracht hatte. Es ist das erste Mal unter Ficino, dass dieser eigentlich gar nicht existente Titel von Feyenoord errungen worden ist. Natürlich weiß jeder, dass dies aufgrund der unglaublich starken Konkurrenz in den Niederlanden eine bloße Momentaufnahme ist. Ebenso waren die Eindrücke der unglücklichen, aber aufgrund des forschen Auftretens von Twente nicht ganz unverdienten Heimniederlage noch ganz frisch. "Sehr schade, wir haben auch in diesem Spiel nicht schlecht gespielt, sondern alles gegeben. Twente war an diesem Tag etwas besser, was uns natürlich wurmt. Aber das ist halt Fußball", so Ficino. Der Weg zum Titel ist noch lang und steinig. Und die Konkurrenz schläft nicht...

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bleibt Ficino?

Saison 2017-3, ZAT 6, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 05.11.2017, 15:21

Das unerwartete frühe Ausscheiden aus der Europaleague löste eine Schockwelle in Rotterdam aus, die auch Auswirkungen auf die Vertragsverhandlungen mit Ficino haben könnte. Bisher schien es, als wenn er seinen Ende der Saison endenden Vertrag verlängern und auch im Verein durchaus Interesse an dieser Lösung bestehen würde. Jetzt ist alles wieder in Frage gestellt. Unbestätigten Zeitungsberichten zufolge soll der Meistertrainer von Ajax, Demis, in Rotterdam gesichtet worden sein. Läuft da etwas im Hintergrund? Es wäre alles in allem zum jetzigen Zeitpunkt überraschend, denn in der Liga läuft alles gut für Ficino und seine Mannen. Mit vier Punkten führt er die Tabelle an, eine Momentaufnahme, natürlich, aber die Vereinsoberen erhoffen sich natürlich, dass dies auch am Saisonende so aussehen wird. Ficino ist vorsichtig und erfahren genug, aufkommende Meisterträume im Keim zu ersticken. "Der Blick auf die Tabelle erfreut derzeit das Herz, mehr aber nicht", so Ficino. "Wir werden weiter hart arbeiten, aber die Liga ist sehr ausgeglichen und praktisch jeder kann jeden schlagen". Zumindest für die Herbstmeisterschaft könnte es bei Feyenoord aber schon reichen. Es wäre eine Premiere für Ficino, denn dies hat er mit Feyenoord noch nicht erreicht.

188 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich mal wieder Tabellenführer

Saison 2017-3, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 23.10.2017, 08:16

Seit dem vorletzten ZAT der Saison 2016/3 war Feyenoord nicht mehr an der Tabellenspitze; somit ist am letzten ZAT eine lange Zeit des Wartens zu Ende gegangen. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber dennoch tut dieser Erfolg der Mannschaft und dem Umfeld gut. Hoffnung auf bessere Zeiten macht sich breit, wenngleich man nur allzu gut weiß, wie fragil der Erfolg sein kann. "Wir überbewerten das jetzt nicht. Es ist ein Zwischenstand früh in der Saison", so Ficino, der sich mitten in angestrengten Vertragsverhandlungen befindet. "Dazu sage ich nichts, das ist ein schwebendes Verfahren. Beide Seiten haben ihre Vorstellungen auf den Tisch gelegt, und jetzt müssen wir schauen". So zufrieden man derzeit in der Liga ist, so unzufrieden wird man in der Europaleague sein. Hier steht Feyenoord kurz vor dem Ausscheiden, zumindest sind die Chancen auf ein Überstehen der ersten Quelifikationsrunde nicht sehr hoch. Wie sich das auf die Vertragsverhandlungen auswirkt, wird man abwarten müssen.

155 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endlich mal ein Auswärtssieg

Saison 2017-3, ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 15.10.2017, 09:36

Auswärtssiege stehen bei Feyenoord wahrlich nicht an der Tagesordnung, und so tut der souveräne 4:1 Sieg beim PSV allen im Verein richtig gut. "Wir haben von Anfang an das Heft in die Hand genommen und wollten den Sieg", so Ficino lakonisch nach dem Sieg. Bei der allerdings recht klaren Niederlage in Texel (0:3) haben sich Ficino und MwSt. die Hände gereicht und sich ausgesprochen. "Im Grunde gab es ja zwischen uns keinen Streit. Wir fanden die Äußerungen von MwSt. ein wenig unglücklich und haben entsprechend reagiert. Mehr war da nicht". Insgesamt wird die spannende Frage sein, wie es mit Ficino weitergehen wird. Am Ende der Saison läuft der Vertrag aus: Bleibt Ficino oder geht er. Die Antwort auf diese Frage wird stark davon abhängen, wie sich diese Saison entwickelt. Von daher kann es aus Sicht der Verantwortlichen gerne so weitergehen wie bisher...

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Skandale und Ungereimtheiten

Saison 2017-3, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 09.10.2017, 14:53

Nicht unzufrieden ist man in Rotterdam über den Saisonstart, wenngleich Kritik an der Taktik von Ficino aufkommt. Ob es in dieser Saison reichen wird, aus De Kuip eine "Burg" zu machen, scheint fraglich. Die Auswärtsschwäche von Feyenoord wird seit langem diskutiert und die Stimmen werden nicht weniger, die hier ein Umdenken fordern. Auf der Presskonferenz wollte Ficino hierzu nicht Stellung beziehen, ebenso wenig wie zur möglichen Vertragsverlängerung. Lediglich die launige Äußerung vom MwSt., dem Trainer von Texel, kommentierte er ein wenig süffisant: "Marcel Reif, der Grandseigneur der Fussballmoderation, sagte einmal, es verbiete sich, über Namen Schwerze zu machen. Es wäre nett, wenn MwSt. sich daran halten könnte". MwSt. hatte mit Blick auf die Trainernamen seiner künftigen Gegner gesagt, so würde er nicht einmal Balljungen rufen. Diese Äußerung hat schon Wellen geschlagen und die Ligaleitung wird sich mit dieser unglücklichen Äußerung noch zu beschäftigen haben... Warum Ficino hier etwas dünnhäutig reagierte, sagte er gleich selbst: "Der Respekt vor dem Gegner ist wichtig, und durch eine solche Äußerung schimmert Respektlosigkeit, Das können wir so nicht hinnehmen". Völlig unklar und in der Liga heftig diskutiert wird nach wie vor die fristlose Entlassung von Trainer Strahler (Achilles 29). Wilde Gerüchte schießen aus dem Boden. Der Vorstand sprach von einer "aus Gründen der Disziplin" notwendigen Entlassung und eröffnet hier mehr Fragen als Klärungen. Es bleibt also spannend in den Niederlanden, auch abseits des Platzes.

229 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Feyenoord ist gut aufgestellt

Saison 2017-3, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 01.10.2017, 12:51

Marsilio Ficino startet mit Feyenoord in die kommende Saison mitten in Vertragsverhandlungen. Am Ende der Saison läuft sein Vertrag aus und so stellt sich die Frage, ob und wie es mit Ficino weitergehen soll. Die letzte Saison endete zwar mit dem sechsten Platz, aber man ist trotzdem als Nachrücker international dabei. Dies war das Mindestziel, und wenn auch knapp und mit Glück ist es erreicht worden. Mittelfristig möchte sich Feyenoord aber wieder in der Ligaspitze etablieren. Ist hierfür Ficino der richtige Trainer? Erreicht er nach den vielen Saisons sein Team noch? Ficino wird in dieser Saison genügend Gelegenheit erhalten, seinen Wert für das Team unter Beweis zu stellen. Gerüchten zufolge gibt es Interesse von Rosenborg Trondheim an Ficino. Hier könnte Ficino einen Neuanfang unternehmen. Aber ist es das, was Ficino will? Feyenoord startet topvorbereitet in die Saison, Ficino ist mit Leib und Seele dabei. Man darf wieder einmal gespannt sein, wie sich alles entwickeln wird.

155 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Heute zählts

Saison 2017-2, ZAT 14, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 14.08.2017, 09:46

Aufgrund des sehr ordentlichen letzten ZAT besitzt Feyenoord die Möglichkeit, die Qualifikation für das Internationale Geschäft noch aus eigener Hand zu schaffen. "Wir werden alles dafür tun, um unser Mindestziel noch zu erreichen. Wir haben immer daran geglaubt, dass wir es schaffen können, und wollen nun den letzten Schritt gehen", so Ficino auf der abschließenden Pressekonferenz. Sollte Feyenoord die Rückkehr ins Internationale Geschäft erreichen, würde die Saison positiv in Erinnerung bleiben, auch wenn man gemessen an den eigenen Ansprüchen nur das Mindestziel erreicht hat. Mit der Meisterschaft hatte Feyenoord nicht wirklich etwas zu tun. Von daher macht man sich bei Feyenoord schon Gedanken, wie die weitere strategische Planung umgesetzt werden soll. Ficino hat noch eine Saison Vertrag und es ist zum jetzigen Stand komplett unmöglich, hier Tendenzen zu erkennen. Wahrscheinlich wird der heutige abschließende ZAT für die weitere Entwicklung eine nicht zu unterschätzende Bedeutung besitzen...

145 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wie gewonnen, so zerronnen

Saison 2017-2, ZAT 13, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 07.08.2017, 11:28

Ist dies das neue Vereinsmotto von Feyenoord Rotterdam? Man könnte es angesichts der letzten Ergebnisse glauben. Einem glanzvollen 4:1 Sieg in Herenveen folgte eine ärgerliche und unnötige 2:3 Heimniederlage gegen des PSV. Die alte Heimstärke scheint dahin zu sein, drei Heimniederlagen in dieser Saison sprechen eine deutliche Sprache. Platz 5 ist in weite Ferne gerückt; man hat ihn noch nicht abgeschrieben, aber die Hoffnungen sind auch nicht allzu groß. In der nächsten Saison wird Ficino dennoch sehr wahrscheinlich Trainer sein; zumindest hat er vor kurzem Austria Wien abgesagt. Er möchte sich ganz auf die Rotterdamer konzentrieren. Sein Vertrag läuft Ende der nächsten Saison aus und es ist noch weitgehend unklar, wie es dann weitergehen soll. "Erst einmal diese Saison hinter uns bringen, und dann schauen wir weiter", so Ficino, den die derzeitige triste Situation selbst am meisten ärgern dürfte. Feyenoord tritt auf der Stelle...

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Platz 5 ist Pflicht"

Saison 2017-2, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 31.07.2017, 10:46

Das war ja mal eine klare Ansage des LL an Feyenoord Rotterdam. Marsilio Ficino lächelte, als er in der Pressekonferenz darauf angesprochen wurde: "Zunächst möchte ich PepMaster ganz herzlich zur Geburt seines Kindes beglückwünschen und ihm, seiner Frau und seinem Kind alles nur erdenklich Gute wünschen. Zum Sportlichen: Dass Platz 5 Pflicht ist, ist ja nicht verkehrt. Wir sollten das Internationale Geschäft nach einem Jahr Absens unbedingt wieder erreichen. Aber es ist natürlich kein Automatismus. Die Liga ist ausgeglichen wie nie, und auch Platz 5 wird für uns zur Herausforderung. Wir brauchen ein wenig Glück und ganz viel Geschick, um unser Ziel zu erreichen. Die Enttäuschung im Verein darüber, dass man in diesem Jahr international nur in der Zuschauerrolle ist, kann man gar nicht hoch genug ansetzen. Es liegt an uns, dies in der nächsten Saison zu ändern".

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Willkommen im Mittelmaß

Saison 2017-2, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 09.07.2017, 21:17

Es sind zwar nur fünf Punkte bis zur Tabellenspitze, aber groß sind die Hoffnungen derzeit nicht in Rotterdam, diese bald erklimmen zu können. Die Mannschaft präsentiert sich insgesamt müde und wirkt nicht fit. Die letzte Saison steckt allen noch in den Knochen und es scheint, als ob sich der Verein noch nicht recht erholt hat. Zu allem Überfluss hat Austria Wien noch bei Trainer Ficino angefragt. Die Austria wird seit Beginn der Saison von einem Interimstrainerteam geleitet, aber das soll kein Dauerzustand werden. Ficino hat jedoch noch Vertrag und es könnte teuer werden, ihn aus diesem herauszukaufen. Allerdings ist noch unklar, wie Feyenoord auf diese Anfrage mitten in der Saison reagieren wird. Der FC Oss wird hier immer als warnendes Beispiel genannt. Von daher scheint die Wahrscheinlichkeit eines Trainerwechsels nicht sehr hoch zu sein...

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Negative Gesamttendenz

Saison 2017-2, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 26.06.2017, 07:54

Bei Feyenoord ist die Stimmung derzeit nicht die beste. Wie auch im letzten Jahr macht die Abwehr ziemliche Probleme. Die zweitmeisten Gegentore der Liga, wahrlich kein Ruhmesblatt für die Mannen von Ficino. Unzufriedenheit macht sich breit, da es auch heuer tendentiell um den Klassenerhalt gehen wird. Von daher wird sich die Frage immer intensiver stellen, wie lange Ficino noch am Steuerruder des Vereins stehen wird. Der Aufwand selbst in Heimspielen ist sehr hoch, kein Wunder, wenn man alleine am letzten ZAT acht Gegentore in zwei Heimspielen kassiert hat. Noch hat man eine ausgeglichene Bilanz, und die internationalen Plätze sind in Sichtweite. Aber auch der Blick nach unten darf nicht aus dem Blickfeld geraten. Schwierige Zeiten für Ficino...

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino ist noch da...

Saison 2017-2, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 21.05.2017, 19:45

... trotz der offenkundigen Schwierigkeiten in der vergangenen Saison. Im Grunde schien es beschlossene Sache zu sein, dass Ficino in der neuen Saison nicht mehr Trainer von Feyenoord sein wird. In der Pause haben sich die Verantwortlichen jedoch zusammengesetzt und die bisherige Entwicklung Revue passieren lassen. Die Gesamtbilanz von Ficino konnte sich durchaus sehen lassen, zumal Feyenoord auf Platz 20 in der Fünfjahreswertung für Vereine steht und somit der höchstplatzierteste niederländische Club ist. Von daher kamen die Bosse überein, Ficino noch eine weitere Chance zu geben, zumal ihnen das Krisenmanagement der letzten Saison durchaus imponiert hatte. Der Abstieg konnte letztlich problemlos abgewendet werden, was aber auch an der Schwäche des NEC Njimwegen lag. Der erste Spieltag zeigte alte Stärken und Schwächen von Feyenoord auf. Erschreckend die Anzahl an Gegentoren, die man schlucken musste. Aber auch daran wird Ficino sicher arbeiten...

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Saisonende

Saison 2017-1, ZAT 14, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 16.04.2017, 14:53

Für Feynoord geht eine Saison der Pleiten und Pannen zu Ende. Insgesamt kann man nicht zufrieden sein. International immerhin ins Achtelfinale gekommen, ist man im Pokal im geradezu obligatorischen Halbfinale wiederholt ausgeschieden. In der Liga ist Platz 10 sicherlich nicht das, was man sich in Rotterdam vor der Saison als Ziel auf die Fahnen geschrieben hat. Dennoch ist man erleichtert, dass der Klassenerhalt letztlich doch eine sehr klare Angelegenheit gewesen ist. "Beispiele wie der FC Oss zeigen, dass es ganz schnell runter gehen kann. Von daher haben wir den absoluten Supergau noch einmal abgewendet", so Ficino. Feyenoord geht in eine unsichere Zukunft. In der nächsten Saison schaut man international definitiv zu. Ob man es in der nächsten Saison schafft, sich wieder in der nationalen Spitze zu etablieren, in der man sich seit 2015/1 (!) permanent befand, steht in den Sternen. Und was ist mit Ficino? Wird Feyenoord in der neuen Saison noch unter seinem Kommando stehen? Sein Vertrag läuft noch zwei Saisons...

161 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Klassenerhalt geschafft

Saison 2017-1, ZAT 13, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 10.04.2017, 08:35

Dass der bloße Klassenerhalt in Feyenoord eine solche Freude auslösen kann, scheint ein Rückfall in längst vergangene Zeiten zu sein. Doch der letzte ZAT hat genau dies bewirkt. Natürlich könnte Feynoord noch rechnerisch überholt werden, aber daran glaubt niemand mehr. 12 Punkte Vorsprung und die wesentlich besseren Reserven haben hier eine Vorentscheidung herbeigeführt. Natürlich kann der bloße Klassenerhalt nicht das Ziel von Feyenoord sein, aber Ficino weiß genau, wie schnell hier auch ein Abstieg möglich ist. Der FC Oss sei als warnendes Beispiel genannt. Und so freut man sich in Rotterdam wenigstens kurzfristig, denn ab sofort wird auch die Planung für die neue Saison in Angriff genommen. Das Internationale Geschäft wird man definitiv nicht erreichen, und so stehen einige finanzielle Kürzungen an. "Wir können eine Saison ohne Europacup definitiv problemlos überstehen, allerdings sollte es kein Dauerzustand werden", so Ficino. In der nächsten Saison möchte man wieder angreifen, weiß aber genau, dass die prinzipielle Ausgangslage sich für Feyenoord durch diese Saison nicht verbessert hat, trotz des respektablen Abschneidens in der Euroleague.

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Noch nicht gerettet

Saison 2017-1, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 03.04.2017, 09:38

Marsilio Ficino wurde nicht müde zu betonen, dass Feyenoord noch keineswegs gerettet ist, auch wenn dies der LL schon quasi verkündet hat. "Natürlich haben wir gegenüber Nijmwegen die besseren Karten; der Sieg im direkten Aufeinandertreffen war sehr sehr wichtig. Aber entschieden ist bei gerademal sechs Punkten Vorsprung noch nichts. Wir müssen die nächten Spiele sehr ernst nehmen und die Saison hoch seriös zu Ende bringen", so Ficino. Dass Feynoord überhaupt in diese Bredouille kam, liegt entscheidend an einer desaströsen Defensive, die momentan die schlechteste der Liga ist. "Wenn wir hier in der neuen Saison nicht einiges ändern, werden wir auch in der nächsten Saison das Internationale Geschäft verpassen". Ob hier Verstärkungen vorgesehen sind, steht aber noch in den Sternen. Feyenoord wird ordentlich sparen müssen, da man in der nächsten Saison nahezu sicher international zuschauen muss.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

In der Liga pfui, in Europa hui...

Saison 2017-1, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 19.03.2017, 20:35

... so könnte man die derzeitige Gefühlslage in Rotterdam auf den Punkt bringen. In der Liga steckt man im Abstiegskampf, aber in der Europa-League feiert man den ersten Auswärtssieg seit 2013/3, damals ein 2:1 bei Partizan Belgrad. Und was für einen! 5:1 in Bilbao, damit hätten nicht einmal die größten Optimisten gerechnet. Feyenoord hat jetzt alle Chancen, die KO-Runde zu erreichen und muss zugleich aufpassen, nicht in der Liga KO zu gehen. Keine leichte Aufgabe für Ficino derzeit. Allerdings ist er einem Gerücht entgegengetreten, das durch die Presse gegangen war: "Ich bin sicherlich nicht amtsmüde in Rotterdam. Natürlich läuft es derzeit nicht rund, aber damit muss jeder mal rechnen", so Ficino. Im Verein hat man für Ficino und sein Team ein Treuebekenntnis abgegeben. Allerdings werden die nächsten Ergebnisse zeigen, wie ernst dies gemeint ist. Denn eines ist klar: Sollte Ficino nicht bald Abstand zu den Abstiegsplätzen gewinnen können, hat der Verein den Gesetzen des Marktes entsprechend gar keine andere Wahl als die Reißlinie zu ziehen.

166 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino kurz vor dem Rauswurf

Saison 2017-1, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 06.03.2017, 15:24

Der schlechteste ZAT seit dem Amtsantritt von Ficino könnte den
Ausschlag für dessen Entlassung geben. Bisher unbestätigten
Presseberichten zufolge wird ihm wohl noch eine Frist eingeräumt, die Vereinsführung will offenbar den nächsten ZAT abwarten. Sollte es wieder ein derart ernüchterndes Ergebnis geben, wird Ficino nicht mehr zu halten sein. Vor allem die Schwächen in der Defensive sind nicht zu übersehen. Zum ersten Mal steht Feyenoord unter Ficino auf einem Abstiegsplatz. Die Mannschaft wirkt insgesamt führungslos und es scheint, als wenn eine Beurlaubung Ficinos unumgänglich ist. Ebenfalls unbestätigt sind Gerüchte, dass der gerade erst verlängerte Vertrag von Ficino in beiderseitigem Einvernehmen aufgekündigt werden soll. Insgesamt soll Ficino spätestens seit dem NRM in der letzten Saison amtsmüde sein
und mehrfach erwogen haben, den Verein zu verlassen. Wir werden unsere Leserschaft in jedem Fall auf dem laufenden halten.
Update: Wie aus gewöhnlich gut orientierten Kreisen zu hören ist, scheint eine Beschäftigung Ficinos über diese Saison hinaus sehr unwahrscheinlich zu sein. Es gibt nicht wenige Stimmen im Verein, die für eine sofortige Beurlaubung Ficinos eintreten. Aus dessen Umfeld war zu hören, dass der Trainer einem Neuanfang in Rotterdam nicht im Wege stehen will und der drohenden Entlassung mit einer Vertragsauflösung zuvorkommen will. Ob dies noch vor dem nächsten ZAT geschehen wird, ist derzeit noch völlig unklar. Es scheint, dass in Rotterdam die Chaostage begonnen haben.

221 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wahnsinsspiel

Saison 2017-1, ZAT 8, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 05.03.2017, 22:37

Wenn man zur Pause 1:3 zurückliegt, dann innerhalb von 10 Minuten 4:3 führt, bis zur 85 4:5 zurückliegt und am Ende 6:5 gewinnt, muss es schon ein verrücktes Spiel sein. Diese Achterbahnfahrt durchlebten Feyenoord und Achilles am letzten ZAT. "Ein Unentschieden wäre wohl das gerechte Ergebnis gewesen, aber wir waren am Ende die etwas glücklichere Elf", so Ficino. Für Feyenoord ein zweifellos wichtiger Sieg, ansonsten hätte man sich auf einem Abstiegsplatz wiedergefunden. "Unsere instabile Defensive begleitet uns jetzt schon die ganze Saison. Dass wir trotzdem eine sehr ordentliche Heimbilanz haben, verdanken wir einer sehr guten Offensive. Aber um die ganz großen Ziele in dieser Saison zu realisieren, dafür kassieren wir viel zu viele Gegentore. Von daher müssen wir abwarten, was in dieser Saison noch möglich ist. Die Meisterschaft ist es sehr wahrscheinlich nicht mehr". Wohin die Reise gehen wird, das werden die nächsten ZAT's zeigen.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schlechteste Platzierung seit 2014/3

Saison 2017-1, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 26.02.2017, 20:22

Herrschte nach der Vertragsverlängerung von Ficino gute Stimmung im Verein, so ist diese mittlerweile etwas verebbt. "Sieben Gegentore zu Hause sind einfach zu viel. Wir haben zwar trotzdem 4 Punkte geholt, aber mit einer besseren Defensivleistung wäre mehr drin gewesen", so Ficino. Der gegenwärtige neunte Platz ist die schlechteste Platzierung seit 2014/3, wo man allerdings deutlich weniger Punkte aufwies. Rutscht Feyenoord noch in den Abstiegskampf? Unmöglich scheint dies zum jetzigen Zeitpunkt nicht, auch wenn die Verantwortlichen sich bemühen, solche Gedanken nicht aufkommen zu lassen. Man wird abwarten müssen, wie sich alles entwickelt. Natürlich ist die Liga punktemäßig sehr ausgeglichen und es ist auch noch möglich, sich für das Internationale Geschäft zu qualifizieren. Die Meisterschaft indes ist in weite Ferne gerückt und Ficino tut gut daran, sich auf die neue Situation umfassend einzustellen.

132 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino unterschreibt für zwei Saisons

Saison 2017-1, ZAT 6, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 19.02.2017, 19:53

Auch wenn es in der Liga nicht so recht läuft, gibt es eine gute Meldung: Ficino hat endlich für zwei weitere Saisons unterschrieben. "Ich habe noch viel vor in Rotterdam, wenn man mir denn die Möglichkeit gibt. Ich fühle mich sehr wohl hier", so Ficino. "Bisher läuft es noch nicht rund. Wir haben viele Verletzte und müssen zusehen, dass wir unser Ziel nicht aus den Augen verlieren. Das internationale Geschäft ist unser Minimalziel, das wir aber auch in finanzieller Hinsicht brauchen. Sonst können wir auf Dauer nicht mehr mithalten". Die Stimmung im Verein ist auffällig gut. Ficino verleiht Feyenoord Stabilität, wenn auch nicht auf höchstem Niveau, wie Kritiker immer wieder bemängeln. Ficino steht da aer drüber: "Die Liga ist halt sehr ausgeglichen und seit längerem hat kein Team mehr den Titel verteidigt. Das zeigt, wie eng die Mannschaften beieinander liegen". Es wird sich zeigen, ob es mit Feyenoord wieder aufwärts geht...

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Noch ist nichts in trockenen Tüchern

Saison 2017-1, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 05.02.2017, 17:24

Auch wenn es in den "Breaking News" zu lesen war: Ficino hat noch nicht den am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert. Es kann also noch nicht Vollzug gemeldet werden. Allerdings hat der letzte, mißglückte ZAT keinen Einfluss auf die Verhandlungen. Stärker steht der Abstieg vom FC Oss im Hintergrund. So ein Szenario will man unter allen Umständen in Rotterdam verhindern. Der Saisonstart insgesamt ist etwas missglückt. So großartig das 4:4 beim amtierenden Meister auch war, es ist letztlich zu wenig, um ganz oben mitspielen zu können. Das weiß auch Ficino, der die in den letzten Jahren entstandene Euphorie bremst: "Ein Automatismus ist auch Platz 2 nicht; wenn wir nicht alles geben, kann man auch mal das Minimalziel, die Qualifikation für das Internationale Geschäft einmal verpassen". Damit so etwas nicht passiert, heißt es punkten, möglichst schon in den nächsten drei Spielen...

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Zeichen stehen auf...

Saison 2017-1, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 15.01.2017, 21:28

... Vertragserlängerung. Die Pause wurde in Rotterdam eifrig genutzt, um einmal über einiges nachzudenken. So auch über den Trainer, der noch Vertrag für eine Saison hat. Das Beispiel FC Oss hat gezeigt, wie schnell alles den Bach runter gehen kann, wenn das Traineramt instabil ist. Der plötzliche Weggang von Thę_One hat den Niedergang eines Klubs vollendet, der kurzfristig in der Spitze der Ehrendivision war. So etwas möchte man bei Fyenoord vermeiden. Ficino verkörpert Konstanz auf hohem Niveau, auch wenn es bisher erst zu zwei Titeln gereicht hat. Es kann aber alles ganz schnell in die andere Richtung gehen, und unter Ficino hat sich der Klub stabilisiert. Vor ihm drohte man zu einem Fahstuhlklub zu werden. Von daher ist man mit Ficino nicht unzufrieden, auch wenn die Kritik in der letzten Saison stetig zunahm. Das Ziel in dieser Saison hat Ficino klar ausgegeben, das Erreichen des Internationalen Geschäfts. Ob dies reichen wird, wird sich zeigen müssen...

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ziel ist das Internationale Geschäft

Saison 2016-3, ZAT 14, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 18.12.2016, 13:40

Dass Ficino mit seinen Mannen noch auf Platz 1 steht, überrascht den Coach selbst ein wenig. "Achilles hätte schon Tabellenführer sein können, von ihrem Potential her sogar sein müssen. Ich gehe aber davon aus, dass Achilles am Ende vorne sein wird. Ich bin sicher, dass Trainer Strahler am letzten Spieltag neun Punkte holen wird". Die Tiefstapelei mag überraschen, aber dass Feyenoord Meister werden könnte, glaubt im Verein niemand mehr. Dafür sind die Reserven bei Achilles einfach zu groß. Für Ficino stellt sich einfach die Frage, wie lange er noch bleiben werden kann. Die Unruhe im Verein wird größer, die Unzufriedenheit auch. Ficino sagt dazu nichts: "Unser Ziel ist das Internationale Geschäft, und wenn wir das erreichen, war es eine gute Saison. Die Vizemeisterschaft würde uns diesmal sogar die Möglichkeit eröffnen, Championslaeague zu spielen. Wir sollten unser Augenmerk darauf richten und ansonsten unsere Hausaufgaben machen". Man darf gespannt sein...

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Herzlichen Glückwunsch an Strahler

Saison 2016-3, ZAT 13, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 11.12.2016, 21:46

Marsilio Ficino gilt nicht als ein Trainer, der die Flinte vorschnell ins Korn wirft. Aber wenn die Sache so eindeutig ist, dann versucht auch Ficino nicht künstlich, Spannung zu erzeugen. Denn dass Achilles mit Trainer Strahler die Meisterschaft nicht zu nehmen sein wird, liegt auf der Hand. "Es ist durchaus hochverdient, Meister zu werden, wenn man am Ende einer langen Saison noch so viel zusetzen kann. Respekt vor der Leistung von Trainer Strahler", so Ficino. Insgesamt ist die Stimmung in Rotterdam nich gut. Diese Sasion droht zu einer Enttäuschung zu werden. Ausgeschieden in der Euro-League, in der Meisterschaft ist die Vizemeisterschaft das höchste der Gefühle. Auch im Pokal wird im Halbfinale wohl Schluss sein. Es fehlt die Entwicklung im Verein, es scheint ein beträchtlicher Stillstand eingetreten zu sein. Ficino hat noch eine Saison Vertrag, und es ist derzeit fraglich, ob er seinen Vertrag noch einmal verlängern wird.

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Müdigkeit in Rotterdam

Saison 2016-3, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 13.11.2016, 21:45

Die Heimniederlage gegen Heerenveen tat Ficino schon weh. "Das Spiel haben wir etwas unterschätzt, das hätte nicht sein müssen. Schade, wir haben da eine große Chance leichtfertig aus der Hand gegeben". Ansonsten steht Feyenoord gar nicht schlecht da: In der Liga hat man noch gute Chancen; zumindest das Minimalziel, der Einzug ins Internationale Geschäft, müsste einmal mehr möglich sein. Im Pokal sieht es auch nicht schlecht aus, und in der Euro-League ist der Einzug in die nächste Runde möglich. Allerdings wirkt Ficino etwas amtsmüde. Man scheint im Verein nicht ganz zufrieden zu sein. Hinter vorgehaltener Hand wird beklagt, dass Feyenoord zwar immer ganz gut dabei war, aber doch viel zu wenig dabei rausgekommen ist. Der Vize-Meister ist irgendwie der erste Verlierer. Nach außen lässt sich Ficino nichts anmerken, aber irgendwie wirkt er unzufrieden und müde. Ob er den Vertrag, der noch bis Ende der nächsten Saison läuft, erfüllen wird? Oder gar verlängern? Man wird abwarten müssen...

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Guter Start

Saison 2016-3, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 18.09.2016, 22:00

Beim amtierenden Meister gewonnen - da kann man doch ganz zufrieden sein. War Ficino dann auch. Das 0:4 bei Alkmaar war dann zwar deutlich, aber es gibt halt so Spiele, wo nichts läuft. "Damit muss man leben", so Ficino. "Aber Sieg beim Meister har mich selbst überrascht. Im ganzen haben wir das Spiel beherrscht, durch einige Nachlässigkeiten ist es dann aber noch mal spannend geworden. Das hätte es dann nicht gebraucht". Angesprochen auf die Situation in der Liga, äußerte sich Ficino sehr positiv: "Man sieht es an der Fünfjahreswertung, dass es aufwärts geht mit den Niederlanden. Natürlich verdanken wir alle Demis hier sehr viel, der Beinahe-Sieg in der Championsleague war eine große Leistung. Wenn die anderen Teams aus den Niederlanden hier nachziehen können, wird die Ehrendivision ein immer attraktiverer Standort im europäischen Fußball werden. Auch, dass The_One zurückgekehrt ist, spricht eine deutliche Sprache. Die Ehrendivision kann sich wieder sehen lassen".

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Erste Presskonferenz der neuen Saison

Saison 2016-3, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 10.09.2016, 09:41

Gewohnt sachlich hielt Ficino die erste Pressekonferenz der neuen Saison ab. Zu den eigenen Saisonzielen sagte er: "Ganz klar, die Qualifikation für das internationale Geschäft. Natürlich wäre die Meisterschaft auch wieder einmal an der Zeit, aber das kann man nicht planen, dafür ist die Liga viel zu ausgeglichen und stark. Und wir wollen in der Euroleague endlich einmal weiterkommen, mindestens das Achtelfinale erreichen". Verhalten äußerte er sich, wer denn sein Meisterfavorit sei: "Natürlich würden wir uns nicht wehren, Meister zu werden. Allerdings wird es diese Saison noch einmal schwerer, denn The_One ist zurück bei Oss. Nach der letzten katastrophalen Saison, die Oss nur durch den Pokalsieg einigermaßen heil überstand, wird man wieder angreifen, und dann noch mit einem herausragenden Trainer. Aber auch Ajax mit Demis wird nicht zu unterschätzen sein. Im Gegenteil... Die Konkurrenz ist schon enorm hier, das macht es uns alles andere als leicht". Bei der Frage nach den Absteigern hielt er sich zurück: "Das ist schwer zu sagen. Natürlich hat es ein Aufsteiger immer schwer, aber ich denke, das gilt nicht für den PSV. Die wollen einiges wieder gutmachen, Mannschaft und Fans sind hungrig. Und sonst? Keine Ahnung. Wer hätte denn gedacht, dass der FC Oss absteigen könnte. Und dennoch wären sie, wenn sie nicht den Pokal geholt hätten". Über seine eigene Zukunft sagte Ficino: "Ich habe hier noch zwei Saisons Vertrag, und die will ich in jedem Fall erfüllen. Die Differenzen, die ich durch einen NRM selbst ausgelöst hatte, sind beigelegt. Die Vereinsführung hat mir ihr Vertrauen ausgesprochen und darauf werde ich in dieser Saison aufbauen". Es kann also losgehen in Rotterdam, man ist gerüstet...

270 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

"Herzlichen Glückwunsch an...

Saison 2016-2, ZAT 14, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 13.08.2016, 11:08

... den FC Winterswijk. Das lassen sie sich nicht mehr nehmen", so Ficino in der letzten Pressekonferenz vor dem Saisonende. "Wer am Ende oben steht, der hat es einfach verdient. Punkt. Wir hätten mehr erreichen können, aber auch durch mein Verschulden wird für uns der zweite Platz das Höchste der Gefühle sein. Wir werden am letzten Spieltag noch einmal alles geben und hoffen, dann unter dem Strich das Minimalziel der Qualifikation für das Internationale Geschäft zu erreichen". Zu den Gerüchten um eine mögliche Entlassung äußerte sich Ficino indes nicht. "Ich habe hier nach wie vor Vertrag und will diesen erfüllen. Alles weitere werden wir dann sehen. Ich habe einen Fehler gemacht und bereue ihn auch. Aber ich werde nach wie vor alles für den Verein geben". Das Klima in Rotterdam ist nach wie vor sehr angespannt. Es sollen gerüchteweise Gespräche mit Demis von Ajax Amsterdam stattgefunden haben, aber eine Einigung soll noch nicht erzielt worden sein. Für Feyenoord heißt es, eine nicht schlechte Saison wenigstens ordentlich abzuschließen und dann wieder anzugreifen. Ob mit Ficino, das wird sich zeigen...

177 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dicke Luft in Rotterdam

Saison 2016-2, ZAT 13, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 09.08.2016, 22:52

Die Stimmung in Rotterdam ist am Tiefpunkt angekommen. Die Vereinsführung kann Ficino den NMR einfach nicht verzeihen. Die Meisterchancen wären ohne NMR sehr viel besser, das ist klar. So hat die Vereinsführung das Minimalziel Internationales Geschäft ausgerufen. "Sollte Ficino die Qualifikation nicht schaffen, wird er wohl nicht mehr haltbar sein", so ein Mitglied des Aufsichtsrates, das anonym bleiben will. Insgesamt ist man nicht unzufrieden mit Ficino, auch wenn man sich international mehr Erfolg gewünscht hätte: 1xMeister, 1xPokalsieger, 2xVizemeister und 1xPokalfinalist - das kann sich eigentlich sehen lassen, zudem mit einer Ausnahme immer im Internationalen Geschäft vertreten gewesen. Aber der letzte NMR, der erste seit der Saison 2014/3 - damals sogar zwei in einer Saison -, hat Feyenoord insgesamt schwer erschüttert. Ficino wollte sich bisher zu den Vorgängen nicht äußern, aber auch ihm dürfte es nicht entgangen sein, dass Demis von Ajax Amsterdam bereits als Nachfolger gehandelt wird. Es wird sich zeigen, ob Ficino das Minimalziel erreichen kann...

157 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Guter Start

Saison 2016-2, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 11.06.2016, 21:19

"Wir sind bisher recht zufrieden", so Ficino auf der letzten Pressekonferenz. "Auf den gezeigten Leistungen können wir aufbauen, auch international". Nicht ganz so zufrieden konnte Ficino mit seinem Abschneiden bei der WM-Qualifikation sein. Mit Brasilien verpasste er das große Ziel der WM-Teilnahme. Und hier zeigt sich, dass Ficino im internationalen Geschäft noch Nachholbedarf hat. Man kann verstehen, dass Ficino in dieser Saison einen gewissen Nachdruck auf das Internationale Geschäft legen will. Die erste Runde haben Ficinos Mannen gut überstanden und jetzt heißt es nachlegen. "Der große Nachteil in Holland ist, dass die Mannschaften durch die gesamte Qualifikation müssen. Das zermürbt auf die Dauer und nervt gewaltig", so Ficino. Allerdings erfährt der niederländische Fussball derzeit einen beträchtlichen Aufschwung, der langfristig auch weitere Fortschritte in der Fünf-Jahres-Wertung erwarten lässt. Und wer weiß, eines Tages sind Ficinos Mannen dann auch direkt für die Hauptrunde qualifiziert.

142 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino hat unterschrieben

Saison 2016-2, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 22.05.2016, 12:50

Nach längeren Verhandlungen konnte Marsilio Ficino gewonnen werden, für weitere drei Saisons das Traineramt bei Feyenoord wahrzunehmen. Über das Gehalt wurde beiderseitig Stillschweigen vereinbart; Gerüchten zufolge liegt es bei 11 Mio plus Prämien. Ficino zeigte sich zufrieden: "Ich habe hier in Rotterdam noch einiges vor. Wir sind auf einem guten Weg und im letzten Jahr nur knapp an der Meisterschaft und am Pokalsieg vorbeigeschrammt. Das letzte Quentchen Glück hat uns gefehlt, sonst wäre da schon mehr drin gewesen. International haben wir zum ersten Mal seit langer Zeit das Sechzehntelfinale der Euro-League erreicht. Auch hier wollen wir uns kontinuierlich verbessern". Möge die Saison beginnen...

103 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

"Wir wollen Meister werden...

Saison 2016-1, ZAT 14, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 10.04.2016, 20:35

...aber die Chancen sind eher gering", sagte Ficino auf der Pressekonferenz vor dem entscheidenden letzten ZAT. Vier Spiele und ein Pünktchen Rückstand - da wunderte sich der ein oder andere Journalist schon über diese Aussage. "Ajax ist sehr konstant und ist auch konditionell sehr gut dabei. Wir werden natürlich alles geben, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es am Ende klappt, ist nicht groß. Das Restprogramm spricht eindeutig für Ajax, Demis ist ein erfahrener großer Trainer und wird sich das nicht mehr nehmen lassen. Klar, im Falle eines Falles wollen wir da sein, aber realistisch ist der Vizetitel. Wenn wir jetzt punktgleich mit Ajax wären, sähe die Sache anders aus, da wir die wesentlich bessere Tordifferenz haben. Aber das Ajax noch 5 Punkte abgibt, kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht straucheln sie noch in Oss, aber das war es dann auch schon". Über seine Zukunft befragt, reagierte Ficino genervt: "Ich habe gesagt, dass ich mich nach Ende der Saison äußern werde. Ich bitte Sie, darauf Rücksicht zu nehmen". Die Gerüchtekoche brodelt. Eine mögliche Variante wäre, dass Ficino ein oder zwei Saisons Auszeit nimmt, eine andere, dass Feyenoord ein Riesenangebot gemacht hat, dass Ficino kaum ausschlagen kann. 10 Mio stehen im Raum, der Drei-Jahres-Vertrag soll unterschriftreif sein. Morgen wissen wir mehr...

208 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht um die Wurst

Saison 2016-1, ZAT 13, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 06.04.2016, 20:21

Sieben Spiele stehen noch aus, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden werden. Jeder Fehler kann das Ende der Meisterhoffnungen bedeuten. Dementsprechend ist die Lage bei Feyenoord angespannt. "Das internationale Geschäft sollte gesichert sein, wenn wir jetzt nicht einknicken. Alles andere ist Roulette", sagte Ficino. "Es ist sehr schwer, Meister zu werden, weil die Konkurrenz einfach immens ist. Von daher ist der Einzug ins internationale Geschäft immer eine große Leistung und ein Grund zur Freude". Auf die Frage, ob er denn auch nächste Saison noch Trainer bei Feyenoord sein werde, sagte er: "Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich hierzu noch nichts sagen kann. Nach dem letzten Spieltag werde ich mich dazu äußern. Im Moment sind andere Dinge sehr viel wichtiger. Wir haben noch eine Chance und bemühen uns, am Ball zu bleiben. Aber es wird schwer". Bei allem Meisterfieber geht völlig unter, dass Feyenoord den großen FC Oss in dieser Saison in allen vier Spielen geschlagen hat mit der phänomenalen Tordifferenz von 15:2 (!). "Wahnsinn! Da schlagen wir den amtierenden Meister viermal, und dennoch hat der FC Oss noch vier Punkte Vorsprung. Das ist unfassbar. Aber es zeigt auch, wie Stark der FC Oss ist. Warum sie in den Spielen gegen uns so verhalten aufgetreten sind, kann ich mir auch nicht erklären. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass auch die künftigen Gegner von Oss so viel in die Waagschale werfen. Dann können wir noch Meister werden", sagte Ficino mit einem Augenzwinkern.

241 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es sieht gut aus...

Saison 2016-1, ZAT 11, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 27.03.2016, 15:45

...mit der Vetragsverlängerung von Ficino. Aus gut unterrichteten Kreisen hörte man, dass die Gespräche weit fortgeschritten sind. Demnach soll Ficino ein Vertrag über drei Saisons zur Unterschrift vorgelegt werden, mit einer Ausstiegsklausel. Auch sein Co-Trainer Pietro Bembo soll weiterhin bei Feyenoord bleiben. Im Verein ist man mit der Leistung von Ficino durchaus zufrieden. Zum ersten Mal seit der Saison 2012-1 (!) erreichte Feyenoord die KO-Runde der Euroleague; das unglückliche Ausscheiden im Elfmeterschießen wird unter der Rubrik "Pech" verbucht. Man wird in den kommenden Saisons daran arbeiten, hier in Zukunft mehr zu erreichen,  wenngleich man sich einig darüber ist, dass ein Gewinn der Euroleague bzw. der Championsleague in absehbarer Zeit ausgeschlossen zu sein scheint. Aber national möchte man weiterhin an der Spitze bleiben und den ein oder anderen Titel gewinnen. Wie es momentan ausschaut, mit Ficino...

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gute Zwischenbilanz

Saison 2016-1, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 21.03.2016, 15:24

Der Einzug in die KO-Runde Euroleague ist ein großer Erfolg für Ficino und die Seinen. Die Freude darüber kannte keine Grenzen: "Wir werden kaum den Cup gewinnen können, aber wir wollen so weit wie eben möglich kommen. Auch für die Niederlande und die Fünfjahreswertung", so Ficino. In der Liga läuft auch alles gut. Drei Punkte Rückstand auf Oss sind noch aufholbar, wenn alles optimal läuft. "Ziel ist aber das Internationale Geschäft. Und das steht bei uns klar im Vordergrund". Ende dieser Saison läuft der Vertrag von Ficino aus und es ist noch völlig unklar, wie es weitergehen wird. Erste Gespräche sollen bald abgehalten werden. Der Club hat durchaus Interesse, Ficino langefristig zu binden. Und wie sieht es mit Ficino aus?

120 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ordentliche Zwischenbilanz

Saison 2016-1, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 14.03.2016, 14:02

Man ist derzeit zufrieden in Rotterdam. Gut gelaunt zeigte sich Ficino bei der obligatorischen Pressekonferenz. "Alles im grünen Bereich", lächelte er die Journalisten an. Auch auf die Frage, ob dann an den Gerüchten zu einem Wechsel zum souveränen Tabellenführer der 2. Liga, PSV Eindhoven, etwas dran sein, äußerte er sich ungewöhnlich offenherzig: "Ja, der PSV hat mit Nachdruck angefragt, aber ich bin überhaupt nicht daran interessiert, zu wechseln. Ich habe bei Feyenoord noch einiges vor. Der PSV hat ein interessantes Konzept vorgelegt, man möchte mittelfristig in die Spitze der Niederlande zurückkehren. Aber das wird ein Kollege realisieren müssen", scherzte ein gut aufgelegter Ficino. "Wir werden diese Saison noch einmal voll angreifen. Der FC Oss ist die derzeit beherrschende Größe im niederländischen Fussball, aber wir haben ihn schon dreimal geschlagen in dieser Saison. Es bleibt spannend, und wir wollen alles dafür tn, die Spannung aufrechtzuerhalten".

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Man ist aufmerksam in Rotterdam

Saison 2016-1, ZAT 8, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 06.03.2016, 22:15

Marsilio Ficino musste schmunzeln, als er auf die Äußerungen von Demis21 angesprochen wurde. "Nun, wir nehmen die Äußerungen unserer Mitstreiter schon sehr genau wahr. Aber Taktik hin, Taktik her, oft ist es einfach das nötige Quentchen Glück, das man für den Erfolg benötigt. Und das hatten wir im Spiel gegen Ajax. Im Übrigen ist Demis21 ein super, super, super Trainer. Es ist schwer, gegen ihn zu spielen, weil er weitgehend unberechenbar ist. Aber auch Cerafino ist ein sehr ernstzunehmender Konkurrent. Dafür, dass er vor kurzem noch Trainer eines deutschen Drittligisten war, ist es eine beeindruckende Leistung. Respekt!", so der gut aufgelegte Ficino. Bei der ersten von ihm persönlich abgehaltenen Pressekonferenz seit langem wurde ihm beinahe unvermeidlich auch die Frage nach der verpassten Nominierung als Bondscoach gestellt: "Ich trauere nichts nach und gönne FeelmyPain diese Aufgabe. Jedoch zweifle ich, ob er aus der Ferne beurteilen kann, mit wieviel Herzblut ich mein Traineramt verrichte. Aber nun gut, für seine Äußerungen ist er selbst verantwortlich. Ich freue mich jedenfalls auf meine Aufgabe als brasilianischer Nationalcoach. Keine leichte Aufgabe, aber sehr reizvoll". Man darf gespannt sein, wie Ficino die beiden Aufgaben miteinander unter einen Hut bringen kann.

193 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nichts neues in Rotterdam

Saison 2016-1, ZAT 5, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 15.02.2016, 15:23

Nach wie vor leistet der Co-Trainer Pietro Bembo die gesamte Pressearbeit. Wie er in der letzten Pressekonferenz klarstellte, bedeutet dies nicht, dass Ficino  das Team nicht leiten würde. "Der sportliche Bereich wird von ihm nach wie vor in Eigenverantwortung geleitet, nur die Öffentlichkeitsarbeit ist auf mehrere Schultern verteilt worden. Das hat mit dem verpassten Traineramt der holländischen Nationalelf übrigens nichts zu tun, es ist eine Entscheidung Ficinos, die im Verein schon länger diskutiert wurde. Zu gegebener Zeit wird Ficino an die Presse treten und das neue Konzept vorstellen. Doch zunächst wird er sich zu 100% um die sportlichen Belange kümmern", so Bembo. Ein immer wichtigerer Mann im Verein wird in Zukunft der Sportdirektor Adriaan Boeyens, der sich verstärkt zu Wort melden soll und wird. Zur Wahl des neuen Bondscoaches äußerte er sich bereits wie folgt: "Da wird von der Presse viel hineingetragen. Ficino ist dieses Amt nicht sonderlich wichtig, zumal andere Nationen sich um ihn reißen. Ob es so klug ist, hier nach dem Anciennitätsprinzip zu verfahren, das muss der Ligaleiter wissen. Wir wollen das gar nicht kommentieren, zumal PepMaster super Arbeit leistet und wir mit ihm äußerst zufrieden sind". Das wird der Ligaleiter sicher gerne hören. Nur fragen sich nicht wenige Journalisten, ob man bei Boeyens nicht doch auch ein wenig Kritik an der Entscheidung heraushören kann...

218 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino und die Presse

Saison 2016-1, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 08.02.2016, 09:45

Auch auf dieser allwöchentlichen Pressekonferenz war Ficino nicht zu sehen, sondern wurde wie bereits in den letzten Wochen von Pietro Bembo, seinem Co-Trainer, vertreten. Sportlich läuft es ja recht gut: Man ist derzeit sogar Tabellenführer und hat die Play-Off-Runde der Euroleague erreicht. So weit, so gut. Auch innerhalb des Vereins herrscht eine sehr gute Stimmung. Warum aber verweigert Ficino konsequent den Umgang mit der Presse? Sitzt die Enttäuschung über die Nichtberücksichtigung als Bondscoach so tief? Oder gibt es noch andere Gründe? Es wird viel spekuliert derzeit in Rotterdam. Ein Grund könnte sein, dass Ficino in Verhandlungen mit diversen Nationalteams steht. Denn das ist klar: Die WM will sich Ficino nicht entgehen lassen. Solange dies nicht seine Arbeit bei Feyenoord beeinträchtigt, dürfte es kein Problem sein.

125 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Eisiges Schweigen in Rotterdam

Saison 2016-1, ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 01.02.2016, 09:10

Es war verwunderlich, dass Marsilio Ficino die obligatorische Presskonferenz ausfallen ließ. Und auch diesmal steht er für die Presse nicht zur Verfügung, sondern schickte seinen Co-Trainer, Pietro Bembo. Doch was dieser zum bisherigen Saisonverlauf sagte, war nicht halb so interessant wie das, was er nicht sagte. Auf die Frage, wie Ficino denn auf die Nominierung von Feelmy Pain als Bondscoach reagiert habe, sagte Bembo nur: "Zu diesem Thema möchte ich mich nicht äußern". Aus dem Umfeld des Vereins sickerte durch, dass Ficino über diese Nominierung "verwundert" gewesen sei. Ob es hier ernste Verstimmungen gab, konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden. Der für seine Schlagfertigkeit und verbale Agressivität bekannte Teammanager von Feyenoord, Adriaan Boeyens, wollte sich vor der Presse auch nicht äußern. "Es geht hier um den Verein und nicht um unseren Trainer", so Boeyens. "Die Stimmung bei Feyenoord ist derzeit richtig gut, wir sind sehr gut gestartet. Alles andere gehört hier nicht hin". Man will äußere Störfeuer vom Team fernhalten. Wie Ficino über die verpasste Nominierung als Bondscoach wirklich denkt, weiß niemand. 

173 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf ein Neues!

Saison 2016-1, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 17.01.2016, 15:52

So gerade konnte in der letzten Saison noch der Supergau verhindert werden. Durch einen 5:2 Sieg in Texel wurde noch Platz 4 und damit die Qualifilkation für das Internationale Geschäft erreicht. Insgesamt ist man in Rotterdam mit der Saison nicht zufrieden. "Dass die Titelverteidigung schwer werden würde, wussten wir. Aber dass es am Ende gleich neun Punkte Abstand zum Meister aus Oss sein werden, hätten wir so nicht erwartet. Da muss in dieser Saison mehr kommt", so Marsilio Ficino. Im Unterschied übrigens zu den letzten Saisons ist der Trainer diesmal nicht im Gespräch bei anderen Clubs. Er will sich ganz und gar auf Feyenoord konzentrieren und an die alten Erfolge anknüpfen. Und diesmal soll endlich einmal auch im Internationalen Geschäft mehr erreicht werden als ein Ausscheiden nach der Vorrunde. Hieran wird sich Ficino messen lassen müssen. Am Ende der Saison läuft Ficinos Vertrag aus. Ob schon Vertragsverhandlungen geführt worden sind, darüber schweigen sich beide Seiten beharrlich aus. Der Verlauf dieser Saison wird hier eine gewichtige Rolle spielen. Also, auf gehts in die neue Saison. Es verspricht, spannend zu werden...

180 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bleierne Müdigkeit

Saison 2015-3, ZAT 14, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 21.12.2015, 08:38

Feyenoord Rotterdam pfeift auf dem letzten Loch. Keine guten Voraussetzungen, um quasi in letzter Minute doch noch das internationale Geschäft zu erreichen. Und das wäre immerhin vor der Saison das Minimalziel gewesen. "Die Mannschaft wirkt überspielt, sie ist in den entscheidenden Momenten nicht mehr richtig frisch. Wir müssen schauen, dass wir die letzten Spiele anständig über die Bühne bringen. Alles weitere werden wir dann sehen. Die Rolle des Verfolgers ist nicht ganz einfach, sie ist kraftzehrend", so Ficino. Auch der Trainer wirkt amtsmüde. Das große Ziel der Titelverteidigung ist nicht erreicht worden, im Pokal ist man im Halbfinale ausgeschieden, im Internationalen Geschäft ist man recht unrühmlich ausgeschieden. Es wird sich zeigen, ob Ficino noch eine weitere Saison bei Feyenoord bleiben wird. Die Ansprüche im Verein sind enorm gestiegen, so dass diese Saison als enttäuschend verbucht werden wird. Sollte noch das Minimalziel verfehlt werden, könnte es für Ficino sehr ungemütlich werden.

150 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Irgendwie ist die Luft raus

Saison 2015-3, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 06.12.2015, 22:29

Bei Feyenoord scheint irgendwie die Luft raus zu sein in dieser Saison. "Die Saison hat viel Kraft gekostet, aber auch die Misserfolge im internationalen Geschäft haben die Moral meiner Truppe geschwächt", so Ficino. "Die Chancen auf die Titelverteidigung sind alles andere als gut. Deswegen lautet das Ziel wie jede Saison, das internationale Geschäft zu erreichen. Das ist unser Mindestziel, nicht mehr und nicht weniger". Im Pokal hat man noch alles Chancen, nachdem man doch noch die Gruppenphase überstanden hat. Alles in allem ist der bisherige Saisonverlauf für Feyenoord enttäuschend zu nennen. Man hatte sich doch mehr ausgerechnet.

97 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Durchwachsenes Zwischenfazit

Saison 2015-3, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 22.11.2015, 21:35

So wirklich zufrieden schaut Marsilio Ficino wirklich nicht aus. Der bisherige Saisonverlauf ist recht ordentlich, aber nicht mehr. Vor allem das klang- und sanglose Ausscheiden aus dem Internationalen Geschäft missfällt Ficino. "Das haben wir uns im Verein anders vorgestellt. Aber für das Internationale Geschäft hat es einfach nicht gereicht, was wir gezeigt haben. Nicht einmal für die Euroleague". Angesprochen auf den überraschenden Wechsel von _TheOne wollte Ficino nicht viel sagen: "Es ist seine Entscheidung, für die er natürlich mein vollstes Verständnis hat. Die Premierleague ist sehr reizvoll und natürlich noch eine andere Nummer als die Ehrendivision. Vor allem ist die Premierleague finanziell mit ganz anderen Möglichkeiten ausgestattet. Von daher wünsche ich _TheOne alles nur erdenklich Gute, aber selbstverständlich erst nach Saisonende", schloss Ficino verschmitzt sein Statement. "Ich schätze ihn sehr als einen sehr kompetenten Kollegen; ich werde ihn bestimmt vermissen".

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino bleibt

Saison 2015-3, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 16.11.2015, 10:36

Auf der gestrigen Pressekonferenz hat sich Marsilio Ficino ohne "Wenn und aber" zu Feyenoord bekannt: "Ja, es gab Kontakte zu den Grashoppers, aber es bestand von meiner Seite zu keinem Zeitpunkt eine ernste Wechselabsicht. Zu Juventus hatte ich keinen Kontakt, hierbei handelte es sich um eine Zeitungsente. Ich habe mit Feyenoord noch viel vor, auch wenn das Ausscheiden aus der Euro-League ein herber Dämpfer war. Das müssen wir erst einmal verdauen. Ansonsten arbeite ich mit den Spielern gerne zusammen, es läuft insgesamt gut". Insgesamt scheint es, als wenn Feyenoord in ruhigere Fahrgewässer gelangen könnte. Das Gerede und die vielen Gerüchte in der Presse haben auf die Spieler aber keinen negativen Einfluss genommen: "Das sind alles Profis, keine Frage. Das wirft sie nicht aus der Bahn". Die Zukunft wird es zeigen...

130 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Ruhe vor dem Sturm

Saison 2015-3, ZAT 8, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 08.11.2015, 20:46

In Rotterdam scheinen sich die Wogen gelegt zu haben. Allerdings wollte Ficino auf der letzten Pressekonferenz nichts zu seiner Zukunft sagen. "Nächste Frage, bitte", so kanzelte er recht schroff einen Reporter ab. "Ich werde mich nächste Woche auf einer eigenen Pressekonferenz dazu äußern, haben Sie bitte Verständnis dafür". Ficino zeigt sich recht zufrieden über den bisherigen Saisonverlauf. Lediglich die internationalen Leistungen sieht Ficino sehr kritisch: "Auch in der Euroleague wird es mit dem, was wir dort gezeigt haben, nicht reichen. Uns fehlt dort die Erfahrung, aber auch das Quentchen Glück, ohne das es einfach nicht geht". Insgesamt scheint Ficino das Ausscheiden aus der Championsleague noch nicht verkraftet zu haben. "In den Niederlanden muss man Meister werden, um an der Championsleague teilnehmen zu dürfen. Eine solche Chance darf man sich nicht so leicht aus der Hand nehmen lassen". Ob Ficino einen neuen Anlauf plant? Nächste Woche wissen wir mehr.

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Freigabe verweigert - Ficino bleibt (vorerst)

Saison 2015-3, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 01.11.2015, 21:55

Es soll laut geworden sein, die Vorstandssitzung am letzten Donnerstag mit Ficino. Aber mit dem Resultat ist man in Rotterdam zufrieden: Der Meistertrainer aus Florenz bleibt. Wie aus gut unterrichteten Kreisen bekannt wurde, hat der Vorstand Ficino schlicht die Freigabe verweigert. Ficino habe aber nicht in Verhandlungen mit den Grashoppers aus Zürich gestanden, sondern angeblich mit Juventus Turin. Feyenoord soll bereits Planungen für den Fall getroffen haben, dass Ficino gegangen wäre, in denen der Meistertrainer des FC Oss, _The One, anders als in den Medien zu lesen war, keine Rolle gespielt haben soll. Doch das sind alles Vermutungen, denn offiziell hat der Verein hierüber nichts verlauten lassen. Der Blätterwald rauscht gewaltig, Marsilio Ficino hat die Fantasie der Journalisten über Gebühr angeregt. Es war sogar zu lesen, dass Ficino sich in Zukunft stärker der Erforschung des UFO-Phänomens widmen wolle. Deshalb habe er zu den Grashoppers in die Schweiz wechseln wollen, um zukünftig mit Erich von Däniken zusammenzuarbeiten. Aber auch dieses - zugegeben unglaublich klingende Gerücht - wurde weder dementiert noch bestätigt. Ganz am Rande wird auch noch Fußball in Rotterdam gespielt, und man ist trotz des Chaos Tabellenführer. Eigentlich kaum zu glauben, angesichts der enormen Turbulenzen in Rotterdam.

197 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hat Ficino seine Freigabe erbeten?

Saison 2015-3, ZAT 6, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 25.10.2015, 23:15

Wie aus Insiderkreisen berichtet wird, soll Marsilio Ficino um die Freigabe gebeten haben. Die Anzeichen verdichten sich, dass er zu den Grashoppers wechseln will. Allerdings: Nichts genaues weiß man nicht. Und der Meistertrainer selbst hat sich noch nicht geäußert. Es herrscht eisiges Schweigen. Allerdings soll sich Ficino über die 2:4 Heimniederlage in der Championsleague maßlos geärgert haben. Er machte seinem Team heftige Vorwürfe, in der Kabine soll es gekracht haben, und das nicht zu knapp. Entscheidend ist jedoch, wie die Klubführung jetzt reagieren wird. Denn Ficino hat noch Vertrag, das ist Fakt. Und ohne die Zustimmung der Klubführung wird Ficino nirgendwohin wechseln. Nächste Woche ist ein Gespräch anberaumt, dann werden wir mehr wissen. Wetten werden von den Buchmachern bereits entgegengenommen...

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gerüchte in Rotterdam

Saison 2015-3, ZAT 5, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 19.10.2015, 09:24

Sind die Grashoppers aus Zürich an Marsilio Ficino interessiert? So zumindest lauten Gerüchte, die einfach nicht verstummen wollen. Ohnehin raschelt der Blätterwald momentan heftig, wenn es um Ficino geht. Es ist kein Geheimnis, dass man in Eindhoven unzufrieden mit dem Saisonstart ist. Fällt hier auch der Name Ficino. Ein Insider, der namentlich nicht genannt werden will, hält für unwahrscheinlich, dass Ficino beim PSV anheuern möchte. "Ficino wird nicht aus der Championsleague in den Abstiegskampf wechseln". Die Grashoppers sind da attraktiver. Sie wollen ihren Status als Fahrstuhlmannschaft verlieren und an die alte Größe anknüpfen. Und dass Ficino das kann, hat er ja bereits gezeigt. Wer sollte aber Nachfolger in Rotterdam werden? Häufig wird der Trainer des FC Oss, _theOne, genannt. Ein möglicher Wechsel wäre für ihn sicherlich der nächste Schritt auf der Karriereleiter. Aber die wichtigste Frage momentan: Was macht Ficino?

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es geht langsam aufwärts

Saison 2015-3, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 11.10.2015, 22:30

Der 4:3 Auswärtssieg in Texel gibt den Mannen um Ficino wieder Auftrieb. "Der Sieg war am Ende verdient, aber die Unkonzentriertheiten in der Abwehr hätten uns beinahe um den verdienten Erfolg gebracht. Die müssen wir in Zukunft abstellen", so Ficino auf der Pressekonferenz. "Immerhin sind wir wieder in Schlagdistanz. Aber leichter wird es für uns bestimmt nicht werden". Die Stimmung in Rotterdam steigt langsam wieder, rechtzeitig vor dem Beginn der Championsleague-Qualifikation. "Wir wollen dort alles geben, um möglichst die Hauptrunde zu erreichen. Bisher sind wir international noch nicht wirklich hervorgetreten, das wollen wir jetzt ändern. Ich denke, dass wir in unserer Gruppe eine gute Chance auf das Weiterkommen haben". Man darf gespannt sein, wie sich Feyenoord in dieser Saison schlagen wird.

122 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Fehlstart

Saison 2015-3, ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 04.10.2015, 20:31

"Ja, der Start ist nicht optimal gelaufen, man kann durchaus von einem Fehlstart sprechen", so der Meistertrainer nach der unnötigen 3:4 Heimniederlage gegen den Neuling aus Nijmwegen. Es war die dritte Niederlage in Folge, was keinem in Rotterdam gefallen kann. Das 5:1 gegen Cambuur war schon ein wichtiges Lebenszeichen des Meisters. Die Spieler wirken in vielen Situationen nicht frisch; es scheint, als seien nicht alle fit. Was tun, Herr Marsilio? "Wir werden weiter unseren Weg gehen und werden uns selbst aus der Krise führen müssen, ein Außenstehender wird uns nicht helfen. Aber die Saison ist noch lang; erst einmal sind wir von der Tabellenspitze entfernt, aber wir werden alles tun, wieder dahin zu kommen. Wir wussten vor der Saison, dass die Titelverteidigung ein sehr schwieriges Unterfangen ist". Aber ob sich Ficino den Start so schwer vorgestellt hat...

139 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zufriedenheit in Rotterdam

Saison 2015-3, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 26.09.2015, 14:49

Einen ordentlichen, aber keineswegs überragenden Saisonstart legte der Titelverteidiger hin. "Ich bin mit der Leistung des Teams zufrieden, lediglich die Niederlage in Amsterdam ist doch ein wenig zu deutlich ausgefallen. Da müssen wir uns noch verbessern", so Ficino, der das Saisonziel noch einmal klar formulierte: "Wir wollen ins internationale Geschäft; wenn mehr rausspringt, werden wir es mitnehmen. Allerdings ist die Liga so ausgeglichen, dass die Titelverteidigung sehr schwer werden wird. Ich wiederhole mich da gerne: Wir wollen ins Internationale Geschäft". Es gab Gerüchte, dass Ficino mit den Grashoppers aus Zürich in Verhandlungen steht. Ficino dementierte dies nicht, aber es gilt als sehr unwahrscheinlich, dass er wechselt, gerade wo Feyenoord in der Championsleague spielt. Ficino hat noch viel vor in der Ehrendivision.

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Feyenoord ist zurück

Saison 2015-3, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 18.09.2015, 09:47

Die Gesänge der Meisterfeier sind längst verklungen, und Feyenoord ist rechtzeitig zum Saisonstart aus dem Trainingslager zurück. Unvergessen bleibt der 5:0 (!) Sieg im letzten Saisonspiel beim Vorjahresmeister, der letztlich die Meisterschaft brachte. "Das hätte auch anders enden können", so Ficino, der es damals selbst nicht fassen konnte. "Für die neue Saison ist unser Ziel die Qualifikation für das Internationale Geschäft. Natürlich wäre die Titelverteidigung ein Riesenerfolg, aber die Konkurrenz in der Ehrendivision ist enorm. Wie auch man wieder in der letzten Saison gesehen hat, befinden sich viele Mannschaften auf einem sehr ähnlichen Niveau, und letztendlich haben Nuancen den Titel entschieden. Dessen sind wir uns im Verein alle bewusst. Nichtsdestotrotz haben wir uns sehrgut auf die Saison vorbereitet, damit wir ein gutes Bild abgeben, dass unseres Vereins würdig ist". Als Hauptkonkurrenten sieht Ficino natürlich wieder den FC Oss, aber auch der PSV dürfte wieder gut mitmischen. "Und eine Überraschungself wird es bestimmt auch wieder geben", so der Meistertrainer. Für Ficino war die Meisterschaft mit Feynoord übrigens der dritte Meistertitel, zwei hatte er bereits mit Bröndby IF geholt. "Auf gehts in die neue Saison", verabschiedete sich ein gutgelaunter Ficino mit einem Augenzwinkern.

191 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino nimmt (noch) keine Glückwünsche an

Saison 2015-2, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 03.08.2015, 21:37

Der Glückwünsch von _TheOne, dem Trainer der Osser Bullen, ist auch nach Rotterdam vorgedrungen. Ficino lehnte diese kategorisch ab: "Es ist noch nichts entschieden, auch wenn wir einen gewissen Vorteil haben. Mehr aber auch nicht. Wir haben noch zwei schwere Spiele gegen den Zweiten und Dritten der Tabelle, und wenn wir die erfolgreich bestehen, dann nehmen wir auch Glückwünsche an. Einlullen lassen wir uns nicht. Und ebenso haben wir vor unseren Gegnern großen Respekt, der es verbietet, verfrühte Glückwünsche anzunehmen". Die Stimmung in Rotterdam ist gleichwohl sehr gut und vieles spricht für die Mannen von Ficino. Dieser sieht seine Aufgabe jetzt darin, dafür zu sorgen, dass seine Spieler die Bodenhaftung bewahren. "Wir werden noch einmal härter arbeiten und in den letzten Spielen alles geben. Und wenn dann am Ende wirklich die Meisterschaft stehen sollte, dann werden wir alle feiern. Aber auch erst dann. Wenn ich einen Spieler sehe, der jetzt schon feiert, fliegt er aus dem Team". Für Ficino wäre es nach den zwei Erfolgen mit Bröndby IF Kopenhagen die dritte Meisterschaft seiner Karriere.

174 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Enttäuschung in Rotterdam

Saison 2015-2, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 26.07.2015, 23:03

Es gab nur lange Gesichter am letzten Dienstag nach dem 5:5 gegen Belenenses. Man hatte bis zuletzt gehofft, aber selbst ein Sieg gegen die Portugiesen hätte die Mannen von Ficino nicht gereicht. "Die Enttäuschung ist groß, da wir diesmal sehr gute Chancen hatten. Aber Straßburg hat uns noch überholt, da sie zwei gute letzte Spieltage hingelegt haben. Entscheidenend war der Sieg von Straßburg in Portugal. Da hatten wir die Sache nicht mehr selbst in der Hand". Jetzt kann man sich ganz auf das nationale Geschäft konzentrieren, sieht man einmal von der Beneluxliga ab. Dieses Jahr hat man sich dort angemeldet. "Wir wollen so weit kommen wie möglich. Wir sind ganz froh, dass wir hier noch international spielen können". Man wird sehen, wie weit Feyenoord hier kommen wird. Kann die Teilnahme mehr sein als ein "Trostpreis"? Man wird es sehen...

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nach 36 Heimspielen...

Saison 2015-2, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 19.07.2015, 21:45

... gab es wieder einmal eine Niederlage, und zwar gegen Cambuur. Die letzte Heimniederlage gab es übrigens gegen - richtig, ebenfalls Cambuur. Die Meisterschaft, wenn sie denn je das erklärte Ziel war, ist in weite Ferne gerückt. Ficino muss nun aufpassen, dass dies nicht auch mit dem Internationalen Geschäft passiert. "Wir müssen uns wieder fangen und nach vorne preschen", so Ficino. Im Pokal und in der Euroleague läuft derzeit alles nach Maß. "Da können wir zufrieden sein. Nur in der Liga, unserem Kerngeschäft, ist ein wenig der Wurm drin. Wir haben am nächsten ZAT 3 Heimspiele und sollten dies für uns nutzen. Denn das Internationale Geschäft ist nach wie vor unser Ziel". Wie schön es dort ist, erfahren Spieler und Trainer von Feyenoord ja gerade hautnah. Die KO-Runde ist zum Greifen nah...

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das war ganz knapp...

Saison 2015-2, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 06.07.2015, 14:29

Eigentlich schien Feyenoord schon aus dem Internationalen Geschäft ausgeschieden zu sein. Das 0:0 zu Hause gegen Sampdoria war eigentlich zu wenig, um die nächste Runde zu erreichen. Man empfand dieses Spiel als Rückfall in längst vergangene Zeiten. Irgendwie, u. a. durch ein 0:0 gegen Club Brugge, duselte man sich dennoch in die Hauptrunde der Euroleague. "Jetzt wollen wir auch in die KO-Runde kommen", so Ficino, dessen größter persönlicher Erfolg im Europacup der Einzug ins Viertelfinale mit Bröndby Kopenhagen ist. "Wir haben ganz gute Chancen, zumindest die Hauptrunde zu überstehen. Leistungen wie gegen Sampdoria werden dort aber nicht reichen. Wenn wir uns nicht erheblich steigern, werden wir ausscheiden. Ein zweites Mal werden wir ein solches Glück nicht haben". Das Ziel von Ficino ist es, Feyenoord langfristig im Internationalen Geaschäft zu plazieren. Keine leichte Aufgabe...

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Feyenoord bleibt in Schlagdistanz

Saison 2015-2, ZAT 5, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 22.06.2015, 09:52

Die Heimstärke von Feyenoord hat sich wieder einmal bestätigt: Von drei Heimspielen wurden alle drei gewonnen. Platz 3 ist die logische Folge. "Da kann man zufrieden sein. Geärgert haben mich die fünf Heimgegentore. Gegen Twente war das schon eine sehr knappe Kiste. Wir hätten einen 4:1 Vorsprung fast noch verspielt. Sorgen macht uns jedoch die notorische Auswärtsschwäche. Wenn wir die nicht in den Griff kriegen, wird es auch diese Saison nichts mit der Meisterschaft. Deswegen muss die Parole lauten: EInzug in das internationale Geschäft ist das große Ziel", so Ficino. Auf die Frage, ob er Dynamo Kiew nachtrauere, sagte er: "Nein, denn ich will hier in Rotterdam noch einiges bewegen. Vielleicht wird Kiew zu einem anderen Zeitpunkt eine Option. In absehbarer Zeit jedoch nicht".

125 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Durchwachsener Start

Saison 2015-2, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 15.06.2015, 19:05

Nachdem in Rotterdam endlich Ruhe eingekehrt ist, läuft es dennoch nicht ganz so, wie es Ficino gerne hätte. "Wir sind auswärts immer noch zu instabil. So kann man nicht Meister werden und auch der Einzug in das Internationale Geschäft wird so schwer. Mit den Heimspielleistung bin ich sehr zufrieden. Wenn wir davon etwas in die Auswärtsspiele mitnehmen könnten, sähe die Tabelle anders aus". Auf seine Gehaltserhöhung angesprochen, sagte Ficino: "Ich bin nicht unzufrieden mit der Entwicklung, möchte aber nicht mehr dazu sagen als das: Glauben Sie nicht allen Zahlen, die momentan kolpotiert werden. Manchen Journalisten spielt die Fantasie einen Streich". Von 7 Mio. Euro war die Rede, teilweise sogar von bis zu 9 Mio. Wie dem auch sei, es wird sich zeigen, was Ficino in dieser Saison wirklich wert sein wird...

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino bleibt!

Saison 2015-2, ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 08.06.2015, 00:01

Eine gute Nachricht für alle Feyenoord-Fans: Ficino bleibt. Nach längeren Gesprächen hat sich Ficino entschieden, das ANgebot von Dynamo Kiew auszuschlagen. "Ich fühle mich sehr wohl in Rotterdam und möchte hier noch einiges bewegen", so Ficino. Jetzt kann sich Feyenoord nach einem ordentlichen Saisonstart ganz auf den Fußball konzentrieren. Und das wird auch bitter nötig sein, denn am nächsten ZAT hat Feyenoord alleine drei Auswärtsspiele zu bestehen, keine leichte Aufgabe angesichts der notorischen Auswärtsschwäche. Warum die Verhandlungen mit Kiew letztendlich scheiterten, darüber ist Schweigen vereinbart worden. Vermutlich lag es an Differenzen zwischen Ficino und der Klubführung von Kiew. Oder aber auch an der deutlichen Gehaltsaufbesserung, die Feyenoord Ficino zugesichert hat. Es ist die Rede von bis zu sieben Millionen Euro Gehalt jährlich für Ficino. Damit dürfte er einer der am besten verdienenden Trainer in den Niederlanden sein. Wenn die Gerüchte stimmen...

141 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Heißer Flirt mit Kiew

Saison 2015-2, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 31.05.2015, 21:52

Die große Frage in Rotterdam ist nach wie vor: Geht Ficino oder bleibt er doch. Der Trainer von Feyenoord hält sich noch bedeckt, obwohl morgen die Saison bereits in der Balkanliga beginnt. Kiew soll das Angebot noch einmal erhöht haben. Die Turbulenzen um den Trainer lassen den Start in die Saison ganz in den Hintergrund treten. "Ich bin ganz zufrieden mit der Leistung. Es ist das gleiche Bild wie letzte Saison. Zu hause hui, auswärts pfui. Das sollten wir in den Griff bekommen", so Ficino. Auch international ist man ordentlich gestartet. Aber wer weiß, vielleicht ist Ficino bald weg. Für Feyenoord wäre das ein herber Verlust, denn auf die Schnelle dürfte ein adäquater Nachfolger nur schwer zu finden sein. Einem Insider zufolge, der namentlich nicht genannt werden will, legt sich Feyenoord kräftig ins Zeug, um Ficino zu halten. Nur ob das reicht, das ist in diesen Tagen die große Frage in Rotterdam.

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bleibt Ficino? Oder gehts in die Ukraine?

Saison 2015-2, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 24.05.2015, 14:13

Morgen geht es wieder los! Feyenoord seht in den Startblöcken und schaut zuversichtlich in die neue Saison. Die Mannschaft wurde verstärkt und zugleich verjüngt. Das Ziel ist wie auch in der letzten Saison der Einzug ins Internationale Geschäft. So weit so gut. Jedoch sickerten Informationen durch, dass Marsilio Ficino in Verhandlungen mit Dynamo Kiew steht. "Ja, es ist wahr", sagte Ficino vor Medienvertretern. "Ich bin vom Präsidium von Dynamo Kiew kontaktiert worden. Spruchreif ist jedoch noch nichts, ich höre mir an, was man mir zu sagen hat. Nicht mehr und nicht weniger". Insider gehen davon aus, dass Ficino bleiben wird, auch wenn das Angebot von Kiew sehr gut ist. Es ist die Rede von einem Gehalt von 5 Mio. Euro jährlich. Aber Ficino hat noch Vertrag bis 2016/1 in Rotterdam. Nähere Auskünfte wollte Ficino nicht erteilen. "Morgen beginnt die Saison, und ich möchte nicht, dass diese Dinge die Mannschaft beeinträchtigen. Wenn es eine Entscheidung gibt, werde ich die Presse diese wissen lassen".

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Geht da noch was?

Saison 2015-1, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 05.04.2015, 15:20

Zwei Punkte liegen noch zwischen dem Sensationsaufsteiger aus Oss und Feyenoord Rotterdam. Wird dem FC Oss noch die Meisterschaft in letzter Minute aus den Händen gewunden? Ficino zeigte sich zurückhaltend: "Unser Ziel ist das internationale Geschäft. Und dabei bleibt es. Der FC Oss ist zwar am Rande seiner Kräfte angekommen, hat aber das deutlich leichtere Restprogramm. Wir können nur auf uns selbst schauen. Es liegt nicht mehr in unserer Hand, sondern einzig allein beim FC Oss. Wenn sie ihre Spiele durchbringen, sind sie Meister. Und das sicherlich nicht unverdient. Denn für einen Aufsteiger haben sie eine Riesenleistung vollbracht". Aber auch mit der eigenen Mannschaft ist Ficino zufrieden: "Wir haben bisher eine sehr respektable Saison gespielt. Es ist ein Schritt nach vorne im Vergleich zur letzten Saison. Jetzt spielen wir noch den letzten ZAT und dann schauen wir weiter. Soviel ist sicher: Wir werden noch einmal alles geben. Ob es am Ende reichen wird? Schau'n mer mal".

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

War das die Vorentscheidung?

Saison 2015-1, ZAT 11, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 29.03.2015, 22:12

De FC Oss ist der Sieger des letzten ZAT, da besteht kein Zweifel. War das bereits die Vorentscheidung? Ficino äußerte zurückhaltend: "Entschieden ist noch nichts, aber der FC Oss ist klar im Vorteil. 5 Punkte Vorsprung bei noch 6 ausstehenden Spielen ist schon ein dickes Brett. Wir werden versuchen dranzubleiben. Aber wir sollten nicht vergessen, dass unser eigentliches Ziel das internationale Geschäft ist. Was der FC Oss bisher geleistet hat, ist phänomenal für einen Aufsteiger. Kompliment". Wer Ficino kennt, weiß, dass er nicht die Flinte ins Korn wirft, bevor die Entscheidung gefallen ist. "Gefreut hat uns der Einzug ins Pokalviertelfinale. Im letzten Jahr hatten wir dieses nicht erreicht. Auch hier werden wir uns bemühen, so weit wie möglich zu kommen", so Ficino.

122 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was läuft da mit Spartak?

Saison 2015-1, ZAT 10, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 22.03.2015, 14:48

Spartak Moskau, in der russischen Liga in aktuer Abstiegsgefahr, buhlt um die Dienste von Marsilio Ficino. "Er würde sehr gut zu uns passen. Wir wollen mit ihm einen Neuanfang wagen. Im Vordergrund stünde zunächst der Klassenerhalt", wird der Präsident von Spartak zitiert. Was ist dran an den Gerüchten? "Ja, Spartak hat mich kontaktiert. Aber ich habe noch Vertrag bei Feyenoord und möchte den auch erfüllen", so Ficino. Momentan läuft es gut bei Feyenoord. Platz 2, punktgleich mit dem Sensationsaufsteiger aus Oss, ist mehr, als man vor der Saison erwartet hätte. Man muss nicht Meister werden, würde sich dagegen natürlich auch nicht wehren. Unklar ist, ob Ficino auch im Falle des Nichterreichens des Internationalen Geschäfts in Rotterdam bleiben wird. "Der jetztige Stand ist, dass ich bei Feyenoord bleiben werde. Wir haben noch viel vor hier".

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Durchwachsener Spieltag

Saison 2015-1, ZAT 9, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 15.03.2015, 22:22

Das 4:4 gegen Heerenveen ärgerte Ficino: "Wir kassieren zu Hause einfach viel zu viel Gegentore. Das Spiel gegen Heerenveen war ein typisches Beispiel. Wenn man 4:2 führt, darf man das Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Unter keinen Umständen. Solche Punktverluste können uns das internationale Geschäft kosten". Die Niederlage beim FC Oss war überraschend klar. "Oss gehört zu den Favoriten auf den Titel. Für einen Aufsteiger eine großartige Perspektive", so Ficino. "Wir selbst werden unsere Ziele nicht korrigieren. Das wichtigste in dieser Saison ist und bleibt der Einzug ins internationale Geschäft. Darauf können wir dann in der kommenden Saison aufbauen". Gerade finanziell wäre der Europacup wichtig, um sich gezielt verstärken zu können. Ficino plant für die neue Saison, seine Mannschaft zu verstärken. Schritt für Schritt will er das Projekt "Feyenoord" aufbauen.

134 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zum ersten Mal Tabellenführer

Saison 2015-1, ZAT 8, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 08.03.2015, 21:55

Ein neues Gefühl für Ficino und seine Mannen. Zum ersten Mal seit dessen Amtsübernahme befindet sich Feyenoord an der Spitze der Ehrendivision. "Ein schönes Gefühl, nicht mehr", so Ficino. "Das bisher Geleistete muss nun bestätigt werden, und das wird nicht leicht werden. Die Liga ist extrem eng beieinander und zwischen den Mannschaften liegen Nuancen". Kritisch äußerte sich Ficino zum Auftritt der niederländischen Mannschaften auf dem internationalen Parkett. "Das macht die Ehrendivision nicht gerade interessanter. Die niederländischen Mannschaften agieren insgesamt etwas unglücklich und der letzte Platz in der Fünfjahreswertung ist die logische Konsequenz. Wir hoffen im nächsten Jahr unseren Beitrag zu einer Verbesserung beitragen zu können". Das Ziel von Feyenoord ist klar: Internationales Geschäft. Das allein zählt diese Saison. "Mit ein wenig Glück können wir es schaffen", so Ficino.

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ärger wegen BeNeLux-League

Saison 2015-1, ZAT 7, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 01.03.2015, 21:55

Platz 2 am Ende der Hinrunde ist ein schöner Erfolg für Marsilio Ficino und seine Mannen. "Darauf kann man aufbauen", so der Coach. Ärger gibt es derweilen nicht aufgrund der sportlichen Situation, sondern vielmehr wegen der BeNeLux-League. Ficino hatte sich für eine Teilnahme ausgesprochen, der damalige Vorstand war dagegen, wollte sich ganz auf Liga und Pokal konzentrieren. "Die Entscheidung von damals habe ich hingenommen, aber ich halte sie nach wie vor für falsch. Es wäre eine zusätzliche Belastung gewesen, aber da wir dieses Jahr am internationalen Geschäft nicht teilnehmen, wäre es machbar gewesen. Wir hätten Erfahrungen sammeln können. Schade drum. Im nächsten Jahr werden wir uns aber anmelden". Derweil laufen schon die Vorbereitungen für die nächste Saison. Die Mannschaft soll weiter verstärkt werden. Es wächst etwas in Rotterdam...

128 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Relative Zufriedenheit

Saison 2015-1, ZAT 6, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 23.02.2015, 12:48

Alles in allem ist man bei Feyenoord recht zufrieden. "Wir sind vorne gut dabei", sagte Ficino. "Wir müssen hart weiterarbeiten und dürfen nicht nachlassen, dazu ist die Leistungsdichte in der Ehrendivision zu hoch". Was Ficino nicht gefällt, ist die Abwehrschwäche, gerade auch zu Hause. "Wir müssen zu Hause meist über die volle Distanz gehen, um erfolgreich zu sein. Wir haben zu Hause definitiv zu viele Gegentore bekommen. Dass wir auch mit einer Ausnahme in diesen Spielen erfolgreich waren, ist für die Moral sehr gut, aber es kostet viel Kraft, die uns in den Auswärtsspielen dann fehlt. Diese Woche beginnt auch der Pokal. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht vorzeitig schlapp machen". Insgesamt ist bei Feyenoord Ruhe eingetreten. Ficino sitzt als Trainer und Manager fester im Sattel als je zuvor. Es könnte aber auch eine trügerische Ruhe sein...

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Revolution bei Feyenoord!

Saison 2015-1, ZAT 4, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 08.02.2015, 20:57

Die letzte Mitgliederversammlung hat zu einer doch recht überraschenden Entwicklung geführt, auch wenn es vorab schon einige Gerüchte gab: Der alte Vorstand wurde komplett abgewählt, und dessen Nachfolgegremium macht Ficino zum Manager, der zu einer der mächtigsten Personen des holländischen Fußballs wird. Wie auch schon bei Bröndby Kopenhagen vereint er das Trainer- und Manageramt in Personalunion. Ficino führt nun die Geschicke des Vereins, sucht aber auch den ständigen Austausch mit dem Vorstand. "Ich danke für das in mich gesetzte Vertrauen und werde alles tun, um dies zurückzuzahlen", so Ficino. Sportlich steht Feyenoord ganz ordentlich dar. "Platz 2 ist ein schönes Zwischenergebnis. Angesichts der hohen Leistungsdichte in der holländischen Liga sollten wir das nicht zu hoch bewerten. Wir haben noch einen steinigen Weg vor uns", so der neue Manager von Fyeyenoord. "Jetzt konzentrieren wir uns ganz auf die nächsten Spiele. Uns gefällt es da oben recht gut, und wir wollen dort bleiben, ganz klar".

153 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sieg beim Meister

Saison 2015-1, ZAT 3, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 01.02.2015, 20:37

Das überraschende 4:1 beim Meister war bisher die beste Saisonleistung von Feyenoord. "Wir haben ein sehr gutes Umschaltspiel gezeigt, standen hinten sehr sicher und haben die Konterchancen sehr gut genutzt. Es war unsere beste Auswärtsleistung seit meiner Zeit hier bei Feyenoord", so Ficino. Es ist erst die zweite Heimniederlage von Bini mit Cambuur Leeuwarden. Insgesamt ist Ficino zufrieden: "Natürlich ist der zweite Platz nur eine Momentaufnahme, aber es ist ein recht guter Start in die neue Saison. Wir werden weiter hart arbeiten und versuchen, weiterhin zu optimieren. Wir sind auf einem guten Weg". Die Stimmung im Verein vor der Mitgliederversammlung am Mittwoch ist jedoch angespannt. Es scheint, als wenn das bisherige Präsidium zurücktreten wird. Gutunterrichtete Kreise wollen wissen, dass Ficino am nächsten Mittwoch auch das Amt des Managers übernehmen soll. Zu diesen Gerüchten wollte sich Ficino jedoch nicht äußern. "Unsere ganze Konzentration gilt den nächsten Spielen. Das wird schwer genug, da wir dreimal auswärts antreten müssen".

157 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ordentlicher Start, aber nicht mehr

Saison 2015-1, ZAT 2, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 24.01.2015, 15:18

In Rotterdam herrscht nach wie vor eine sehr gespannte Atmosphäre, so wirklich verstummen wollen die kritischen Stimmen nicht. Der 4:3 Sieg über den PSV Eindhoven war ein hart umkämpfter Sieg. "Eindhoven war uns ebenbürtig, aber im entscheidenden Augenblick waren wir etwas besser", so Ficino. "Auswärts haben wir leider keine vergleichbare Leistung zeigen können". Ficino ist skeptisch, dass sich dies in nächster Zukunft ändern wird. "Wir sind auswärts zu vorsichtig, zu ängstlich. Wir werden daran arbeiten, aber es wird Zeit brauchen". Dafür ist Feyenoord zu Hause eine Macht. "Und das soll auch so bleiben", so Ficino. "Wir sind über den Start insgesamt nicht unglücklich, aber wir haben noch viel Arbeit vor uns, wenn wir unsere Ziele erreichen wollen". Klar ist offenbar, dass Ficino bei erneutem Misserfolg nicht mehr zu halten sein wird. Die Stimmung im Verein ist derzeit nicht gut. Gerüchteweise hat sich gegen das bisherige Präsidium eine Opposition gebildet, in die auch Ficino involviert sein soll. Es bleibt spannend bei Feyenoord...

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ficino bleibt, aber...

Saison 2015-1, ZAT 1, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 13.01.2015, 22:35

Es war eine lange und kontroverse Vorstandssitzung bei Feyenoord, aber letztlich entschied man sich, mit Marsilio Ficino in die neue Saison zu gehen. Der enttäuschende Endspurt der letzten Saison, in dem die Qualifikation für das internationale Geschäft verfehlt wurde, war für den gesamten Verein eine große Enttäuschung. Aber Ficino soll noch eine zweite Chance erhalten. "Ich habe aus den Fehlern der letzten Saison gelernt. Die werde ich nicht noch einmal machen. Ich habe die Situationen teilweise falsch eigeschätzt", so Ficino. Das Ziel ist der Einzug ins internationale Geschäft. "Das wird nicht einfach werden, die Konkurrenz hat sich gut verstärkt, während wir etwas sparen mussten". Sollte Ficino jedoch erneut scheitern, wird er wohl nicht mehr zu halten sein. Dafür ist Feyenoord zu ambitioniert. Eine spannende Saison steht bevor...

127 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dicke Luft bei Feyenoord

Saison 2014-3, ZAT 12, Marsilio Ficino für Feyenoord Rotterdam am 13.12.2014, 18:26

Marsilio Ficino ist derzeit um seine Aufgabe wirklich nicht zu beneiden. Im Endspurt der Liga geht es für seine Truppe darum, wenigstens noch den Einzug in das internationale Geschäft zu erreichen. Leicht wird das nicht für den mit großer Euphorie in die Saison gestarteten Club aus Rotterdam. "Es wäre definitiv mehr drin gewesen", so der Coach. "Eine Reihe von individuellen Fehlern hat uns um den möglichen großen Erfolg gebracht. Da möchte ich mich auch nicht ausnehmen." Ficino wird vorgeworfen, Pokal und Euroleague nicht wirklich ernst genommen zu haben. "Ich habe Fehler gemacht, das ist klar, und mich in manchen Spielen selbst ausgetrickst". Dabei war Ficino in der letzten Saison mit großen Vorschlusslorbeeren gestartet. Im anderen "Torrauschuniversum" war er der sehr erfolgreiche Trainer von Bröndby Kopenhagen. Es gelang ihm, aus einer Fahrstuhlmannschaft einen Spitzenklub zu formen. Zwei Meisterschaften, drei Pokalsiege und drei Vizemeisterschaften sprechen eine deutliche Sprache. Ähnliches erhoffte man sich auch bei Feyenoord von Ficino, der bis zu seinem Engagement bei Bröndby sowie in der Zeit danach Latinistikdozent in Florenz und Kopenhagen war. In Rotterdam herrscht Ernüchterung. Es gibt Stimmen im Verein, die eine Ablösung Ficinos befürworten, trotz des überraschenden Pokalsieges in der letzten Saison. Ficino bleibt gelassen: "Mein Engagement bei Feyenoord sehe ich als einen längeren Prozess. Das Ziel ist ganz klar, Feyenoord in die nationale und auch europäische Spitze zurückzuführen. Sofern man mich lässt, werde ich weiter daran arbeiten. Und aus Fehlern habe ich bisher immer gelernt." Diese Saison jedoch kann man angesichts solcher Ziele nur als Rückschritt begreifen, der je nachdem zu Veränderungen bei Feyenoord führen könnte. Viel wird vom Saisonendspurt abhängen.

299 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Neue Saison

Saison 2013-2, ZAT 1, Ted für Feyenoord Rotterdam am 05.06.2013, 18:06

In der vergangenen Saison konnte Ted nicht viel falsch machen. In den verbliebenen Spielen hatte das Team Unmengen Tore auf dem Konto. Das machte alles sehr einfach. In diesem Jahr fängt der Trainer und das Team sowie die Liga wieder bei Null an. Jeder hat die Chance oben dabei zu sein. Ob das jeder pakt bleibt natürlich nicht offen. Können ja nicht alle Mannschaften oben stehen. Doch wer schafft es? Ted wird alles dafür geben im Europäischen Pokal antreten zu dürfen. Doch das bleibt erstmal Zukunftsmusik.
Feyenoord soll wieder eine Macht werden in Niederlande und Europa. Ein harter langer steiniger Weg. Doch Ted fürchtet sich nicht davor. Gas geben muss er allerdings wie ein Großer.

123 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Wunder von Rotterdam

Saison 2011-3, ZAT 13, agent87 für Feyenoord Rotterdam am 13.01.2012, 09:59

<p class="MsoNormal">Die nicht mehr für möglichgehaltene Titelverteidigung wurde
ausgerechnet in einem Derby gegen Excelsior Rotterdam errungen! In einem
hochdramatischen Spiel konnte sich Feyenoord Rotterdam am Ende mit 3 : 2
durchsetzen gleichzeitig verlor Heerenveen überraschend in Groningen  und so konnte Feyenoord Rotterdam erneut die
Meisterschaft holen. Spieler, Trainer und Fans konnten ihr Glück kaum fassen,
spontan wurde ganz Rotterdam zu einer riesigen Partymeile. Trainer Agent 87
sagt kurz nach dem Spiel: „ Die Jungs können jetzt drei Tage richtig Feiern,
dann sehen wir uns alle wieder zum Training und bereiten uns auf die Finalrunde
in der Europa League vor. Nächste Saison wollen wir dann in die Champions
League und dort voll angreifen!"

122 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Da ist das Ding!!!!

Saison 2011-2, ZAT 13, agent87 für Feyenoord Rotterdam am 09.09.2011, 19:44

Ganz Rotterdam steht Kopf, die Schale ist da, die ganze Stadt ist eine einzige Partymeile!!!!
Mannschaft und Trainer bedanken sich, bei allen die an sie geglaubt haben .

27 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)
« Vorherige1234567Nächste »